Notebookcheck

Test LG Optimus G Pro E986 Smartphone

Manuel Masiero, 23.09.2013

Keine halben Sachen. LG hat mit dem Optimus G Pro E986 ein neues High-End Smartphone am Start, dessen Ausstattung sich sehen lassen kann. Ausgerüstet mit Quad-Core Snapdragon 600, LTE-Modul, FullHD-Display mit 5,5 Zoll sowie 16-GB-Speicher will das Smartphone die Konkurrenz das Fürchten lehren.

Das Optimus G Pro E986 geht als ein neues Topmodell der Optimus Reihe ins Rennen und präsentiert sich passend dazu als waschechtes Premium-Smartphone mit ebensolchen Features. Im Vergleich zum 4,7 Zoll großen LG Optimus G E975 hat das Optimus G Pro bei Ausstattung und Leistung noch einmal zugelegt. Der augenscheinlichste Unterschied dürfte das 5,5 Zoll große LC-Display sein, das mit 1.920 x 1.080 Pixel eine Full-HD-Auflösung bietet, was dem Optimus G E975 verwehrt blieb. Neben dem deutlich größeren Touchscreen arbeitet im LG Testkandidaten ein 1,7 GHz schneller Snapdragon 600 von Qualcomm mit 4 Rechenkernen und 2 GB Arbeitsspeicher. Auf der Haben-Seite stehen außerdem ein Akku mit kräftigen 3.140 mAh Kapazität, 16 GB Speicher sowie eine FullHD-Hauptkamera mit 13 Megapixel Auflösung.

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Das Optimus G Pro E986 besitzt ein 5,5 Zoll großes LC-Display.
Das Optimus G Pro E986 besitzt ein 5,5 Zoll großes LC-Display.

Wie es sich für ein High-End Smartphone gehört, hat LG dem Optimus G Pro E986 ein edles Äußeres spendiert, was optisch jedoch nicht sofort ins Auge springt. Die Qualitäten offenbaren sich erst bei genauerem Hinschauen. Passend dazu kleidet LG das Smartphone in konservative Farben – zur Auswahl stehen ein schwarzes und ein weißes Gehäuse.

Das aus Polykarbonat gefertigte Gehäuse mit abgerundeten Ecken ist hochwertig verarbeitet, misst 150,3 x 76,0 x 9,4 mm und bringt 172 Gramm auf die Waage. Mit diesen Dimensionen ist das Optimus G Pro E986 zwar nur bedingt hosentaschentauglich, lässt sich dafür aber problemlos in einer Jackentasche tragen. Besonderes Lob verdient sich das Smartphone durch seine extreme Verwindungssteifigkeit. Trotz seines 5,5 Zoll großen, nahtlos in das Chassis eingebetteten Displays lässt sich das Gehäuse selbst unter größerem Druck nicht verdrehen, noch quittiert es entsprechende Versuche mit Knarz- oder anderen Protestgeräuschen. Einzig der abnehmbare Gehäusedeckel auf der Rückseite lässt sich minimal eindrücken.

Ausstattung

Wie wir testen - Gehäuse

Das LG Optimus G Pro E986 wird vom High-End SoC Qualcomm Snapdragon 600 APQ8064T angetrieben und verfügt damit über einen mächtigen Performance-Unterbau. Neben dem Testkandidaten setzen zum Beispiel auch das HTC One und das Samsung Galaxy S4 Active diese CPU-/GPU-Kombination ein. Der in einer Strukturbreite von 28 Nanometer gefertigte SoC verfügt über 4 CPU-Kerne und arbeitet mit einer Taktung von 1,7 GHz. Dem Snapdragon 600 APQ8064T assistieren der Grafikprozessor Adreno 320 sowie 2048 MB RAM.

LG stattet das Optimus G Pro E986 mit 16 GB Speicher aus. Davon muss man zwar den Platzbedarf für das Android OS sowie die bereits vorinstallierten Apps abziehen, doch nach Inbetriebnahme bleiben dann immer noch 10 GB übrig. Sollte dieser Speicherplatz nicht ausreichen, entfernt man den Gehäusedeckel und kann das Smartphone über den integrierten microSD-Cardreader um bis zu weitere 64 GB Speicher ausbauen.

links: Schnelltaste, Lautstärkewippe
links: Schnelltaste, Lautstärkewippe
rechts: Power-Button/Sperrtaste
rechts: Power-Button/Sperrtaste
oben: 3,5-mm-Klinkenbuchse
oben: 3,5-mm-Klinkenbuchse
unten: Ladegerätanschluss/USB-2.0-Port, Mikrofon
unten: Ladegerätanschluss/USB-2.0-Port, Mikrofon

Software

Auf dem Optimus G Pro E986 läuft Android in der bereits nicht mehr ganz aktuellen Version 4.1.2. und hinkt damit anderen Topmodellen wie etwa dem Google Nexus 4 hinterher. Wie bereits im Optimus G Pro E975 setzt LG auch im Testkandidaten auf den S-Class-Launcher, der einige optische Anpassungen mit sich bringt, zum Beispiel den Übergangseffekt vom Sperrbildschirm zum Hauptmenü. Mit dabei ist auch eine App namens QuickMemo, die über die Statusleiste aktiviert wird und es erlaubt, Notizen direkt mit dem Finger auf den Bildschirm zu zeichnen und abzuspeichern.

Bei der Software-Ausstattung legt LG den Schwerpunkt auf Office-Anwendungen. So stehen ein Datei- und ein App-Manager ebenso zur Auswahl wie ein Aufgabenplaner, das Sicherungstool LG Backup sowie die Office Suite Polaris Office 4.

Das GPS-Modul arbeitet zuverlässig (App "GPS Test").
Das GPS-Modul arbeitet zuverlässig (App "GPS Test").

