Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Okai stellt den vollgefederten Offroad-Scooter ES800 vor

Schon am Aussehen und der Federung erkennt man, dass der ES800 kein gewöhnlicher Elektro-Scooter für die Stadt ist (Bild: Okai)
Schon am Aussehen und der Federung erkennt man, dass der ES800 kein gewöhnlicher Elektro-Scooter für die Stadt ist (Bild: Okai)
Das chinesische Unternehmen Okai stellt im Zuge der CES in Las Vegas einen schnittigen E-Scooter vor, der anders als viele Konkurrenten dank seiner Offroad-Ausstattung und Vollfederung auch im rauen Gelände betrieben werden kann.

Elektrische Scooter oder Elektro-Roller sind aus dem modernen Stadtbild kaum noch wegzudenken. Als leicht zugängliche Form der Elektromobilität können sie vielerorts minutenweise gemietet werden, wobei immer mehr Menschen sich dazu entscheiden, einen E-Roller wie den beliebten Xiaomi Mi Electric Scooter (ab 519 Euro bei Amazon) fest anzuschaffen. Wer mit seinem Elektro-Scooter aber nicht nur auf betonierten oder asphaltierten Flächen in der Stadt fahren, sondern auch im unwegsameren Gelände unterwegs sein möchte, für den hat Okai im Zuge der CES nun ein passendes Produkt vorgestellt.

Beim Okai ES800 handelt es sich nämlich um einen waschechten Offroad-Scooter, der sowohl am Vorder- als auch Hinterrad gefedert ist und mit genügend Power auf bis zu 60 Kilometer pro Stunde beschleunigen kann. Dank eines 1.800 Watt (etwa 2,4 PS) starken Elektro-Motors sollen auch Anstiege von bis zu 35 Prozent kein Problem sein für den elektrischen Scooter sein, und die deutlich größeren 12 Zoll Räder sollen für ein komfortableres Fahrgefühl auf unebenen Straßen sorgen.

Aufgrund der genannten Offroad-Specs ist der Okai ES800 zwar ungefähr 30 Prozent schwerer als gewöhnliche elektrische Roller für die Stadt, die riesige 980 Wattstunden fassende Batterie sollte trotzdem für annehmbare Reichweite sorgen, welche aber noch nicht näher beziffert wurden. Auch zu den Preisen, der Verfügbarkeit und dem Release des ES800 Elektro-Scooters hat Okai noch keine Angaben gemacht. Dank seiner rasanten Höchstgeschwindigkeit müsste in Deutschland auf jeden Fall ein angepasstes Modell des elektrischen Rollers auf den Markt gebracht werden, damit dieser auch im öffentlichen Straßenverkehr betrieben werden darf.

Quelle(n)

Electrek, Bild: Okai

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Enrico Frahn
Enrico Frahn - Tech Writer - 943 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2021
Der Technik-Virus hat mich schon in jungen Jahren befallen, als ich zu Pentium II Zeiten meine ersten Schritte im PC-Bereich wagte. Seither gehören für mich das Modden, Übertakten und die akribische Pflege meiner Hardware einfach dazu. Während meiner Studienzeit entwickelte ich zudem ein spezielles Interesse an mobilen Technologien, die den stressigen Studienalltag erheblich erleichtern können. Nachdem ich bei einer Tätigkeit im Marketing meine Liebe für das Kreieren von Webinhalten gefunden habe, begebe ich mich nun als Redakteur bei Notebookcheck auf die Suche nach den spannendsten Themen aus der faszinierenden Welt der Technik. Außerhalb des Büros hege ich eine besondere Leidenschaft für den Motorsport und das Mountainbiking.
Kontakt: LinkedIn
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-01 > Okai stellt den vollgefederten Offroad-Scooter ES800 vor
Autor: Enrico Frahn,  5.01.2022 (Update:  4.01.2022)