Notebookcheck Logo

Apple erzielt ein Rekord-Quartal dank wachsender iPhone- und Mac-Absätze, iPad-Verkäufe sinken

Apple konnte in den letzten drei Monaten 2021 mehr iPhones und Macs verkaufen als im Vorjahresquartal. (Bild: Apple)
Apple konnte in den letzten drei Monaten 2021 mehr iPhones und Macs verkaufen als im Vorjahresquartal. (Bild: Apple)
Apple hat die Ergebnisse des ersten Quartals vom Geschäftsjahr 2022 veröffentlicht. Demnach konnte Apple zwischen Oktober und Dezember 2021 mehr Umsatz erzielen als je zuvor, vor allem auch aufgrund starker iPhone- und Mac-Verkäufe.

Apple hat in einer Pressemeldung angekündigt, dass der Technologiegigant zwischen Oktober und Dezember einen Umsatz von 123,9 Milliarden US-Dollar bei einem Gewinn von 34,6 Milliarden US-Dollar erzielt hat. Das entspricht einem Umsatzwachstum von rund 11 Prozent. Zum Vergleich: Im Vorjahresquartal konnte Apple 111,4 Milliarden US-Dollar Umsatz und 28,8 Milliarden US-Dollar Gewinn verzeichnen.

Die Bruttomarge stieg auf 43,8 Prozent. Aktionäre erhalten am 10. Februar eine Dividende in Höhe von 0,22 US-Dollar pro Aktie, der Stichtag ist der 7. Februar. Wenig überraschend ist, dass der Großteil vom Umsatz nach wie vor durch den Verkauf des iPhone erzielt wurde – das Smartphone ist mit einem Umsatz von 71,6 Milliarden US-Dollar für knapp 58 Prozent des gesamten Umsatzes von Apple verantwortlich, das entspricht einem Wachstum von immerhin 9,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal.

Den mittlerweile zweitgrößten Anteil am Umsatz hat Apples Service-Sparte, die Dienste wie iCloud+, Apple TV+, Apple Music, Apple Arcade und Apple Fitness+ umfasst. Mit einem Abo-Umsatz von 19,5 Milliarden US-Dollar tragen diese Dienste bereits 15,7 Prozent zum Umsatz bei. Beachtliches Wachstum wurde auch beim Mac und in der Kategorie Wearables, Home, and Accessories vermerkt – wohl nicht zuletzt aufgrund des neuen MacBook Pro (ca. 2.200 Euro auf Amazon) wuchs der Umsatz der Mac-Sparte um 25 Prozent.

Schlechte Nachrichten gibt es lediglich für das iPad – die Tablet-Sparte konnte im abgelaufenen Quartal 7,2 Milliarden US-Dollar umsetzen, rund 14 Prozent weniger als im Vorjahr. Apple hat angegeben, dass das Unternehmen im laufenden Quartal mit einer besseren Verfügbarkeit seiner Produkte rechnet.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-01 > Apple erzielt ein Rekord-Quartal dank wachsender iPhone- und Mac-Absätze, iPad-Verkäufe sinken
Autor: Hannes Brecher, 28.01.2022 (Update: 28.01.2022)