Kommunikation & GPS 

Ein WLAN-Modul gehört zur Standardausstattung jedes aktuellen Smartphones, und das Optimus G Pro E986 macht hier keine Ausnahme. Der Testkandidat sendet und empfängt Daten per WLAN 802.11 a/b/g/n, verfügt des Weiteren über eine Bluetooth-4.0-Anbindung und unterstützt außerdem NFC. Auch die übrige Kommunikationsausstattung lässt kaum Wünsche offen: Neben GSM-Quadband (850/900/1.800/1.900 MHz) und UMTS-Quadband (850/900/1.900/2.100 MHz) erlaubt das Optimus G Pro E986 auch Funkverbindungen via LTE (800/1.800/2.600 MHz). Mit einem passenden Mobilfunktarif sind LTE-Download-Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s möglich, im Upload immer noch stattliche 50 MBit/s. Mit einer UMTS-Anbindung beträgt die maximale Datenrate 42 Mbit/s (HSPA+).

Das integrierte GPS-Modul hinterlässt im Test einen zwiespältigen Eindruck. Innnerhalb geschlossener Räume bringt das Smartphone nur eine recht ungenaue Peilung zustande. Im Freien liefert das  GPS-Modul jedoch sehr schnell eine exakte Standortbestimmung und hält diese Genauigkeit auch bei weiterer Nutzung aufrecht.

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Angesichts der umfangreichen Ausstattung des Optimus G Pro E986 geraten die Telefonfunktionen beinahe ins Hintertreffen. Zu Unrecht, denn auch auf diesem Gebiet kann das Smartphone überzeugen. Die integrierte Telefon-App lässt sich direkt auf dem Startbildschirm aufrufen und punktet mit einer sehr einfachen Bedienung. Im Test stimmen zudem die Lautstärke und Gesprächsqualität bei Telefonaten in Mobil- und Festnetze. Störgeräusche sind so gut wie nicht zu vernehmen beziehungsweise vernachlässigbar gering.

Kameras & Multimedia

Auf dem Datenblatt liest sich die Kamera-Bestückung des Optimus G Pro E986 eindrucksvoll: Die Hauptkamera auf der Gehäuserückseite löst bis zu 13 Megapixel auf (4.160 x 3.120 Pixel) und wird von einem LED-Blitz unterstützt. Die Webcam auf der Frontseite begnügt sich dagegen mit 2 Megapixel, schafft damit aber dennoch eine FullHD-Auflösung von 1.920 x 1080 Pixel. Beide Kameras unterstützen zudem Videoaufnahmen im FullHD-Format.

In der Praxis offenbaren die Kameras des Testkandidaten indes einige Schwächen – anscheinend hat LG die gleichen Sensoren verbaut wie im Optimus G E975. Die Aufnahmequalität der Hauptkamera ist insgesamt gut, doch bei der Darstellung von Bilddetails kann die Optimus G Pro E986 nicht mit anderen High-End Geräten konkurrieren. Die aufgenommen Bilder erscheinen dunkler als auf den Referenzfotos und bieten nur mäßige Kontraste. Obendrein schleicht sich bei Aufnahmen in Innenbereichen schnell ein bereits ohne Vergrößerung sichtbares Bildrauschen in das Motiv.

LG Optimus G Pro E986
LG Optimus G Pro E986
LG Optimus G Pro E986
LG Optimus G Pro E986
LG Optimus G Pro E986
LG Optimus G Pro E986
Referenz: Sony Alpha 57
Referenz: Sony Alpha 57
Referenz: Sony Alpha 57
Referenz: Sony Alpha 57
Referenz: Sony Alpha 57
Referenz: Sony Alpha 57
Apple iPhone 5
Apple iPhone 5
Apple iPhone 5
Apple iPhone 5
Apple iPhone 5
Apple iPhone 5
Google Nexus 4
Google Nexus 4
Google Nexus 4
Google Nexus 4
Google Nexus 4
Google Nexus 4
Nokia Lumia 920
Nokia Lumia 920
Nokia Lumia 920
Nokia Lumia 920
Nokia Lumia 920
Nokia Lumia 920

Zubehör

LG legt dem Optimus G Pro E986 ein modulares Netzteil, ein Micro-USB-Kabel sowie In-Ear-Kopfhörer bei. Auf seiner Webseite bietet der Hersteller diverses Zubehör an, darunter eine portable Batterie, einen mobilen Drucker und ein Bluetooth Headset. Die Accessoires sind nicht speziell für den Testkandidaten maßgeschneidert, sondern sollen sich generell mit allen aktuellen LG Smartphones verwenden lassen.

Garantie

Auf das Optimus G Pro E986 gibt LG 24 Monate Garantie. Dieser Zeitraum gilt allerdings nicht für das komplette Produkt, denn ein Verschleißteil ist explizit davon ausgenommen: Auf den Akku gewährt der Hersteller nur 6 Monate Garantie.

Eingabegeräte & Bedienung

Die virtuelle Tastatur in der Queransicht.
Die virtuelle Tastatur in der Queransicht.

Verzögerung ist ein Fremdwort für das Optimus G Pro E986: Der kapazitive, 5,5 Zoll große Touchscreen des LG-Smartphones reagiert unverzüglich auf Kommandos und verarbeitet bis zu 10 Fingereingaben parallel. Ruckler, unnötig erscheinende Wartezeiten oder sonstige Auffälligkeiten, die einer zügigen Bedienung im Weg stehen, traten im Test zu keiner Zeit auf. Keine Beanstandungen gibt es auch bei den drei Softtouch-Tasten unterhalb des Displays und den physikalischen Tasten wie dem Power-Button oder der Lautstärkewippe, die ebenso schnell reagieren.

Zur sehr angenehmen Bedienung des Optimus G Pro E986 trägt auch die virtuelle Tastatur bei, die bereits im Hochkant-Modus über ausreichend große Tasten verfügt. Für Vielschreiber oder Anwender mit dem „Fat Finger“-Syndrom lohnt sich das Kippen des Smartphone-Displays in die Queransicht – hier nimmt die Tastatur zwar mehr als die Hälfte des Bildschirms ein, kommt dafür aber mit nochmals größeren Tasten. Praktisch: In beiden Ansichten erscheint eine zusätzliche Zahlenreihe mit den Ziffern 0 bis 9, die über der Buchstaben-Tastatur angezeigt wird.

