Notebookcheck Logo

AMD Ryzen 7000 zeigt in Cinebench einen Vorsprung vor Ryzen 5000, aber nicht immer vor Intel Alder Lake

Alle vier Prozessoren von AMDs Ryzen 7000-Serie sind deutlich schneller als ihre direkten Vorgänger. (Bild: AMD)
Alle vier Prozessoren von AMDs Ryzen 7000-Serie sind deutlich schneller als ihre direkten Vorgänger. (Bild: AMD)
Vom Ryzen 5 7600X bis hin zum Ryzen 9 7950X – mittlerweile sind erste Cinebench-Ergebnisse zu AMDs neuesten Prozessoren verfügbar, die den Chips einen mächtigen Performance-Vorsprung vor den eigenen Vorgängern bescheinigen, in der Mittelklasse kann AMD die Konkurrenz aber nicht übertreffen.

AMD Ryzen 7000 wurde Ende August offiziell vorgestellt, die Auslieferung beginnt am Dienstag, dem 27. September. Die ersten, ausführlichen Tests sollten daher spätestens bis morgen veröffentlicht werden. VideoCardz konnte schon vorab Cinebench-Ergebnisse aller vier Chips teilen, die einen besseren Einblick in die Performance vermitteln.

Demnach kommt der AMD Ryzen 9 7950X in Cinebench R23 auf 2.095 Punkte (Single-Core) respektive 37.423 Punkte (Multi-Core), womit der eigene Vorgänger um 28,1 Prozent respektive 42,3 Prozent übertroffen werden kann. Im Vergleich zum Intel Core i9-12900K fällt der Single-Core-Vorsprung mit 4,5 Prozent deutlich kleiner aus, im Multi-Core-Benchmark liegt AMDs neuer Flaggschiff-Prozessor aber beachtliche 43,2 Prozent in Führung.

Der Konkurrenzkampf der beiden CPU-Giganten dürfte dennoch spannend werden, denn der Core i9-13900K ist laut eines geleakten Benchmark-Ergebnisses nochmals 9,2 Prozent respektive 8,5 Prozent leistungsstärker, zumindest solange der Chip mit 345 Watt betrieben wird, bei einem Verbrauch von 253 Watt liegen die beiden Chips weitaus näher beisammen.

Der AMD Ryzen 7 7700X und der AMD Ryzen 5 7600X zeigen einen ähnlich großen Vorsprung gegenüber ihrer direkten Vorgänger, allerdings bleiben der Intel Core i5-12700K und der Intel Core i5-12600K im Multi-Core-Benchmark etwas schneller als ihre direkten Pendants von AMD, und das bei einem beinahe identischen Listenpreis – in der Mittelklasse könnte Intel Raptor Lake die Nase vorn haben, falls Intel die Preise nicht erhöht.

CPU Cinebench R23 (Single-Core)Cinebench R23 (Multi-Core)
AMD Ryzen 9 7950X2.09537.423
AMD Ryzen 9 7900X2.01928.879
AMD Ryzen 7 7700X1.97519.387
AMD Ryzen 5 7600X1.95414.433

 
AMD Ryzen 9 5950X1.63526.291
AMD Ryzen 9 5900X1.62521.367
AMD Ryzen 7 5800X1.59315.310
AMD Ryzen 5 5600X1.52711.432

 
Intel Core i9-13900K (Leak / 345W)2.28840.616
Intel Core i9-13900K (Leak / 253W)2.29035.693
Intel Core i9-12900K2.00426.125
Intel Core i7-12700K1.89522.565
Intel Core i5-12600K1.90717.491

 

Quelle(n)

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-09 > AMD Ryzen 7000 zeigt in Cinebench einen Vorsprung vor Ryzen 5000, aber nicht immer vor Intel Alder Lake
Autor: Hannes Brecher, 26.09.2022 (Update: 26.09.2022)