Notebookcheck

Apple iPhone 6(s)-Serie: Unerwartete Shutdowns um 80 Prozent reduziert

Gegen unerwartete Shutdowns der iPhone 6(s)-Serie bringt iOS 10.2.1 deutliche Verbesserungen.
Gegen unerwartete Shutdowns der iPhone 6(s)-Serie bringt iOS 10.2.1 deutliche Verbesserungen.
iOS 10.2.1 hat das Auftreten von unerwarteten Shutdowns auf iPhone 6 und iPhone 6s sowie deren Plus-Varianten um 80 Prozent reduziert, vermeldet Apple. Das iOS-Update ist bereits verfügbar.

Ende letzten Jahres waren viele iPhone 6s-Nutzer ziemlich erbost, ihr iPhone schaltete sich oft unerwartet ab, obwohl die Batterieanzeige davor noch einiges an Kapazität angezeigt hatte. Auch andere iPhone-User waren teilweise betroffen, darunter User der Plus-Varianten sowie des Vorgängermodells iPhone 6. Offensichtlich gab es für das unerwartete Abschalten zwei unterschiedliche Gründe. Einerseits wurde ein Batteriedefekt in einigen der ausgelieferten Modelle entdeckt, da hat Apple nachgebessert und ein Austauschprogramm ins Leben gerufen.

Doch auch andere Modelle zeigten verstärkt ähnliche Symptome. Diesen wollte Apple im Dezember mit einer Diagnosesoftware zu Leibe rücken, offenbar mit Erfolg. Mittlerweile ist die iOS-Version 10.2.1 erhältlich, die laut Apple das Auftreten von unerwarteten Shutdowns um bis zu 80 Prozent reduzieren konnte. Zukünftige iOS-Versionen sollen in diesen Fällen sogar ein automatisches Reboot durchführen, ohne das Gerät an ein Ladegerät anstecken zu müssen. Wie immer weist Apple darauf hin, dass sich Benutzer, die Probleme mit ihren Apple-Geräten haben, an Apple Care wenden sollen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-02 > Apple iPhone 6(s)-Serie: Unerwartete Shutdowns um 80 Prozent reduziert
Autor: Alexander Fagot, 27.02.2017 (Update: 27.02.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.