Display

Wie wir testen - Display

Das Display ist ein wichtiges Aushängeschild eines Smartphones, denn wieviel Arbeit ein Hersteller in diese Komponente gesteckt hat, sieht man buchstäblich auf den ersten Blick. LG hat sich hier auf keine Kompromisse eingelassen und dem  Optimus G Pro E986 ein "FullHD IPS+ Farbdisplay“ spendiert. Dieses kann bis zu 16,7 Millionen Farben darstellen und zeigt den Bildschirminhalt gestochen scharf mit 1.920 x 1.080 Pixel. Auch andere High-End Smartphones bieten eine HD-Auflösung, darunter das HTC One und das Samsung Galaxy S4 Active.

Mit einer durchschnittlichen Helligkeit von 386,2 cd/m² liefert das LG Optimus G Pro E986 ein gutes Ergebnis ab und liegt im Bereich dessen, was man von einem Smartphone dieser Preisklasse erwarten kann. Das LG kommt aber weder an die Luminanz des HTC One (488,9 cd/m²) noch des Samsung Galaxy S4 Active (423,5 cd/m²) heran. Fast die gleiche Helligkeit bieten das Sony Xperia SP (389,3 cd/m²) und das LG Optimus G E975 (393,6 cd/m²).

312
cd/m²
395
cd/m²
425
cd/m²
338
cd/m²
420
cd/m²
426
cd/m²
331
cd/m²
403
cd/m²
426
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Infos
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 426 cd/m²
Durchschnitt: 386.2 cd/m²
Ausleuchtung: 73 %
Helligkeit Akku: 420 cd/m²
Schwarzwert: 0.49 cd/m²
Kontrast: 857:1

Ein Minuspunkt ist dagegen die recht ungleichmäßige Ausleuchtung des Displays. Mit einem schwachen Wert von lediglich 73 Prozent reiht sich das Optimus G Pro E986 im Vergleich klar an letzter Stelle ein. Wie es besser geht, zeigt das LG Optimus G E975 mit einer Ausleuchtung von 86 Prozent – die übrigen Smartphones liegen sogar noch einmal deutlich darüber, mit dem Samsung Galaxy S4 Active als bestem Gerät in dieser Kategorie (Ausleuchtung 96 %). Ein Kontrastverhältnis von 857:1 sowie ein Schwarzwert von 0,49 cd/m² sind dafür gute Werte.

Unsere Messungen mit der Software CalMAN 5 zeigen, wie gut oder schlecht es um die Farbtreue, Farbwiedergabe, Farbsättigung und Graustufendarstellung eines Displays bestellt ist. Das LG Optimus G Pro E986 stellt blaue Farben zu stark dar, rote Farben dagegen zu blass. Mit einem durchschnittlichen Delta-E-Wert von 7,53 weicht das Display von den Idealwerten des RGB-Farbraums messtechnisch deutlich ab, was sich bei der Graustufendarstellung fortsetzt (Delta-E 7,32). Subjektiv betrachtet merkt man von der suboptimalen Farbwiedergabe jedoch nichts – sämtliche Display-Inhalte erscheinen stets mit kräftigen, natürlich wirkenden Farben und wirken zu keiner Zeit verfälscht.

Farbtreue
Farbtreue
Farbwiedergabe
Farbwiedergabe
Graustufen
Graustufen
Farbsättigung
Farbsättigung

Der hohe Kontrast und die überdurchschnittliche Helligkeit seines LC Displays machen es problemlos möglich, das Optimus G Pro E986 unter freiem Himmel einzusetzen. Die spiegelnde Oberfläche des Bildschirms kann dem zwar einen Strich durch die Rechnung machen, allerdings nur dann, wenn die Sonne direkt auf das Display scheint und man infolgedessen kaum noch etwas vom Inhalt erkennt. Doch weil sich dieser Missstand bereits mit einer leichten Drehung des Smartphones beheben lässt, heißt es insgesamt Daumen nach oben für die Outdoor-Tauglichkeit.

Eine gleichermaßen gute Note holt sich das Optimus G Pro E986 bei der nächsten Test-Kategorie ab: Das IPS+-Farbdisplay bietet konstruktionsbedingt eine hervorragende Blickwinkelstabilität und überzeugt selbst bei extremen Seitenansichten mit einem stabilen Kontrast. Lediglich die Helligkeit fällt bereits recht früh ab, bleibt dann aber selbst bis hin zu sehr kleinen Blickwinkeln konstant.

Blickwinkel Optimus G Pro E986
Blickwinkel Optimus G Pro E986
Das LG Optimus G Pro E986 im Außeneinsatz.
Das LG Optimus G Pro E986 im Außeneinsatz.

Leistung

Wie wir testen - Leistung

Im LG Smartphone werkelt der High-End SoC Qualcomm Snapdragon 600 APQ8064T zusammen mit dem Grafikprozessor Adreno 320 sowie 2048 MB RAM. Performance-Engpässe sollten daher eigentlich zu keiner Zeit auftreten - wir machen die Probe aufs Exempel und jagen das Optimus G Pro E986 durch unseren umfangreichen Benchmark-Testparcours.

Bei den synthetischen Benchmarks liegt das Optimus G Pro E986 auf gleicher Höhe mit der High-End-Konkurrenz – die Vergleichs-Smartphones setzen größtenteils auf die gleiche oder zumindest eine recht ähnliche CPU-/GPU-Ausstattung. Je nach Test liegt daher zwar mal das eine, mal das andere Gerät vorne, aber insgesamt kann sich keines entscheidend absetzen oder gar einen deutlichen Vorsprung herausholen.

