Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Mercedes-Benz EQXX: Bilder zeigen das elektrische Konzeptauto mit 1.000 Kilometern Reichweite und ungewöhnlicher Heckpartie

Das ungewöhnliche aber windschnittige Heck des Mercedes EQXX trägt zur hohen Reichweite des elektrischen Konzeptautos bei (Bild: Mercedes-Benz)
Das ungewöhnliche aber windschnittige Heck des Mercedes EQXX trägt zur hohen Reichweite des elektrischen Konzeptautos bei (Bild: Mercedes-Benz)
Mit einem besonders effizienten aerodynamischen Design und projizierten Reichweiten von bis zu 1.000 Kilometern pro Ladung soll der Mercedes-Benz EQXX die mit Elektroautos in Verbindung stehende Reichweiten-Angst für allemal aus der Welt schaffen.

Die Reichweite pro Ladung ist seit jeher einer der größten Knackpunkte, weshalb sich viele Fahrer nach wie vor für Autos mit Verbrennungsmotoren anstatt mit einer vollelektrischen Antriebseinheit entscheiden. Während Tesla und andere Hersteller in diesem Bereich jüngst große Fortschritte gemacht haben, zeigt die Daimler AG in der Form des Mercedes-Benz EQXX nun auch, was mit technischer Innovation in Sachen elektrischer Reichweite so alles möglich ist.

Das auf den unten eingebunden Bildern zu erkennende und zugegebener Maßen gewöhnungsbedürftige Design des Mercedes EQXX trägt wesentlich dazu bei, dass das Elektroauto einen überragend geringen Luftwiderstand von nur 0,17 cW aufweist. Auch die 100 kWh fassende luftgekühlte Batterie soll besonders kompakt und vor allem leicht ausfallen, während die auf dem Dach platzierten Solar-Zellen sollen auf Langstrecken-Fahrten das letzte bisschen Reichweite aus dem futuristischen Konzeptwagen herausquetschen.

Und wenn der Saft mal ausgeht, soll der Mercedes EQXX mit bis zu 900 Volt extrem schnell wieder aufgeladen werden können (Typ 2 Ladekabel ab 199 Euro bei Amazon). Anders als bei anderen kürzlich vorgestellten Elektroautos, wie beispielsweise dem brachialen Elektro-SUV BMW iX M60, kommt der Mercedes EQXX jedoch mit eher bescheidenen Leistungsdaten daher, was den Fokus auf die Nachhaltigkeit unterstreichen soll.

Die Luxus-Limousine wird von gerade einmal 204 elektrischen PS angetrieben und kann damit eine Höchstgeschwindigkeit von 140 Kilometer pro Stunde erreichen. Ob aus dem Mercedes EQXX irgendwann wirklich ein marktreifes Elektroauto wird, ist zwar anzuzweifeln, einige der präsentierten technischen Innovationen dürften früher oder später jedoch ihren Weg in die Serie finden und in den vielzähligen geplanten vollelektrischen Fahrzeugmodellen des Herstellers angewendet werden.

Bildquelle: Mercedes-Benz
Bildquelle: Mercedes-Benz

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Enrico Frahn
Enrico Frahn - Tech Writer - 962 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2021
Der Technik-Virus hat mich schon in jungen Jahren befallen, als ich zu Pentium II Zeiten meine ersten Schritte im PC-Bereich wagte. Seither gehören für mich das Modden, Übertakten und die akribische Pflege meiner Hardware einfach dazu. Während meiner Studienzeit entwickelte ich zudem ein spezielles Interesse an mobilen Technologien, die den stressigen Studienalltag erheblich erleichtern können. Nachdem ich bei einer Tätigkeit im Marketing meine Liebe für das Kreieren von Webinhalten gefunden habe, begebe ich mich nun als Redakteur bei Notebookcheck auf die Suche nach den spannendsten Themen aus der faszinierenden Welt der Technik. Außerhalb des Büros hege ich eine besondere Leidenschaft für den Motorsport und das Mountainbiking.
Kontakt: LinkedIn
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-01 > Mercedes-Benz EQXX: Bilder zeigen das elektrische Konzeptauto mit 1.000 Kilometern Reichweite und ungewöhnlicher Heckpartie
Autor: Enrico Frahn,  7.01.2022 (Update:  7.01.2022)