Notebookcheck Logo

Amazon Prime wird teurer: Saftige Preiserhöhung um bis zu 30 Prozent

Amazon gibt eine Preiserhöhung für Prime bekannt. (Bild: Amazon)
Amazon gibt eine Preiserhöhung für Prime bekannt. (Bild: Amazon)
Amazon Prime wird teurer. Der Online-Shop informiert über eine Preissteigerung von bis zu 30 Prozent für das Prime-Abo. Besonders stark steigen die Kosten für Kunden mit jährlicher Zahlung. Aber auch die monatliche Gebühr steigt.

Was sich im Juni bereits angekündigt hatte, ist nun Realität. Amazon informiert über eine Preiserhöhung für Amazon Prime. Ab dem 15. September 2022 zahlen Prime-Kunden ab dem nächsten Abrechnungszeitpunkt mehr.  Um bis zu 30 Prozent haben sich die Preise erhöht.

Wer sein Prime-Abo monatlich zahlt, für den fallen ab dem Stichtag Kosten von 8,99 Euro statt bisher 7,99 Euro an. Das macht einen Preisanstieg von gut 12 Prozent. Noch happiger fallen die Mehrkosten bei jährlicher Zahlweise an. Statt bisher 69 Euro kostet das Jahres-Abo von Amazon Prime in Zukunft 89,90 Euro. Das sind kanpp 21 Euro oder rund 30 Prozent mehr. Letztendlich bleibt die jährliche Zahlung zwar weiterhin vorteilhaft gegenüber dem Monatsabo. Allerdings verringert sich die Ersparnis aufs Jahr gerechnet von bisher knapp 27 Euro auf nun nur noch ca. 18 Euro.

Auch für Studenten, Personen in der Ausbildung sowie von der Rundfunkgebühr befreite Kunden steigen die reduzierten Preise für Amazon Prime. Der Rabatt von 50 Prozent für diese Kundengruppen bleibt bestehen. Durch die allgemeine Preiserhöhung steigen aber auch hier die Kosten auf 4,49 Euro statt 3,99 Euro im Monatsabo. Wer jährlich zahlt, auf den kommen statt 34 Euro nun 44,95 Euro zu.

Alle Abonennten von Amazon Prime sollen in den kommenden Stunden über die Preiserhöhungen informiert werden. Wer die Mehrkosten nicht akzeptieren möchte, kann die Prime-Vorteile ab Erhalt der E-Mail binnen 30 Tagen kündigen. Wer dies nicht tut, akzeptiert die neue Preisstruktur stillschweigend und zahlt ab dem nächsten Abrechnungszeitpunkt die höheren Kosten.

Aufgrund der vielen Vorteile wie dem Gratisversand sowie Services wie Amazon Music und Prime Video dürfte sich das Abo aber auch mit den neuen Konditionen für viele Kunden, die Amazon und deren Dienste intensiv nutzen, noch rentieren. Bei wem sich das Amazon Prime Jahres-Abo kurz vor dem 15. September verlängert oder gerade erst verlängert hat, der kann also noch rund ein Jahr von den Vorzügen zu den alten Konditionen profitieren.

Quelle(n)

Amazon

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-07 > Amazon Prime wird teurer: Saftige Preiserhöhung um bis zu 30 Prozent
Autor: Marcus Schwarten, 26.07.2022 (Update: 26.07.2022)