Notebookcheck

AMD E1 Micro-6200T

AMD E1 Micro-6200T

Der AMD E1 Micro-6200T ist ein mobiler Dual-Core-SoC für Tablets, der im April 2014 vorgestellt wurde. Neben 2 Prozessorkernen mit einer Taktrate von 1,0 bis 1,4 GHz (Boost-Takt) integriert der 28-Nanometer-Chip der "Mullins"-Serie auch eine Radeon-R2-GPU, einen Single-Channel DDR3L-1066-Speichercontroller sowie die Southbridge mit diversen I/O-Ports.

Architektur

Sowohl Beema (für Notebooks) als auch Mullins (Tablets und kompakte Subnotebooks) basieren auf AMDs Puma+-Architektur, die die Nachfolge des bisherigen Jaguar-Designs (Kabini- und Temash-APUs) antritt. Die Pro-MHz-Leistung hat sich im Vergleich zum Vorgänger nicht verändert, auch das Featureset bleibt mit SSE bis Version 4.2, AVX und AES identisch. Durch reduzierte Leckströme und einen intelligenten Boost-Mechanismus können die Puma+-Kerne jedoch (kurzzeitig) deutlich höher takten, was für ein besseres Ansprechverhalten und eine insgesamt höhere Performance sorgt. Die Fertigung erfolgt in einem 28-Nanometer-Prozess.

Performance

Bei Auslastung eines Kernes dürfte die APU in etwa dem alten E1-2500 (1,4 GHz) entsprechen, könnte bei Multi-Threading durch eine eventuell abfallende Taktrate aber etwas zurückfallen. Für einfache Alltagsanwendungen sollten die Reserven der APU aber ausreichen.

Grafik

Der SoC integriert eine Radeon-R2-GPU, die über 128 Shadereinheiten auf Basis der GCN-Architektur verfügt und mit bis zu 300 MHz taktet. Die Grafikleistung sollte knapp mit Intels HD Graphics (Ivy Bridge) oder einer Radeon HD 8210 vergleichbar sein. Aktuelle Spiele (Stand 2014) sind damit kaum flüssig spielbar; lediglich einige ältere und grafisch sehr anspruchslose Titel sollte die Radeon R3 bewältigen.

Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme des gesamten SoCs liegt bei 3,95 Watt TDP (SDP: 2,8 Watt),  sodass die APU auch für passiv gekühlte Tablets geeignet ist.

SerieAMD E-Series
CodenameMullins
Taktung1000 - 1400 MHz
Level 1 Cache128 KB
Level 2 Cache1 MB
Anzahl von Kernen / Threads2 / 2
Stromverbrauch (TDP = Thermal Design Power)3.95 Watt
Herstellungstechnologie28 nm
FeaturesSSE (1, 2, 3, 3S, 4.1, 4.2, 4A), x86-64, AES, AVX, Single-Channel DDR3L-1066
GPUAMD Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L) (? - 300 MHz)
64 Bit64 Bit wird unterstützt
Architecturex86
Vorgestellt am29.04.2014

Benchmarks

- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance

Ein oder mehrere Geräte zum Vergleich auswählen

In der folgenden Liste können sie Geräte suchen und für einen Vergleich auswählen.

Liste einschränken:

show all (including archived), 2021, 2020
v1.16

:: Noch keine Testberichte für diese CPU gefunden.

» Vergleich mobiler Prozessoren
Alle CPU Serien für Notebooks mit kurzer Beschreibung

» Mobile Prozessoren - Benchmarkliste
Sortier- und filterbare Benchmark-Liste

Prozessoren der Serie E-Series

» AMD E2-7110
   4x 1.8 GHz
» AMD E2-6110
   4x 1.5 GHz
» AMD E2-3000M
   2x 1.8 GHz - 2.4 GHz
» AMD E2-3000
   2x 1.65 GHz
» AMD E1-7010
   2x 1.5 GHz
» AMD E1-2500
   2x 1.4 GHz
» AMD E1 Micro-6200T
   2x 1 GHz - 1.4 GHz
» AMD E1-6010
   2x 1.35 GHz
» AMD E2-2000
   2x 1.75 GHz
» AMD E2-1800
   2x 1.7 GHz
» AMD E-450
   2x 1.65 GHz
» AMD E-350
   2x 1.6 GHz
» AMD E1-1500
   2x 1.48 GHz
» AMD E1-1200
   2x 1.4 GHz
» AMD E-300
   2x 1.3 GHz
» AMD E1-2200
   2x 1.05 GHz
» AMD E1-2100
   2x 1 GHz
» AMD E-240
   1x 1.5 GHz

Ähnlich schnelle CPUs

+ Intel Celeron M U3600
   2x 1.2 GHz
+ AMD Turion II Neo K625
   2x 1.5 GHz
+ AMD Turion 64 X2 TL-50
   2x 1.6 GHz
+ AMD E1-2500
   2x 1.4 GHz
» AMD E1 Micro-6200T
   2x 1 GHz - 1.4 GHz
- AMD E1-6010
   2x 1.35 GHz
- AMD Mobile Sempron X2 NI-52
   2x 1.8 GHz
- AMD Athlon Neo X2 L335
   2x 1.6 GHz
- Intel Celeron 847
   2x 1.1 GHz
- Intel Celeron M 925
   1x 2.3 GHz
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Vergleich mobiler Prozessoren > AMD E-Series > AMD E-Series E1 Micro-6200T SoC
Autor: Klaus Hinum, 21.04.2014 (Update: 29.04.2014)