Notebookcheck

Barnes & Noble: 1,5 Millionen Nook Tablets und Color für das 4. Quartal bestellt

Barnes & Noble hat für das vierte Quartal 2011 von seinen Auftragsherstellern insgesamt 1,5 Millionen Nook Tablets und Nook Color abgenommen. Auch IDC hatte dem Flachmännern von Barnes & Noble bereits gute Absatzzahlen bescheinigt.

Offenbar läuft es für Barnes & Noble (B&N) und seine E-Book-Reader Nook Color sowie das Nook Tablet hinsichtlich der Verkaufszahlen richtig prächtig. Denn laut Berichten aus Taiwan hat Barnes & Noble erneut sein Auftragsvolumen erhöht und soll nunmehr für das vierte Quartal 2011 von seinen Auftragsherstellern bis zu 1,1 Millionen Einheiten des Nook Tablets und 400.000 Geräte des Nook Color E-Book-Readers bestellt haben.

Während Barnes & Noble laut Gerüchten für das kommende Jahr 2012 noch nicht entschieden haben soll, ob der US-Buchriese eine überarbeitete Version seines Nook Tablets oder sogar neue Modelle mit größeren Displays präsentieren wird, soll B&N für 2012 alleine für das 7-Zoll-Tablet Nook Tablet als Bestellvorgabe ein Liefervolumen von 4 bis 4,1 Millionen Geräte genannt haben.

Obwohl auch andere PC- und Handyhersteller wie Acer, Dell, Motorola und RIM mit Hochdruck an weiteren Tablet-PCs arbeiten, liegen derzeit, außer den üblichen Gerüchten, noch keine konkreten Details zu deren Roadmaps im Bereich der Tablets vor, heißt es im Bericht weiter. Im weltweiten Ranking der Top 5 Tablet-Hersteller von IDC belegte Barnes & Noble jüngst den 4. Platz.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2011-12 > Barnes & Noble: 1,5 Millionen Nook Tablets und Color für das 4. Quartal bestellt
Autor: Ronald Tiefenthäler, 16.12.2011 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.