Notebookcheck

Acer: Mehr Geräte mit Android und Chrome OS

Acer wird künftig mehr Geräte entwickeln, die mit Android oder Chrome OS als Betriebssystem laufen. Bei den Personal Computern verzeichnet Acer immer höhere Rückgänge. In Zukunft sollen die Erlöse auch ohne Windows wieder steigen.

Acer ist von der Krise im PC-Markt besonders stark betroffen. In Deutschland brach das Liefervolumen für Desktop-PCs und Notebooks von Acer laut Gartner um 44,6 Prozent ein. Im 2. Quartal 2012 lieferte Acer noch 372.000 PCs aus, in Q2/2013 waren es nur noch 206.000. Der Marktanteil von Acer ging in Deutschland von 14,5 Prozent auf 9,9 Prozent zurück.

In Konsequenz auf die generelle weltweite Flaute bei den PC-Verkäufen kündigte nun der Chairman und CEO von Acer J.T. Wang an, dass Acer mehr Geräte auf Basis von Android und Chrome OS entwickeln wird. Acer rechnet damit, dass der Erlösanteil von Android basierten Smartphones und Tablets sowie Chromebooks, von 10 bis 20 Prozent in diesem Jahr, auf 20 bis 30 Prozent im Jahr 2014 steigen wird.

Bisher laufen allerdings 97 Prozent aller Geräte von Acer noch mit Windows. Der Anteil von Android-Geräten und Chromebooks liegt derzeit bei 3 Prozent des gesamten Lieferaufkommens von Acer. Notebooks kommen bei Acers Einnahmequellen aktuell auf einen Anteil von 62 Prozent, Desktop-PCs 15 Prozent, Monitore 9 Prozent, Tablets 8 Prozent und der nicht näher spezifizierte Bereich "Sonstige" auf 6 Prozent.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-08 > Acer: Mehr Geräte mit Android und Chrome OS
Autor: Ronald Tiefenthäler,  9.08.2013 (Update:  9.08.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.