3DMark (2013)
1280x720 Ice Storm Standard Score (sort by value)
LG Optimus G Pro E986
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB SSD
9620 Points ∼6%
LG Optimus G E975
Adreno 320, S4 Pro APQ8064A, 32 GB SSD
10233 Points ∼7% +6%
Samsung Galaxy S4 Active I9295
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB iNAND Flash
9150 Points ∼6% -5%
Sony Xperia SP
Adreno 320, MSM8960T, 8 GB SSD
10224 Points ∼7% +6%
HTC One
Adreno 320, 600 APQ8064T, 32 GB SSD
10752 Points ∼7% +12%
1280x720 Ice Storm Standard Graphics (sort by value)
LG Optimus G Pro E986
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB SSD
9691 Points ∼1%
LG Optimus G E975
Adreno 320, S4 Pro APQ8064A, 32 GB SSD
10616 Points ∼1% +10%
Samsung Galaxy S4 Active I9295
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB iNAND Flash
9417 Points ∼1% -3%
Sony Xperia SP
Adreno 320, MSM8960T, 8 GB SSD
11541 Points ∼2% +19%
HTC One
Adreno 320, 600 APQ8064T, 32 GB SSD
11192 Points ∼1% +15%
1280x720 Ice Storm Standard Physics (sort by value)
LG Optimus G Pro E986
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB SSD
9379 Points ∼17%
LG Optimus G E975
Adreno 320, S4 Pro APQ8064A, 32 GB SSD
9087 Points ∼17% -3%
Samsung Galaxy S4 Active I9295
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB iNAND Flash
8325 Points ∼15% -11%
Sony Xperia SP
Adreno 320, MSM8960T, 8 GB SSD
7305 Points ∼13% -22%
HTC One
Adreno 320, 600 APQ8064T, 32 GB SSD
9451 Points ∼17% +1%
Geekbench 2 - 32 Bit - Total Score (sort by value)
LG Optimus G E975
Adreno 320, S4 Pro APQ8064A, 32 GB SSD
1831 Points ∼15%
Samsung Galaxy S4 Active I9295
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB iNAND Flash
2461 Points ∼20%
Sony Xperia SP
Adreno 320, MSM8960T, 8 GB SSD
2118 Points ∼17%
HTC One
Adreno 320, 600 APQ8064T, 32 GB SSD
2332 Points ∼19%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (sort by value)
LG Optimus G Pro E986
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB SSD
11 fps ∼2%
LG Optimus G E975
Adreno 320, S4 Pro APQ8064A, 32 GB SSD
9.3 fps ∼1% -15%
Samsung Galaxy S4 Active I9295
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB iNAND Flash
8.3 fps ∼1% -25%
Sony Xperia SP
Adreno 320, MSM8960T, 8 GB SSD
12 fps ∼2% +9%
Nokia Lumia 925
Adreno 225, S4 Plus MSM8960, 16 GB iNAND Flash
3.3 fps ∼1% -70%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (sort by value)
LG Optimus G Pro E986
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB SSD
11 fps ∼18%
LG Optimus G E975
Adreno 320, S4 Pro APQ8064A, 32 GB SSD
17 fps ∼28% +55%
Samsung Galaxy S4 Active I9295
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB iNAND Flash
9.8 fps ∼16% -11%
Sony Xperia SP
Adreno 320, MSM8960T, 8 GB SSD
18 fps ∼30% +64%
Nokia Lumia 925
Adreno 225, S4 Plus MSM8960, 16 GB iNAND Flash
6.3 fps ∼11% -43%
Linpack for Android - Multi Thread (sort by value)
LG Optimus G Pro E986
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB SSD
702.778 MFLOPS ∼49%
LG Optimus G E975
Adreno 320, S4 Pro APQ8064A, 32 GB SSD
540.598 MFLOPS ∼38% -23%
Samsung Galaxy S4 Active I9295
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB iNAND Flash
669.312 MFLOPS ∼46% -5%
Sony Xperia SP
Adreno 320, MSM8960T, 8 GB SSD
225.792 MFLOPS ∼16% -68%
HTC One
Adreno 320, 600 APQ8064T, 32 GB SSD
733.333 MFLOPS ∼51% +4%

Größere Unterschiede offenbaren sich bei den Browser-Benchmarks. Hier liegt das LG Optimus G Pro E986 fast durchgängig vorne und ringt mit dem HTC One, dem Samsung Galaxy S4 Active und dem Sony Xperia SP um die Performance-Krone. Gegenüber dem Führungstrio fallen das LG Optimus G E975 und das Nokia Lumia 925 leicht zurück, was sich bei Google V8 Ver. 7 besonders deutlich zeigt. Dafür ist Mozilla Kraken die Domäne des Nokia Lumia 925 - hier hat die Konkurrenz keine Chance.

Google V8 Ver. 7 - Google V8 Ver. 7 Score (sort by value)
LG Optimus G Pro E986
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB SSD (29.0.1547.72)
1905 Points ∼10%
LG Optimus G E975
Adreno 320, S4 Pro APQ8064A, 32 GB SSD
1479 Points ∼8% -22%
Samsung Galaxy S4 Active I9295
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB iNAND Flash
2517 Points ∼14% +32%
Sony Xperia SP
Adreno 320, MSM8960T, 8 GB SSD
1663 Points ∼9% -13%
HTC One
Adreno 320, 600 APQ8064T, 32 GB SSD
1899 Points ∼10% 0%
Nokia Lumia 925
Adreno 225, S4 Plus MSM8960, 16 GB iNAND Flash
787 Points ∼4% -59%
Browsermark - --- (sort by value)
LG Optimus G Pro E986
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB SSD
2065 points ∼29%
LG Optimus G E975
Adreno 320, S4 Pro APQ8064A, 32 GB SSD
1316 points ∼18% -36%
Samsung Galaxy S4 Active I9295
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB iNAND Flash
1643 points ∼23% -20%
Sony Xperia SP
Adreno 320, MSM8960T, 8 GB SSD
2091 points ∼29% +1%
HTC One
Adreno 320, 600 APQ8064T, 32 GB SSD
2152 points ∼30% +4%
Nokia Lumia 925
Adreno 225, S4 Plus MSM8960, 16 GB iNAND Flash
1721 points ∼24% -17%
Peacekeeper - --- (sort by value)
LG Optimus G Pro E986
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB SSD
580 Points ∼9%
LG Optimus G E975
Adreno 320, S4 Pro APQ8064A, 32 GB SSD
545 Points ∼9% -6%
Samsung Galaxy S4 Active I9295
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB iNAND Flash
611 Points ∼10% +5%
Sony Xperia SP
Adreno 320, MSM8960T, 8 GB SSD
507 Points ∼8% -13%
HTC One
Adreno 320, 600 APQ8064T, 32 GB SSD
683 Points ∼11% +18%
Nokia Lumia 925
Adreno 225, S4 Plus MSM8960, 16 GB iNAND Flash
335 Points ∼5% -42%
Mozilla Kraken 1.0 - Total Score (sort by value)
LG Optimus G Pro E986
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB SSD (29.0.1547.72)
13867.4 ms * ∼8%
LG Optimus G E975
Adreno 320, S4 Pro APQ8064A, 32 GB SSD
23662.7 ms * ∼14% -71%
Samsung Galaxy S4 Active I9295
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB iNAND Flash
12134.7 ms * ∼7% +12%
Sony Xperia SP
Adreno 320, MSM8960T, 8 GB SSD
14971.5 ms * ∼9% -8%
HTC One
Adreno 320, 600 APQ8064T, 32 GB SSD
13058.6 ms * ∼8% +6%
Nokia Lumia 925
Adreno 225, S4 Plus MSM8960, 16 GB iNAND Flash
43449.2 ms * ∼25% -213%
Octane V1 - Total Score (sort by value)
LG Optimus G Pro E986
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB SSD (29.0.1547.72)
2349 Points ∼11%
LG Optimus G E975
Adreno 320, S4 Pro APQ8064A, 32 GB SSD
1163 Points ∼6% -50%
Samsung Galaxy S4 Active I9295
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB iNAND Flash
2519 Points ∼12% +7%
Sony Xperia SP
Adreno 320, MSM8960T, 8 GB SSD
1550 Points ∼7% -34%
HTC One
Adreno 320, 600 APQ8064T, 32 GB SSD
1986 Points ∼9% -15%
Nokia Lumia 925
Adreno 225, S4 Plus MSM8960, 16 GB iNAND Flash
593 Points ∼3% -75%

