Notebookcheck Logo

Bestellstop: Ford F-150 Lightning Pro und XLT in den USA nicht mehr erhältlich

Die relativ preiswerten F-150 Lightning Modellvarianten Pro und XLT können in den USA aktuell nicht mehr geordert werden (Bild: Ford)
Die relativ preiswerten F-150 Lightning Modellvarianten Pro und XLT können in den USA aktuell nicht mehr geordert werden (Bild: Ford)
Fords elektrischer Pickup-Truck ist in den USA derartig gefragt, dass das gesamte aktuelle Modelljahr der vergleichsweise günstigen F-150 Lightning Pro und XLT Modellvarianten nun ausverkauft ist. Ungeduldige Kunden müssen unterdessen deutlich tiefer in die Tasche greifen, um aktuell eine neue Bestellung auslösen zu können.

Der boomende Automobilmarkt sorgt in Verbindung mit den weiterhin eingeschränkten Lieferketten dafür, dass viele Autohersteller der hohen Nachfrage auf absehbare Zeit nicht gerecht werden können. In den USA trifft dies vor allem auf die extrem beliebten elektrischen Pickup-Trucks zu, weshalb das erste Modelljahr der günstigen Modellvarianten des Ford F-150 Lightning nun komplett ausverkauft ist.

Laut einem Bericht von InsideEVs, der sich auf eine kürzlich versendete interne Mitteilung für Ford-Händler bezieht, können Privatkunden in den USA den F-150 Lightning Pro und XLT aktuell nicht mehr bestellen. Die Listenpreise für diese zwei günstigen Modellvarianten des elektrischen Pickup-Trucks starten bei rund 40.000 US-Dollar (circa 37.000 Euro) beziehungsweise 53.000 Dollar (49.000 Euro), potenzielle Käufer müssen nun jedoch darauf warten, dass Ford die Bestellungen für das zweite Modelljahr des F-150 Lightning freigibt.

Der Autokonzern aus dem US-Bundesstaat Michigan bietet zahlungskräftigen Kunden jedoch weiterhin die Möglichkeit, den deutlich teureren Ford F-150 Lightning Lariat und Platinum zu bestellen, der mit 67.500 beziehungsweise 91.000 US-Dollar aber wesentlich teurer ist. Wer den Elektro-Truck schon reserviert aber noch nicht bestellt hat, kann seine Reservierung außerdem auf das 2023er Modelljahr verlängern. Nichtsdestotrotz zeigt diese Situation erneut, dass ungeduldige Käufer auf dem amerikanischen Markt weiterhin mit extrem langen Lieferzeiten für neue elektrische Fahrzeuge wie den Ford F-150 Lightning rechnen müssen.

Typ 2 Ladekabel für Elektroautos (22kW, 32A, 5m) ab 199 Euro bei Amazon bestellbar

Quelle(n)

InsideEVs, Bild: Ford

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-04 > Bestellstop: Ford F-150 Lightning Pro und XLT in den USA nicht mehr erhältlich
Autor: Enrico Frahn, 16.04.2022 (Update: 16.04.2022)