Notebookcheck

Nokia: Leak zeigt angebliches Frontpanel des D1C-Smartphones

Im nächsten Jahr kommen wieder Nokia Smartphones, in China sind sie schon in Produktion.
Im nächsten Jahr kommen wieder Nokia Smartphones, in China sind sie schon in Produktion.
Direkt aus der Fertigung in China stammen Bilder vom angeblichen Nokia D1C-Smartphone, welches im kommenden Jahr die Nokia-Riege in der Einstiegs- bis unteren Mittelklasse verstärken wird.

Ein neuer Leak lässt uns kurz vor Weihnachten noch einen kurzen Blick auf die Zukunft der Nokia-Smartphones werfen, sofern der Leak authentisch ist. Laut Slashleaks ist das allerdings wahrscheinlich. Das Bild stammt offenbar direkt aus den Fabriken von FIHMobile, dem chinesischen Partner von HMD Global, die Nokia als Marke beisteuern. Verbreitet wurde das Bild dann natürlich via Weibo. Auffallend ist die tiefe Platzierung der Android-Navigationstasten, das Nokia-Branding ist rechts oben neben dem Ohrhörer zu finden.

Das passt gut zu den Renderbildern, die bereits vor einigen Tagen zu sehen waren.  Vom D1C-Smartphone dürfte es zwei Versionen geben, eine mit 5 Zoll Display, 2 GB RAM und 13 Megapixel-Kamera sowie eine mit 5,5 Zoll Display, 3 GB RAM und 16 Megapixel-Linse. Beide werden wohl Full-HD-Auflösung mitbringen und umgerechnet zwischen 140 und 182 Euro kosten. Als Prozessor wird der Snapdragon 430 erwartet, Android 7.0 dürfte vorinstalliert sein.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-12 > Nokia: Leak zeigt angebliches Frontpanel des D1C-Smartphones
Autor: Alexander Fagot, 24.12.2016 (Update: 24.12.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.