Notebookcheck

Computex 2016 | AMD: Bristol Ridge APUs vorgestellt

die 7. Generation der A-Series APU trägt den Namen Bristol Ridge
die 7. Generation der A-Series APU trägt den Namen Bristol Ridge
Im Rahmen der Computex 2016 stellt AMD die neue Generation seiner APUs mit dem Codenamen Bristol Ridge vor. Nach wie vor setzt AMD auf die 28-nm-Fertigung, legt diese Mal aber besonders viel Wert auf die Leistungsklasse mit einer TDP-Einstufung von 15 Watt. Die neuen APUs sollen ab sofort verfügbar sein.
Die 7. Generation der A-Series APU (CPU + GPU) trägt die Bezeichnung Bristol Ridge.
Die 7. Generation der A-Series APU (CPU + GPU) trägt die Bezeichnung Bristol Ridge.

Auf der Computex 2016 hat AMD die 7. Generation der A-Serie APUs vorgestellt. Wie schon beim Vorgänger "Carrizo" kommen erneut die Excavator-Kerne zum Einsatz, die in einem 28-nm-Prozess gefertigt werden. Entgegen früheren Meldungen müssen wir also weiterhin auf die 14-nm-Kerne mit dem Codenamen "Zen" warten.

Während es bei dem Prozessor also nur kleinere Fortschritte gibt, sollen sich laut AMD vor allem die Grafikleistung, die Multimediafunktionen und die Effizienz spürbar verbessert haben. Zudem unterstützen die Consumer-Chips nun den moderneren DDR4-Arbeitsspeicher (bis zu 2.400 MHz). 

Die APUs der Bristol Ridge Generation bestehen weiterhin aus 4 CPU- und 8 GPU-Kernen
Die APUs der Bristol Ridge Generation bestehen weiterhin aus 4 CPU- und 8 GPU-Kernen

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

CPU Leistung

Dank Optimierungen des Herstellungsprozesses sind bei den neuen Modellen höhere Takraten möglich. AMD spricht hier von einem maximalen Leistungszuwachs von 56 Prozent gegenüber der alten Kaveri-Architektur, was einem Vorsprung von bis zu 16 Prozent gegenüber Carrizo entspricht. Interessant sind hierbei auch die neuen Modelle. Während die Carrizo-APUs mit einer TDP von 12-35 Watt betrieben werden konnten, gibt es nun mehrere Modelle, die speziell mit einer TDP von 15 Watt (cTDP 12-15 W) ausgewiesen sind und damit in direkte Konkurrenz zu den ULV-Chips von Intel treten. Die 35-Watt-Chips lassen sich hingegen mit einer TDP von 25-45 Watt betreiben.

AMD unterteilt die verfügbaren APUs in zwei Leistungsbereiche. Die Modelle FX, A12 und A10 sind mehr auf Leistung getrimmt und unterstützen schnelleren DDR4-RAM mit bis zu 2.400 MHz, während die Modelle A9, A6 und E2 eher für den Einsteigerbereich vorgesehen sind und maximal mit DDR4-2133 betrieben werden können. Die A9-APU ist dabei als direkter Konkurrent zu Intels i3-Baureihe vorgesehen.

Produktübersicht
Produktübersicht
AMD FX, A12 und A10 APUs
AMD FX, A12 und A10 APUs
AMD A9, A6 und E2 APUs
AMD A9, A6 und E2 APUs

GPU Leistung

Vergleich GPU Leistung
Vergleich GPU Leistung
Übersicht AMD A12
Übersicht AMD A12
Übersicht AMD A9
Übersicht AMD A9

Videofunktionen und Effizienz

Bei den Videofunktionen gibt es nur kleine Unterschiede zu der Vorgängergeneration "Carrizo". Neben der Unterstützung für 4K-Material (H.264 und HEVC) wird jetzt auch VP9 in Full-HD unterstützt. Auch die Effizienz konnte leicht gesteigert werden. Bei der Wiedergabe eines 1080p-Videos spricht AMD von 9 Prozent weniger Stromverbrauch und im MobileMark 14 bis zu 12 Prozent weniger. 

Übersicht Videofunktionen
Übersicht Videofunktionen
Vergleich Effizienz
Vergleich Effizienz

Erste Einschätzung

Auch wenn wir weiterhin auf die 14nm-Fertigung warten müssen, scheint sich AMD mit der neuen Bristol Ridge Generation vor allem in dem wichtigen TDP-Bereich bis zu 15 Watt besser zu positionieren als zuvor. Die aktuellen Carrizo-Chips konnten in dieser Leistungsklasse bisher nicht gegen die Intel-Konkurrenz überzeugen, weshalb wir auf erste Testgeräte mit den neuen AMD APUs warten müssen, bevor wir ein endgültiges Urteil fällen können.

Beachten Sie auch unseren umfangreichen Artikel über die Bristol Ridge und Stoney Ridge Architektur.

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Quelle(n)

Eigene

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-05 > AMD: Bristol Ridge APUs vorgestellt
Autor: Andreas Osthoff,  1.06.2016 (Update: 17.06.2016)
Andreas Osthoff
Andreas Osthoff - Senior Editor Business
Ich bin mit Computern und moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Seit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich mich für die Technik interessiert und angefangen, meine eigenen Computer zu bauen. Bei Notebookcheck kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Business-Geräte sowie die mobilen Workstations, doch ich mache auch gerne Abstecher in den mobilen Bereich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte zu testen und miteinander zu vergleichen. Den passenden Ausgleich schafft der Sport, im Sommer vor allem mit dem Rad.