Notebookcheck

Gartner: PC-Markt bricht in Westeuropa um 20 Prozent ein

Gartner präsentierte die neuesten Zahlen für den PC-Markt in Westeuropa. Laut den Erhebungen der Marktanalysten ist der Absatz von Desktop-PCs und Notebooks im 2. Quartal 2013 insgesamt um 20 Prozent zurückgegangen.

Der PC-Markt in Westeuropa schrumpft weiter. Wie Gartner in seiner neuesten und abschließenden Marktanalyse zur Absatzsituation von Desktop PCs und Notebooks für das 2. Quartal 2013 festgestellt hat, ist das Absatzvolumen für PCs in Westeuropa um 19,8 Prozent auf insgesamt 10,9 Millionen Personal Computer gefallen. Tablet-PCs sind bei den Zahlen von Gartner nicht mit eingerechnet.

Als Hauptgrund für den erneuten und heftigen Rückgang des PC-Liefervolumens sieht Gartner aber nicht die Konkurrenzsituation zu Tablets und Smartphones. Der aktuelle Einbruch bei den Lieferzahlen geht primär auf das Konto von Lagerräumungen, so die Marktanalysten. Distribution und Handel haben sich mit Hinblick auf Geräte mit Intels neuer Prozessorgeneration Haswell und Windows 8.1 bei Bestellungen zurückgehalten und stattdessen vorhandene Bestände abgebaut.

Während für das Marktsegment der Desktop-PCs beim Liefervolumen ein Minus von 12,2 Prozent in der Statistik steht, verzeichnet der Bereich Notebooks einen Rückgang um 23,9 Prozent. Das Absatzvolumen von PCs im Consumerbereich fiel um 25,8 Prozent, im Businessmarkt um 13,5 Prozent.

Beim Vergleich der Top 5 der größten PC-Hersteller in Westeuropa konnte nur Lenovo (Platz 3) im 2. Quartal 2013 (1,258 Mio.) mehr PCs ausliefern als im Vorjahresquartal (1,058 Mio.). Acer verzeichnet im Jahresvergleich mit einem Minus von 44,7 Prozent das schlechteste Ergebnis bei den Top 5, bleibt aber auf Platz 2. Hewlett-Packard (HP) ist trotz minus 17,4 Prozent weiter an der Spitze, Dell (Platz 4) konnte sich im Vergleich noch gut behaupten. Besonders hart trifft es laut Gartner mit einem dicken Minus von 41,7 Prozent auch Asus.

Speziell für den Markt in Deutschland sieht es bei HP und Acer ähnlich trübe aus, für Dell und Asus hingegen deutlich besser als bei den Zahlen für Westeuropa. Insgesamt wurden in Deutschland in Q2/2013 rund 2,1 Millionen Desktop-PCs und Notebooks ausgeliefert. Das sind 18,7 Prozent weniger als noch im 2. Quartal 2012.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-08 > Gartner: PC-Markt bricht in Westeuropa um 20 Prozent ein
Autor: Ronald Tiefenthäler,  8.08.2013 (Update:  8.08.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.