Notebookcheck

Apple UFO-Campus: Drohnen zeigen Fortschritt, Fertigstellung im Verzug

Der Apple Campus 2 soll dieses Jahr noch bezugsfertig sein, der Termin Ende Jänner kann nicht gehalten werden.
Der Apple Campus 2 soll dieses Jahr noch bezugsfertig sein, der Termin Ende Jänner kann nicht gehalten werden.
Eigentlich sollten die ersten Apple-Mitarbeiter den neuen Campus 2 bereits Ende dieses Monats beziehen, doch die Fertigstellung verzögert sich, wie aktuelle Drohnenvideos von der Baustelle zeigen.

Das "Raumschiff", wie der Apple Campus 2 liebevoll genannt wird, sollte eigentlich Ende Jänner dieses Jahres bezugsfertig sein, verkündete Apple CEO Tim Cook noch 2016. Das wird sich nicht ganz ausgehen, dennoch rechnet Apple mit einer Fertigstellung noch in diesem Jahr. Insgesamt 5 Milliarden US-Dollar verschlingt das Projekt, welches vom britischen Stararchitekten Norman Foster entworfen wurde, der unter Anderem auch für die Neugestaltung des Berliner Reichstags verantwortlich zeichnet.

Neue Drohnenvideos (siehe unten) zeigen den aktuellen Stand der Bauarbeiten rund um den Campus, im Vergleich mit ähnlichen Videos von Mitte 2016 kann man den aktuellen Fortschritt erkennen. 13.000 Apple-Mitarbeiter sollen zukünftig im UFO arbeiten und wohl auch leben, es wird im gesamten Areal jede Menge Freizeitangebote und Grünflächen geben. Der Hauptteil der zum Betrieb nötigen Energie wird zukünftig direkt am Campus aus erneuerbaren Energien erzeugt.

Ein geleaktes Bild zeigt auch den aktuellen Fortschritt von innen.
Ein geleaktes Bild zeigt auch den aktuellen Fortschritt von innen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-01 > Apple UFO-Campus: Drohnen zeigen Fortschritt, Fertigstellung im Verzug
Autor: Alexander Fagot, 31.01.2017 (Update: 31.01.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.