Notebookcheck

Auxens OXI: Multi-Window-Desktop-Casting mit neuem Android-ROM

Ein neuer CyanogenMod-Fork aus Frankreich erlaubt Multi-Window-Android-Casting per Funk.
Ein neuer CyanogenMod-Fork aus Frankreich erlaubt Multi-Window-Android-Casting per Funk.
Ein neuer CyanogenMod-Fork namens OXI soll Android-Smartphones per Kabel oder via Funk zu Multi-Window-Computern machen, während das Smartphone weiterhin als Phone dient. Continuum lässt grüßen!

Continuum-ähnliche Desktop-Erweiterungen für Android gibt es mittlerweile einige. Diese kommen beispielsweise in Form einer Notebook-Shells wie dem Andromium Superbook in Verbindung mit einer App. Ähnlich funktioniert auch das Mirabook von Miraxess. Remix Singularity von Jide setzt dagegen auf ein eigenes ROM, also den Ersatz des am Smartphone installierten Betriebssystems. Diesen Weg geht auch die französische Firma Auxens, die mit OXI eine erste Alpha-Version ihres Android-ROMs auf Basis von CyanogenMod 13 vorgestellt haben. Zukünftige Versionen sollen dann bereits auf den offiziellen CyanogenMod-Nachfolger LineageOS 14.1 setzen. 

Im Gegensatz zu Remix Singularity und den anderen erwähnten Lösungen, kann OXI nicht nur per Kabel (beispielsweise über ein Dock oder eine Notebookshell) zur Desktop-Erweiterung werden, sondern auch via Miracast, Chromecast oder MHL ein WLAN benutzen. Die Idee dahinter: Während das Smartphone weiter als Phone genutzt wird, steht nebenbei per Funk eine Desktop-Erweiterung mit mehreren Fenstern für Office-Apps oder Videos zur Verfügung. Man erspart sich so auf Reisen möglicherweise den PC und kann mit Miracast-Dongle bewaffnet, jedes beliebige Display zum Desktop-PC umfunktionieren. Natürlich funktioniert OXI auch mit einem regulären Dock oder Notebook-Shell, im ersten Video unten ab Minute 1:50 beispielsweise mit einem Nexdock und Displaylink-Adapter zu sehen.

Noch ist OXI allerdings im Alpha-Stadium und hat demnach einige Einschränkungen, der Hersteller bildet allerdings bereits Allianzen mit Smartphone-Herstellern, beispielsweise dem chinesischen Vernee. So wurde OXI am gerade zu Ende gegangenen Mobile World Congress mit einem Apollo 2-Phone von Vernee vorgeführt, welches das OXI-ROM vorinstalliert hatte. Desktop-Erweiterungen wie diese könnten 2017 jedenfalls populärer werden, denn auch Samsung wird das Feature im Galaxy S8 prominent in den Vordergrund stellen. Dort heißt es Samsung Desktop Experience (DeX). Auch ein spezielles Dock wird es von Samsung für diesen Zweck geben.

Quelle(n)

https://www.auxens.com/us-oxi

via: https://liliputing.com/2017/02/oxi-rom-use-android-phones-like-desktops-external-display.html

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-03 > Auxens OXI: Multi-Window-Desktop-Casting mit neuem Android-ROM
Autor: Alexander Fagot,  3.03.2017 (Update:  3.03.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.