* ... kleinere Werte sind besser

Aufgrund einer schnellen Speicheranbindung zeigt das Optimus G Pro E986 auch bei der Lese- und Schreibperformance gute Leistung und liegt auf Augenhöhe mit dem Samsung Galaxy S4 Active, das insgesamt den höchsten Datendurchsatz erzielt. Lediglich bei der sequenziellen Schreibrate muss sich der Testkandidat hinten anstellen und das HTC One, das LG Optimus G E975 und das Samsung Galaxy S4 Active an sich vorbeiziehen lassen.

AndroBench 3
Sequential Read 256KB (sort by value)
LG Optimus G Pro E986
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB SSD
69.47 MB/s ∼39%
LG Optimus G E975
Adreno 320, S4 Pro APQ8064A, 32 GB SSD
60.08 MB/s ∼34% -14%
Samsung Galaxy S4 Active I9295
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB iNAND Flash
90.32 MB/s ∼51% +30%
Sony Xperia SP
Adreno 320, MSM8960T, 8 GB SSD
37.69 MB/s ∼21% -46%
HTC One
Adreno 320, 600 APQ8064T, 32 GB SSD
58.75 MB/s ∼33% -15%
Sequential Write 256KB (sort by value)
LG Optimus G Pro E986
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB SSD
11.48 MB/s ∼20%
LG Optimus G E975
Adreno 320, S4 Pro APQ8064A, 32 GB SSD
13.88 MB/s ∼24% +21%
Samsung Galaxy S4 Active I9295
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB iNAND Flash
15.33 MB/s ∼27% +34%
Sony Xperia SP
Adreno 320, MSM8960T, 8 GB SSD
6.62 MB/s ∼11% -42%
HTC One
Adreno 320, 600 APQ8064T, 32 GB SSD
16.37 MB/s ∼28% +43%
Random Read 4KB (sort by value)
LG Optimus G Pro E986
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB SSD
13.31 MB/s ∼63%
LG Optimus G E975
Adreno 320, S4 Pro APQ8064A, 32 GB SSD
11.64 MB/s ∼55% -13%
Samsung Galaxy S4 Active I9295
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB iNAND Flash
12.35 MB/s ∼59% -7%
Sony Xperia SP
Adreno 320, MSM8960T, 8 GB SSD
9.58 MB/s ∼46% -28%
HTC One
Adreno 320, 600 APQ8064T, 32 GB SSD
11.83 MB/s ∼56% -11%
Random Write 4KB (sort by value)
LG Optimus G Pro E986
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB SSD
1.15 MB/s ∼37%
LG Optimus G E975
Adreno 320, S4 Pro APQ8064A, 32 GB SSD
1.06 MB/s ∼34% -8%
Samsung Galaxy S4 Active I9295
Adreno 320, 600 APQ8064T, 16 GB iNAND Flash
1.11 MB/s ∼35% -3%
Sony Xperia SP
Adreno 320, MSM8960T, 8 GB SSD
0.27 MB/s ∼9% -77%
HTC One
Adreno 320, 600 APQ8064T, 32 GB SSD
1.19 MB/s ∼38% +3%

Spiele

Durch seine schlagkräftige Kombination aus Quad-Core-Prozessor und Adreno-320-GPU überspringt das Optimus G Pro E986 im Test jede Spiele- und Multimedia-Hürde, ohne dabei ins Stolpern zu geraten. Klassiker wie Angry Birds, Plants vs. Zombies und Fruit Ninja laufen ebenso flüssig wie aktuellere Spiele, welche die Smartphone-Hardware deutlich stärker fordern. Exemplarisch getestete 3D-Toptitel, darunter Iron Man 3, Real Racing 3 oder Need For Speed: Hot Pursuit bringen das Smartphone nicht in Verlegenheit, denn sie laufen ohne Bildruckler oder Ladeverzögerungen. Bei jedem getesteten Game reagiert der Touchscreen ebenso präzise wie der Beschleunigungs- und Lagesensor und erlaubt damit eine sehr feine Steuerung.

Rechenintensive Spiele wie Real Racing 3...
Rechenintensive Spiele wie Real Racing 3...
...und Iron Man 3 laufen flüssig.
...und Iron Man 3 laufen flüssig.

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Temperatur

Das Optimus G Pro E986 erwärmt sich unter Last auf bis zu 40,4 Grad Celsius, wobei der Maximalwert im oberen Bereich der Frontseite auftritt, ziemlich genau unterhalb des LG Logos. Die Rückseite bleibt mit 39,8 Grad Celsius etwas kühler. Beide Werte liegen im normalen Bereich und sind im direkten Vergleich sogar relativ niedrig, denn nur das HTC One ist mit 36,6 Grad Celsius noch kühler. Spürbar warm in der Hand werden dagegen das Nokia Lumia 925 (47,0 Grad Celsius) und das Samsung Galaxy S4 Active (44,3 Grad Celsius).

