Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Android Auto: Das ist die neue Coolwalk-Oberfläche für kleine und großes Autodisplays

Android Auto: Das ist die neue Coolwalk-Oberfläche für kleine und großes Autodisplays.
Android Auto: Das ist die neue Coolwalk-Oberfläche für kleine und großes Autodisplays.
Google hat im Rahmen seiner Entwicklerkonferenz Google I/O 2022 auch die brandneue "Coolwalk"-Oberfläche seiner automobilen Benutzerschnittstelle Android Auto vorgestellt. Google will das neue UI noch diesen Sommer als großes Update ausrollen. Die neue Benutzeroberfläche fürs Auto soll eine bessere Unterstützung für verschiedene Anzeigeformate erhalten.
Ronald Matta,

Auf der Entwicklerkonferenz Google I/O 2022 hat der Branchenriese abseits der Pixels auch Neuigkeiten für seine Benutzeroberfläche Android Auto verkündet. Der neue Look für Android Auto läuft intern bei Google unter dem Codenamen "Coolwalk" und befindet sich noch in der Entwicklungsphase. Erste Eindrücke vom neuen Design der Benutzeroberfläche hat Google aber schon mal vermittelt.

Mit der neuen "Coolwalk"-Oberfläche von Android Auto will Google einen oft geäußerten Kritikpunkt von Android Auto aus dem Weg räumen. Künftig soll die Nutzeroberfläche sowohl auf großen als auch kleineren Displays eine "bestmögliche Benutzererfahrung" bieten. Damit passt sich Android Auto endlich auf unterschiedliche Bild- und Anzeigeformate der verschiedenen Autos an. Darüber hinaus spendiert Google der kommenden und neuen Hauptversion von Android weitere Verbesserungen und Optimierungen.

Das neue Android Auto rückt neben einem optimierten Design und besseren Leistung auch die Themen Multitasking und Navigation in den Fokus. Die neue Android-Auto-Oberfläche basiert auf einem geteilten Bildschirm, dessen Aufteilung sich nach den Einstellungen und den Abmessungen des Autodisplays richtet. Künftig gibt es bei Android Auto eine dominante App, die am Rand durch einen Bereich mit zwei möglichen Applets ergänzt wird. Dort können beispielsweise Media-Player, Messaging-Apps, Benachrichtigungen oder andere Funktionen angezeigt werden.

Dank Multitasking ist bei Googles neuem Android Auto immer eine Interaktion mit allen Anwendungen "gleichzeitig" möglich. Die Navigation in Android Auto wird ebenfalls entschlackt, das ständige und nervige Zurückspringen zum Startscreen damit endlich abgehakt und entsorgt. Die Einführung der neuen Android-Auto-Plattform soll im Sommer diesen Jahres erfolgen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13712 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-05 > Android Auto: Das ist die neue Coolwalk-Oberfläche für kleine und großes Autodisplays
Autor: Ronald Matta, 13.05.2022 (Update: 13.05.2022)