Notebookcheck

Cyanogen OS und CyanogenMod sind tot: Lineage als Nachfolger

Sowohl Cyanogen OS als auch CyanogenMod sind tot. Mit Lineage wird ein Fork geboren.
Sowohl Cyanogen OS als auch CyanogenMod sind tot. Mit Lineage wird ein Fork geboren.
Ausgerechnet zu Weihnachten geht es bei Cyanogen und dem Open-Source Projekt CyanogenMod drunter und drüber. Nachdem Cyanogen mit Jahresende alle Services einstellt, haben auch die Macher von CyanogenMod die Konsequenzen gezogen und lassen das Projekt sterben, nicht jedoch ohne mit Lineage bereits einen Nachfolger in petto zu haben.

Bereits im Juli des Jahres begann die Misere: Das als Alternative zu Google gestartete kommerzielle Android-Betriebssystem Cyanogen OS, welches auf dem ersten OnePlus-Gerät, Wileyfox- und BQ-Smartphones bis heute eingesetzt wird, hat Entwickler entlassen und das Ende für die Weiterentwicklung eingeläutet. Fünf Monate später, am 23. Dezember, hat die Firma Cyanogen in einem knapp zwei Zeilen langen Blogeintrag mit dem 31. Dezember 2016 die Einstellung ihrer Tätigkeit und aller Services rund um Cyanogen bekannt gegeben. Was das für die Zukunft der angesprochenen Smartphones bedeutet, bleibt vorerst unklar.

Auch wenn Cyanogen betont, dass der Open-Source Code verfügbar bleibt, dürfte die Einstellung der Services auch das Open Source-Projekt CyanogenMod hart getroffen haben. Nur wenige Stunden nach der Meldung von Cyanogen hat auch das CyanogenMod-Team ihrerseits verkündet, dass es mit dem Wegfall der Infrastruktur, die Cyanogen bisher zur Verfügung gestellt hat aber auch aufgrund des schlechten Images, den sich der Name Cyanogen mittlerweile erworben hat, keinen Sinn mache, CyanogenMod weiterzuführen. Das Ende von Cyanogen ist also de facto auch ein Todesstoß für CyanogenMod, das vor Kurzem noch als sicher geglaubte Open Source-Projekt damit ebenfalls am Ende.

Dennoch gibt es am heutigen Weihnachtsabend auch positive Nachrichten, denn die Entwickler von CyanogenMod, das Team hinter dem Namen und der Infrastruktur will weitermachen: Lineage heißt der Fork, der bereits als Source Code auf Github verfügbar ist und mit dem das alte Team wieder zu den Wurzeln von CyanogenMod zurückfinden und mit der in acht Jahren gesammelten Erfahrung besser machen will. Angeblich wieder mit dabei: Steve Kondiak, der Mitbegründer von Cyanogen. Also dann auf ein Neues im Jahr 2017!

Quelle(n)

cyngn.com/blog/cyanogen-services-shutting-down

www.cyanogenmod.org/blog/a-fork-in-the-road

Bild: http://theusbport.com/cyanogen-to-shut-down-operations-on-december-31/23446

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-12 > Cyanogen OS und CyanogenMod sind tot: Lineage als Nachfolger
Autor: Alexander Fagot, 24.12.2016 (Update: 24.12.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.