Notebookcheck

Apple: Endet der Support für 32 bit-Apps unter iOS 11?

Lässt Apple bei iOS 11 den Support für 32 bit-Apps fallen? (Bild: PCAdvisor.co.uk)
Lässt Apple bei iOS 11 den Support für 32 bit-Apps fallen? (Bild: PCAdvisor.co.uk)
Nutzer älterer 32 bit-Apps sehen unter iOS 10.3 Beta derzeit Hinweise, dass Apple demnächst zu einer reinen 64 bit-Plattform wechselt. Entwickler müssen ihre Apps updaten, um sie für eine zukünftige iOS-Version, vermutlich iOS 11, kompatibel zu machen.

Seit dem iPhone 5s im Herbst 2013 verbaut Apple 64 bit Prozessoren in seinen iPhones und iPads. Bereits mit iOS 9 begann Apple seine Entwickler daran zu erinnern, 64 bit-Apps zu kompilieren, seit Februar 2015 müssen neue Apps generell 64 bittig sein. Demnächst dürfte das endgültige Aus für 32 bit Apps folgen. Wer aktuell bereits die Beta-Version von iOS 10.3 einsetzt und eine ältere 32 bit-App aufruft, bekommt einen Hinweis eingeblendet (siehe unten), der die Entwickler der App daran erinnert diese upzudaten, um mit einer zukünftigen iOS-Version kompatibel zu bleiben.

Das lässt vermuten, dass die nächste große iOS-Version, iOS 11, ab Herbst 2017 als reines 64 bit-System geplant ist und mal wieder alte Zöpfe abschneiden wird. Davon wären aber nicht nur 32 bit-Apps betroffen, auch Hardware mit 32 bit-Prozessoren wäre damit von iOS 11 und zukünftigen Updates abgeschnitten. Das beträfe also das iPhone 5 und iPhone 5c sowie alle früheren iPhones und die vierte iPad-Generation und früher.

Quelle(n)

Bild: http://www.pcadvisor.co.uk/feature/software/ios-11-wish-list-3647346/

twitter.com/steipete/status/826417476426670081

via: http://appleinsider.com/articles/17/01/31/ios-103-beta-reveals-apple-will-cut-off-32-bit-support-in-future-versions-of-ios

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-02 > Apple: Endet der Support für 32 bit-Apps unter iOS 11?
Autor: Alexander Fagot,  1.02.2017 (Update:  1.02.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.