Notebookcheck Logo

Mercedes zeigt seinen Elektro-AMG auf hübschen neuen Bildern

Mercedes-AMG wird seinen elektrischen Sportwagen in Zukunft womöglich ein sehr auffälliges monolithisches Design verpassen (Bild: Mercedes-Benz)
Mercedes-AMG wird seinen elektrischen Sportwagen in Zukunft womöglich ein sehr auffälliges monolithisches Design verpassen (Bild: Mercedes-Benz)
Der nicht allzu serienreif wirkende Prototyp namens Mercedes Vision AMG soll gut betuchten Kunden einen kleinen Vorgeschmack geben, wie die legendären Hochleistungsfahrzeuge der Stuttgarter im Zeitalter der Elektromobilität aussehen könnten.

Mit dem Umschwung in die Elektromobilität setzen viele etablierte Autohersteller manchmal auf übermäßig futuristische Designs, die nicht bei allen Kunden gut ankommen. Auch bei Mercedes macht man sich zunehmend Gedanken um die stilistische Ausrichtung der leistungsstarken AMG-Modelle, die künftig natürlich auch vermehrt auf vollelektrische Antriebssysteme setzen werden.

Dementsprechend hat der Stuttgarter Autobauer kürzlich neue Konzeptbilder seines Mercedes Vision AMG veröffentlicht, der auf der neuen elektrischen Plattform namens AMG.EA basieren wird. Diese soll im Jahr 2025 in einer ersten vermutlich viertürigen Performance-Limousine zum Einsatz kommen, die einen enormen Radstand von 3 Metern aufweisen und insgesamt über 5 Meter lang sein könnte. Wie dieses sportliche und vermutlich wahnsinnig teure Elektrofahrzeug in der Theorie aussehen könnte, zeigt Mercedes auf den unten eingebundenen Konzeptbildern.

Anders als der Mercedes EQXX, der insbesondere mit seiner beeindruckenden Effizienz und einer Reichweite von über 1.000 Kilometern hervorsticht, wird das Serienmodell auf Basis des Mercedes Vision AMG deutlich höhere Fahrleistungen bieten. Zu den technischen Details der Elektro-AMG-Plattform gibt es noch keine genauen Angaben, Mercedes spricht hier lediglich von einer hohen Systemspannung von vermutlich 800 Volt, während der neu entwickelte und innovative Axialflussmotor neben seinem leichteren Gewicht und geringeren Abmessungen auch leistungstechnisch viel zu bieten haben soll.

Typ 2 Ladekabel für Elektroautos (22kW, 32A, 5m) ab 189 Euro bei Amazon erhältlich

Bildquelle: Mercedes-Benz
Bildquelle: Mercedes-Benz
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-05 > Mercedes zeigt seinen Elektro-AMG auf hübschen neuen Bildern
Autor: Enrico Frahn, 22.05.2022 (Update: 22.05.2022)