Notebookcheck

Ausprobiert: Sharkoon Stand Power mit Wireless-Charging für Monitore und Notebooks

Ausprobiert: Sharkoon Stand Power mit Wireless-Charging für Monitore und Notebooks
Ausprobiert: Sharkoon Stand Power mit Wireless-Charging für Monitore und Notebooks
Eine einfache Option zur Verbesserung der Ergonomie am Displayarbeitsplatz bietet Sharkoon mit einem Metallstand, der die Position des Bildschirmes anhebt und so eine aufrechtere Haltung bedingt, sowie zusätzlich den Arbeitsplatz um USB-Buchsen und eine Wireless-Charging-Funktion erweitert.

Rückenschmerzen zufolge einer falschen Haltung am Schreibtischarbeitsplatz sind ein häufiges Problem unserer Zeit. In der Regel sind dafür sowohl das Setup des persönlichen Arbeitsbereiches, als auch die Nutzung desselbigen verantwortlich. Eine kleine Verbesserung am Arbeitsplatz kann der Einsatz eines Monitor- bzw. Notebook-Standes bewirken. Damit wandert die Blickrichtung des Users automatisch nach oben und der Rücken sowie Nacken werden entlastet. Die damit einhergehende aufrechtere Sitzhaltung beugt Rückenbeschwerden vor.

Erreicht werden kann dies auch mit einem simplen Holzstück oder ein paar dicken Büchern. Einen Stand mit Mehrwert bietet dagegen Sharkoon an. Gefertigt aus 1,2 Millimeter dicken Stahlblech, wahlweise in den Farben schwarz oder grau, hebt dieser den Bildschirm um rund 7 Zentimeter an. Das brückenartige Design erlaubt es zudem eine Tastatur unter dem Stand zu verstauen. 

Einen wirklichen technischen Mehrwert können die insgesamt 4 USB-Ports (3.0, 5 Gbit/s) bieten, insbesondere als bei modernen Notebooks die Zahl der Ports direkt am Laptop stark rückläufig ist. Für User mit entsprechend ausgestattetem Smartphone kann sich zudem die kabellose Ladefunktion, markiert durch eine schwarze Gummimatte im Seitenbereich als überaus hilfreich erweisen, sind so für das Laden keine lästigen Kabel mehr notwendig. Als Ausgangsleistung gibt Sharkoon 5V/1A an.

Im kurzen Test erwies sich der Stand als geeignet einen 34-Zoll-Monitor von Dell mit Standardfuß ausreichend hoch anzuheben, um eine ergonomisch korrekte Sitzposition zu ermöglichen. Allerdings ragte der Monitor-Standfuß vorne und hinten über den Sharkoon-Stand über. Das selbe Setup mit einem 13-Zoll-Notebook war nicht ganz so optimal und brachte nur eine geringfügige ergonomische Verbesserung im Vergleich zur konventionellen Verwendung ohne Stand. Mangels kompatiblen Smartphone wurde die Wireless-Charging-Funktion nicht getestet.

Sharkoon ruft für den Stand "Power" einen Preis von rund 45 Euro auf. Ein entsprechend großes Holzstück ist zwar erheblich günstiger zu haben, das bietet allerdings weder einen USB-Hub noch eine kabellose Ladefunktion für ihr Smartphone.

Technische Daten:

  • Material: Stahl 1,3 mm
  • Farbvarianten: Black, Grey
  • Max. Belastung: 20 kg, Gewicht: 1,4 kg
  • Abmessungen (L x B x H): 580 x 190 x 73 mm
  • USB Hub 4x USB 3.0 5 Gbit/s
  • Drahtlos-Ladegerät Eingangsleistung: 5 V / 2 A Ausgangsleistung: 5 V / 1 A
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-08 > Ausprobiert: Sharkoon Stand Power mit Wireless-Charging für Monitore und Notebooks
Autor: J. Simon Leitner,  7.08.2019 (Update:  7.08.2019)
J. Simon Leitner
J. Simon Leitner - Founder, Editorial Director - @simleitner
Nach meinem Studium an der TU-Wien widmete ich mich als Mitbegründer vollends dem Projekt Notebookcheck. Seit Commodore C64 und Atari 1040 ST sind Computer fester Bestandteil meiner täglichen Aktivitäten. Meinen Energieausgleich finde ich vor allem bei sportlichen Aktivitäten in freier Natur.