Notebookcheck

Apple iPhone 6s: iOS-Update gegen weitere unerwartete Shutdowns

Manche iPhone 6s-Modelle schalten sich offenbar zu oft unerwartet ab.
Manche iPhone 6s-Modelle schalten sich offenbar zu oft unerwartet ab.
Offenbar sind mehr iPhone 6s-Modelle von unerwarteten Shutdowns betroffen als Apple ursprünglich erwartete. Ein Software Update soll nun zusätzliche diagnostische Informationen liefern.
Alexander Fagot,

Ende November startete Apple ein Austauschprogramm um iPhone 6s-Kunden, die von oftmaligem unerwarteten Abschalten der Geräte betroffen sind, rasch und kostenlos zu helfen. Die Ursache der Probleme war laut Apple eine schadhafte Batterie und zwar in Geräten die zwischen September und Oktober 2015 produziert wurden. Später reichte Apple noch eine genauere Erklärung nach: Die Batterien in diesen Geräten waren offenbar zulange der Luft ausgesetzt. Damit sollte die Sache erledigt sein, könnte man meinen, doch offenbar sind auch iPhone 6s-Modelle von diesen Problemen betroffen, die nicht in dieser Zeit produziert wurden.

Dagegen will Apple nun mit einem Software-Update vorgehen. In iOS 10.2, welches derzeit in der Beta-Phase ist, werden zusätzliche diagnostische Informationen gesammelt, die Apple helfen sollen, in einem zukünftigen iOS-Update die Algorithmen in Bezug auf die Batterie-Performance und Shutdowns zu optimieren. Es dürfte also für diese Anwender noch dauern, bis sich an den Problemen etwas ändert, wobei Apple auch erwähnt, dass manche für den Benutzer unerwartete Shutdowns durchaus zum Schutz des Geräts gewollt sein können, beispielsweise bei zu kaltem Wetter. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-12 > Apple iPhone 6s: iOS-Update gegen weitere unerwartete Shutdowns
Autor: Alexander Fagot,  7.12.2016 (Update:  7.12.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.