Max. Last
 34.9 °C35.5 °C38.0 °C 
 36.1 °C36.4 °C40.4 °C 
 35.8 °C37.2 °C40.0 °C 
Maximal: 40.4 °C
Durchschnitt: 37.1 °C
34.7 °C36.8 °C34.0 °C
37.3 °C37.7 °C33.6 °C
39.8 °C37.5 °C35.0 °C
Maximal: 39.8 °C
Durchschnitt: 36.3 °C
Netzteil (max.)  38.7 °C | Raumtemperatur 23.6 °C | Voltcraft IR-350

Lautsprecher

Der neben der Hauptkamera eingebaute Mono-Lautsprecher des LG Optimus G Pro E986 reißt aufgrund seiner limitierten Klangeigenschaften nicht zu Begeisterungsstürmen hin. Smartphonetypisch lässt die Klangmembran sämtliche Tiefen vermissen, gibt jedoch alle im Test abgespielten Musikstück und Soundclips sauber wieder und verzerrt selbst bei maximal aufgedrehtem Lautstärkeregler nicht. Durchwegs gut hört sich der Sound dagegen an, wenn man die mitgelieferten In-Ear-Kopfhörer anschließt, wobei man hier obendrein in den Genuss von Stereoklang kommt. Über den Musik-Player lassen sich Audio-Effekte zuschalten, zum Beispiel Dolby Mobile, ein "Bass Booster" oder eine "Höhenverstärkung".

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Bei maximaler Display-Helligkeit verbraucht allein der 5,5-Zoll-Bildschirm des Optimus G Pro E986 laut Batterie-Status typischerweise zwischen 70 und 80 Prozent der Akkuladung. Wie sich zeigt, gibt sich der Testkandidat auch sonst recht stromhungrig. Im Idle-Zustand fordert das Smartphone zwischen 1,4 und 2,8 Watt Leistung – und damit im Fall der Fälle mehr als doppelt so viel wie das HTC One, das nur auf maximal 1,1 Watt kommt. Auch die übrigen Konkurrenten laufen sparsamer und kommen abgesehen vom Nokia Lumia 925 (2,4 Watt) auf einen Idle-Verbrauch, der sich zwischen 1,4 und 1,8 Watt bewegt.

Unter Last erhöht sich die Leistungsaufnahme auf 3,2 bis 5,1 Watt und ist damit weder besonders hoch noch besonders niedrig. Das Samsung Galaxy S4 Active verbraucht noch deutlich mehr (6,5 Watt), ebenso wie das Sony Xperia SP (5,6 Watt). Am sparsamsten agieren das HTC One (4,0 Watt) und das LG Optimus G E975 (3,7 Watt).

Stromverbrauch

Aus / Standby 0.0 / 0.1 Watt
Idle 0.6 / 1.4 / 2.8 Watt
Last 3.2 / 5.1 Watt
 
Legende: min: , med: , max:         Voltcraft VC 940

Akkulaufzeit

Mit seiner hohen Kapazität von 3.140 mAh lässt der Akku des Optimus G Pro E986 auf lange Laufzeiten hoffen. Das befeuert auch der Hersteller, laut dem der Testkandidat eine Stand-by-Zeit von 23 Tagen erreichen und auf eine UMTS-Sprechzeit von etwas über 15 Stunden kommen soll. Wie unsere Akkulaufzeit-Tests zeigen, geht dem Optimus G Pro E986 allerdings recht schnell die Puste aus.

Zum Ermitteln der maximalen Akkulaufzeit (minimale Display-Helligkeit, aktivierte Stromsparfunktion, alle Funktechnologien bis auf WLAN deaktiviert) simuliert ein Skript das Lesen eines Textdokuments. Hier erzielt das Optimus G Pro E986 eine Laufzeit von 12 Stunden und 57 Minuten, was im Vergleich zu ähnlich ausgestatteten Smartphones unterdurchschnittlich ist. Einzig das Samsung Galaxy S4 Active kommt mit 12 Stunden und 5 Minuten auf ein ähnliches Ergebnis. Wesentlich länger halten dagegen das HTC One (23 Stunden 51 Minuten), das Nokia Lumia 925 (22 Stunden 43 Minuten) sowie der LG Kollege Optimus G E975 durch (18 Stunden 15 Minuten).

Genau das Gegenteil zeigt sich bei der minimalen Akkulaufzeit (maximale Bildschirmhelligkeit, alle Funkverbindungen aktiviert). Mit 3 Stunden und 35 Minuten schneidet das LG Optimus G E986 überdurchschnittlich gut ab. Nahezu gleich lange halten das Samsung Galaxy S4 Active (3 Stunden 39 Minuten) und das LG Optimus G E975 (3 Stunden 32 Minuten) durch.

Dem Nutzerverhalten besonders nahe kommt der realitätsnahe WLAN-Test (Display-Helligkeit von 150 cd/m², Stromsparfunktionen aktiviert, skriptgesteuerter Aufruf von Webseiten alle 40 Sekunden). Für das Optimus G E986 messen wir eine magere Zeit von 7 Stunden und 45 Minuten, nach der sich das Gerät abschaltet. Wenig Begeisterung rufen hier auch das Samsung Galaxy S4 Active (7 Stunden 2 Minuten) und das Sony Xperia SP (7 Stunden 20 Minuten hervor). Ein sehr gute Ergebnis erzielt hingegen das Nokia Lumia 925 (15 Stunden 19 Minuten), gefolgt vom LG Optimus G E975 (11 Stunden 10 Minuten) und dem HTC One (10 Stunden 53 Minuten).

