Notebookcheck

Andromium Superbook: Vier Monate Verspätung gegen Goodies

Das Andromium-Team verkündet die Verspätung des Superbooks auf Juni 2017.
Das Andromium-Team verkündet die Verspätung des Superbooks auf Juni 2017.
Die Macher der Android-Notebook-Erweiterung Superbook für Smartphones gaben kürzlich eine Verspätung um ganze vier Monate bekannt. Erst im Juni sollen die Geräte ausgeliefert werden, dafür gibt es finanzielle Entschädigung.

Per Video-Message (siehe unten) sowie als Update für die Kickstarter-Kampagne gab der CEO und Co-Founder von Andromium Andrew Jiang kürzlich bekannt, dass die Auslieferung der Superbook-Notebook-Shell für Android-Smartphones um ganze vier Monate auf Juni 2017 verzögern wird. Die Shell mit dazugehöriger App, die aus jedem Android-Smartphone einen vollwertigen Laptop machen soll und auch als Display-Erweiterung für Windows-PCs oder Macs genutzt werden kann, wurde letztes Jahr in einer sehr erfolgreichen Kickstarter-Kampagne finanziert und sollte eigentlich im Februar 2017 bereits ausgeliefert werden.

Als Gründe für die Verzögerung wurden nötige Designänderungen für die Massenproduktion sowie erhöhte Preise für Komponenten genannt, für die erst Ersatz gefunden werden muss. Als Entschädigung für die vermutlich enttäuschten Unterstützer, gibt es seitens Andromium finanzielle Goodies. So übernimmt der Hersteller bei der Auslieferung alle Steuern und Zollgebühren weltweit. Zudem bekommen alle Backer lebenslang gültige Gutscheincodes für zukünftige Superbook-Produkte im Wert von 25 US-Dollar, die sie auch an Freunde weitergeben können. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-01 > Andromium Superbook: Vier Monate Verspätung gegen Goodies
Autor: Alexander Fagot,  1.01.2017 (Update:  1.01.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.