Notebookcheck Logo

Rekord-Reichweite: Mercedes-Benz EQXX erreicht die versprochenen 1.000 km pro Ladung auf beaufsichtigter Testfahrt

Der Mercedes EQXX konnte seine versprochene Reichweite von 1.000 Kilometern auf einer kontrollierten Testfahrt wirklich erreichen (Bild: Mercedes-Benz)
Der Mercedes EQXX konnte seine versprochene Reichweite von 1.000 Kilometern auf einer kontrollierten Testfahrt wirklich erreichen (Bild: Mercedes-Benz)
Dank seines extrem geringen Stromverbrauchs von nur 8,7 kWh pro 100 Kilometer hat der Mercedes EQXX während einer vom TÜV beaufsichtigten Testfahrt offenbar wirklich die versprochene Reichweite von über 1.000 Kilometern erreicht.

Die für Elektroautos projizierten Reichweiten nach dem WLTP-Standard sind in den meisten Fällen nur ein grober Richtwert, der unter realen Bedingungen meist nicht ganz erreicht werden kann. Auch die oftmals großartig klingenden Reichweiten von geplanten Prototypen sind deshalb eigentlich mit Vorsicht zu genießen, obwohl ein bekannter Stuttgarter Autobauer seine Versprechungen diesbezüglich nun einzuhalten scheint.

Der von der Mercedes-Benz Group entwickelte Vision EQXX hat auf einer kürzlich erfolgten Testfahrt, die auch vom TÜV kontrolliert wurde, in der Tat eine 1.008 Kilometer lange Strecke von Sindelfingen über Mailand nach Cassis in Frankreich ohne Ladestopp erfolgreich absolviert. Der Schlüssel für die Rekordfahrt war dabei nicht nur die riesige 100 kWh fassende Batterie des Mercedes EQXX, sondern auch der extrem niedrige Stromverbrauch von lediglich 8,7 kWh auf 100 Kilometer, welcher wohl auch dem beeindruckenden cw-Wert von 0,17 zu verdanken ist.

Am Ende der beaufsichtigten Testfahrt zeigte der Bordcomputer des Mercedes EQXX sogar noch einen Ladestand von 15 Prozent und eine Restreichweite von 140 Kilometern an. Der Reichweiten-Test wurde mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von rund 90 km/h absolviert, auf der Autobahn fuhr die effiziente Elektrolimousine zeitweise bis zu 140 km/h schnell. Die Technologie hinter dem offenbar wahnsinnig effizienten Antriebsstrang des Mercedes EQXX soll Vermutungen zufolge frühestens ab 2025 in Serienfahrzeugen eingesetzt werden.

Typ 2 Ladekabel für Elektroautos (22kW, 32A, 5m) ab 199 Euro bei Amazon erhältlich

Quelle(n)

InsideEVs, Bild: Mercedes

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-04 > Rekord-Reichweite: Mercedes-Benz EQXX erreicht die versprochenen 1.000 km pro Ladung auf beaufsichtigter Testfahrt
Autor: Enrico Frahn, 14.04.2022 (Update: 15.04.2022)