Notebookcheck Logo

Belkin: Erste Apple-zerfitifierte Power Bank, die per Lightning geladen wird

Die Belkin Boost Charge Power Bank 10k kann jetzt per Lightning-Kabel aufgeladen werden. (Bild: Belkin)
Die Belkin Boost Charge Power Bank 10k kann jetzt per Lightning-Kabel aufgeladen werden. (Bild: Belkin)
[Update 07. Juli 2018 12:30: Klarstellung, dass es sich nur um die erste Apple-zertifizierte Power Bank mit Lightning-Anschluss handelt, und nicht generell um die erste.) Apple-Nutzer mussten bisher immer separate Kabel mitbringen, um ihr iPhone oder iPad und eine Power Bank zu laden. Das ändert sich nun, denn Belkin hat en ersten Apple-zertifizierten externen Akku vorgestellt, der sich per Lightning aufladen lässt.

Die Belkin Boost Charge Power Bank 10k ist das erste von Apple unter ihrem MFi-Programm zertifizierte Modell, welches per Lightning aufgeladen werden kann. So spart man sich das sonst nötige USB-Kabel, was sowohl Zuhause als auch auf Reisen für etwas mehr Ordnung sorgt.

Die Power Bank bietet zwei USB Typ-A Ports zum Aufladen diverser Geräte, einer davon bietet eine Schnellladefunktion für iPhones und iPads. Der Akku bietet eine Kapazität von 10.000 mAh, was ausreicht, um ein iPhone X etwa vier mal aufzuladen. 

Die Auslieferung der Belkin Boost Charge Power Bank 10k mit Lightning-Anschluss soll Anfang August zu einem Preis von etwa 60 Euro starten.

Quelle(n)

+ Pressemeldung: Bitte hier aufklappen
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Belkin: Erste Apple-zerfitifierte Power Bank, die per Lightning geladen wird
Autor: Hannes Brecher,  7.07.2018 (Update:  7.07.2018)