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
12h 57min
Surfen über WLAN
7h 45min
Last (volle Helligkeit)
3h 35min

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Mit dem Optimus G E986 hat LG ein gelungenes Smartphone am Start, das in fast allen Bereichen überzeugen kann oder zumindest eine überdurchschnittliche Leistung zeigt. Zu den Highlights des High-End-Testkandidaten gehören eine sehr hohe Verarbeitungsqualität, die hohe SoC-Performance des Qualcomm Snapdragon 600 APQ8064T sowie das leuchtstarke, 5,5 Zoll durchmessende FullHD-Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung. Mit dem LTE-Chip an Bord ist das Optimus G E986 außerdem zukunftssicher aufgestellt, was schnelle Datenübertragungsraten angeht. Erwähnt werden muss außerdem der 16 GB große Speicher. Im Betrieb reduziert sich der nutzbare Anteil zwar auf 10 GB, doch das dürfte für viele Anwendungszwecke mehr als ausreichend sein.

Bei so viel Licht hat der Schatten nicht viel zu melden, und in der Tat fällt unsere Mängelliste recht kurz aus. Die 13-Megapixel-Hauptkamera des Optimus G E986 produziert zwar gute Bilder, doch ein Vergleich mit anderen High-End-Modellen zeigt, dass hier noch einiges mehr drin gewesen wäre. Minuspunkte gibt es außerdem für die unterdurchschnittliche Akkuleistung, was sicherlich in erster Linie dem 5,5 Zoll großen FullHD-Display geschuldet ist.

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

Im Test: LG Optimus G Pro E986. Testgerät zur Verfügung gestellt von LG.
Im Test: LG Optimus G Pro E986. Testgerät zur Verfügung gestellt von LG.

Datenblatt

LG Optimus G Pro E986

:: Prozessor
:: Speicher
2048 MB, LPDDR2 RAM
:: Grafikkarte
:: Bildschirm
5.5 Zoll 16:9, 1920x1080 Pixel, kapazitiver Touchscreen, TFT, IPS, TFT Full HD IPS+ Farbdisplay, 16.7 Millionen Farben, 400 ppi, spiegelnd: ja
:: Festplatte
16 GB SSD, 16 GB eMMC ROM, 10.1 GB verfügbar
:: Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5-mm-Klinkenbuchse, Card Reader: microSD-Speicherkarten bis 64 GB Kapazität, Sensoren: Beschleunigungssensor, Digitaler Kompass, Gyroskopsensor, Näherungssensor, Umgebungslichtsensor,
:: Netzwerkverbindungen
802.11a/b/g/n (a b g n ), 4.0 Bluetooth, LTE/4G (800/1.800/2.600 MHz), UMTS (850/900/1.900/2.100 MHz), HSPA+ 42 Mbit/s, GSM (850/900/1.800/1.900 MHz), NFC
:: Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.4 x 150.3 x 76.0
:: Gewicht
0.172 kg Netzteil: 0.02 kg
:: Akku
11.9 Wh Lithium-Ion, 3.140 mAh
Telefonieren 2G (laut Hersteller): 1.9 h, Telefonieren 3G (laut Hersteller): 1.3 h, Standby 2G (laut Hersteller): 598 h, Standby 3G (laut Hersteller): 550 h
:: Preis
600 Euro
:: Betriebssystem
Android 4.1 Jelly Bean
:: Sonstiges
Webcam: Hauptkamera 13 MP mit LED-Blitz (4.160 x 3.120 Pixel), Webcam 2 MP (1.920 x 1080 Pixel), jeweils FullHD-Videoaufzeichnung möglich, Lautsprecher: Mono, Tastatur: virtuell, Tastatur-Beleuchtung: nein, Ladegerät, In-Ear-Kopfhörer, USB-Datenkabel, Kurzanleitung, 24 Monate Garantie

 

[+] compare
Trotz seinem 5,5 Zoll großen Bildschirm ist das Gehäuse des Optimus G Pro E986 sehr stabil und lässt sich nicht verwinden.
Trotz seinem 5,5 Zoll großen Bildschirm ist das Gehäuse des Optimus G Pro E986 sehr stabil und lässt sich nicht verwinden.
Unter der Haube steckt der High-End SoC Qualcomm Snapdragon 600 APQ8064T.
Unter der Haube steckt der High-End SoC Qualcomm Snapdragon 600 APQ8064T.
Mit der Quikmemo-Funktion kann man Notizen direkt auf den Bildschirm malen und speichern.
Mit der Quikmemo-Funktion kann man Notizen direkt auf den Bildschirm malen und speichern.
Hochwertig verarbeitet: Das Polykarbonat-Gehäuse des Optimus G Pro E986.
Hochwertig verarbeitet: Das Polykarbonat-Gehäuse des Optimus G Pro E986.
Zur Steuerung von Android 4.1.2. dienen die drei Soft-Tasten unterhalb des Displays.
Zur Steuerung von Android 4.1.2. dienen die drei Soft-Tasten unterhalb des Displays.
An den Micro-USB-2.0-Anschluss kann ein MHL-Adapter zum Streaming angeschlossen werden.
An den Micro-USB-2.0-Anschluss kann ein MHL-Adapter zum Streaming angeschlossen werden.
Auf der Gehäuserückseite sieht man ein Muster aus vielen Quadraten.
Auf der Gehäuserückseite sieht man ein Muster aus vielen Quadraten.
Durch die Anbindung an den Google Play Store ist der App-Nachschub gesichert.
Durch die Anbindung an den Google Play Store ist der App-Nachschub gesichert.
Der abnehmbare Gehäusedeckel auf der Rückseite...
Der abnehmbare Gehäusedeckel auf der Rückseite...
...verbirgt unter anderem den Micro-SD-Slot.
...verbirgt unter anderem den Micro-SD-Slot.
Gleich daneben findet sich ein Steckplatz für eine Micro-SIM-Karte.
Gleich daneben findet sich ein Steckplatz für eine Micro-SIM-Karte.
Der wechselbare Akku des Optimus G Pro E986 stellt eine Gesamtenergie von 11,9 Wattstunden bereit.
Der wechselbare Akku des Optimus G Pro E986 stellt eine Gesamtenergie von 11,9 Wattstunden bereit.
In der Verpackung des LG-Smartphones stecken...
In der Verpackung des LG-Smartphones stecken...
...ein modulares Netzteil, ein Micro-USB-Kabel sowie In-Ear-Kopfhörer.
...ein modulares Netzteil, ein Micro-USB-Kabel sowie In-Ear-Kopfhörer.
Der kapazitive Touchscreen kann zahlreiche Fingereingaben gleichzeitig verarbeiten.
Der kapazitive Touchscreen kann zahlreiche Fingereingaben gleichzeitig verarbeiten.
Zahlreiche Apps sind ab Werk vorinstalliert.
Zahlreiche Apps sind ab Werk vorinstalliert.
Für den Wechsel vom Sperrbildschirm auf den Hauptbildschirm stehen zahlreiche Überblendeffekte zur Auswahl.
Für den Wechsel vom Sperrbildschirm auf den Hauptbildschirm stehen zahlreiche Überblendeffekte zur Auswahl.
Zahlreiche Stromsparfunktionen gehören zum Funktionsrepertoire.
Zahlreiche Stromsparfunktionen gehören zum Funktionsrepertoire.
Die Akkulaufzeiten des Optimus G Pro E986 sind dennoch nur unterdurchschnittlich.
Die Akkulaufzeiten des Optimus G Pro E986 sind dennoch nur unterdurchschnittlich.

Ähnliche Geräte

Geräte mit der selben Grafikkarte

» Test Yota Devices Yotaphone Smartphone
Snapdragon MSM8960T, 4.3", 0.146 kg
» Test ZTE Grand Memo LTE Smartphone
Snapdragon S4 Pro APQ8064A, 5.7", 0.197 kg
» Test HTC One Max Smartphone
Snapdragon 600 APQ8064T, 5.9", 0.22 kg
» Test BlackBerry Z30 Smartphone
Snapdragon MSM8960T, 5.0", 0.17 kg
» Test LG G Pad 8.3 Tablet
Snapdragon 600 APQ8064T, 8.3", 0.338 kg
» Test Motorola Moto X Smartphone
Snapdragon S4 Pro MSM8960DT, 4.7", 0.13 kg
» Test Google Nexus 7 16 GB 2013 Tablet
Snapdragon S4 Pro APQ8064A, 7", 0.29 kg

Links

Preisvergleich

Amazon.de

EUR 9,99 Ancerson Verstellbare abnehmbare bewegliche flexible Gorillapod Stativ-Halterung Multifunktionshalterung für Smartphones Handys Samsung Galaxy S4 / S4 mini / S5 / S3 / S2 / Grand 2 / Note 2 N7100 / N9000 Note 3 / Mega 6.3 i9200 / Mega 5,8 I9152, Galaxy I8262d / I9268, HTC Sensation XE G18, Galaxy Ace2, Lg Nexus 4 5, Lg G2 / G2 Mini LTE / G Pro 2 / F70 LG / LG Optimus G Pro E980 F240 E986 F240k, HTC X920e (Schmetterling), Nokia Lumia 920 928 520 720 1020 1520, Sony Xperia L36h / L39h / Z1 S / M2 / Z2 / E1, Motorola Moto G, Blackberry Z10 / Z30, HTC One M7 / Mini / X / Max / M8, Huawei Ascend P6 / Etc G6 (Schwarz)

Krusell Hector Mobile Case Schwarz 5XL
» 16.20 EUR (geringster Preis)
16.20 EUR Amazon DE

2x Slim Line Stift Pen mit Kugelschreiber in Pink für LG Optimus G Pro E986
» 11.99 EUR (geringster Preis)
11.99 EUR eBay International AG

2x Slim Line Stift Pen mit Kugelschreiber in Schwarz für LG Optimus G Pro E986
» 11.99 EUR (geringster Preis)
11.99 EUR eBay International AG

eSPee Handy Tasche f. LG E986 Optimus G Pro Case Schutz Hülle Bumper *LGP050o
» 14.96 EUR (geringster Preis)
14.96 EUR eBay International AG

5in1 KFZ Halterung PKW Handy Halter Headset Ladekabel für LG E986 Optimus G Pro
» 14.98 EUR (geringster Preis)
14.98 EUR eBay International AG

Die dargestellten Preise können bis zu einen Tag alt sein.

Pro

+Hohe Verarbeitungsqualität
+SoC-Leistung
+Helles und großes Full-HD-Display
+16 GB Speicherplatz
+LTE wird unterstützt
+NFC-Modul
+Wechselbarer Akku
 

Contra

-Hoher Kaufpreis
-Hauptkamera für ein High-End-Gerät nur durchschnittlich
-Mäßige Akkuleistung

Shortcut

Was uns gefällt

Das gelungene Gesamtpaket. Insgesamt gibt sich das Optimus G Pro E986 in fast keinem Bereich eine Blöße und hat sich das Etikett "High-End Smartphone" auch tatsächlich verdient. Das LTE-Modul an Bord erlaubt sehr hohe Surfgeschwindigkeiten.

Was wir vermissen

Die starken Akku-Kennwerte (3.140 mAh, 11,9 Wh) lesen sich nur auf dem Datenblatt gut, denn bei der Laufzeit kann das Optimus G Pro E986 der Konkurrenz nicht das Wasser reichen. Eine etwas effizientere Energieverwaltung würde dem Smartphone zu einer noch besseren Note verhelfen.

Was uns verblüfft

Die Stabilität des Smartphones. Trotz seines 5,5 Zoll großen LC-Displays widersteht das Optimus G Pro E986 im Test sämtlichen Versuchen, das Gehäuse zu verwinden und zu verbiegen. Zudem lässt sich dem Smartphone dabei keinerlei Geräusch entlocken, das auf Materialprotest hindeuten würde.

Die Konkurrenz

HTC One
LG Optimus G E975
Nokia Lumia 925
Samsung Galaxy S4 Active
Sony Xperia SP

Bewertung

LG Optimus G Pro E986
19.09.2013 v3
Manuel Masiero

Gehäuse
89%
Tastatur
59%
Pointing Device
92%
Konnektivität
40%
Gewicht
100%
Akkulaufzeit
94%
Display
80%
Leistung Spiele
44%
Leistung Anwendungen
60%
Temperatur
82%
Lautstärke
100%
Auf- / Abwertung
86%
Durchschnitt
77%
87%
Smartphone *
gewichteter Durchschnitt

Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

> Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Test LG Optimus G Pro E986 Smartphone
Autor: Manuel Masiero (Update: 16.05.2014)