Notebookcheck Logo

Der Mercedes EQXX bricht seinen eigenen Reichweiten-Rekord und schafft 1.200 km mit einzelner Ladung

Der Mercedes EQXX hat auf einer Testfahrt von Stuttgart nach Silverstone erneut seine beeindruckende Effizienz und Reichweite unter Beweis gestellt (Bild: Mercedes-Benz)
Der Mercedes EQXX hat auf einer Testfahrt von Stuttgart nach Silverstone erneut seine beeindruckende Effizienz und Reichweite unter Beweis gestellt (Bild: Mercedes-Benz)
Mit einem wahnsinnig effizienten Durchschnittsverbrauch von lediglich 8,3 kWh auf 100 Kilometer hat das Mercedes Vision EQXX Konzeptfahrzeug seine Testfahrt von Stuttgart nach England mit einer einzelnen Batterieladung erfolgreich absolviert.

Neben der reinen Batteriekapazität ist die Effizienz von Elektrofahrzeugen ein zentraler Aspekt, der bei der Weiterentwicklung der Elektromobilität im Fokus vieler Hersteller liegt. Der deutsche Autobauer Mercedes werkelt deshalb weiterhin fleißig an seinem "Vision EQXX" genannten Konzeptfahrzeug, welches erst im April eine 1.000 Kilometer lange Teststrecke von Stuttgart ins französische Cassis mit einer einzelnen Batterieladung erfolgreich absolviert hat.

Um die Fortschritte bei der Effizienz weiter unter Beweis zu stellen, hat der Mercedes EQXX bei einer erneuten Testfahrt von Stuttgart ins englische Silverstone seine bisherige Bestleistung in Sachen Verbrauch und Reichweite noch einmal getoppt. Abgesehen vom etwas weniger anspruchsvollen Streckenprofil bekam es die futuristische Elektro-Limousine bei der Fahrt über Straßburg und Calais trotzdem mit sommerlichen Temperaturen um die 30 Grad Celsius zu tun, die das Thermomanagement des Elektroautos auf die Probe stellten. Der etwas dichtere Verkehr in Stuttgart und in England stellte eine zusätzliche Herausforderung dar, die die Reichweite beeinflussen könnte.

Mit einem noch geringeren Durchschnittsverbrauch von 8,3 kWh pro 100 km konnte der Mercedes EQXX trotzdem 1.202 Kilometer mit einer einzelnen Batterieladung zurücklegen. Die Durchschnittsgeschwindigkeit lag dabei bei 83 km/h, in der Spitze wurde die elektrische Limousine aber auf bis zu 140 Stundenkilometer beschleunigt. Die Gesamtfahrzeit des Mercedes EQXX betrug in diesem Fall 14,5 Stunden, und wie bereits bekannt konnte das Konzept- und Forschungsfahrzeug dabei von seinem sehr niedrigen cW-Wert von 0,17 und dem geringen Leergewicht von 1.755 Kilogramm profitieren. Mercedes plant weiterhin, die Technologien aus dem EQXX früher oder später in Serienfahrzeugen zum Einsatz zu bringen.

Typ 2 Ladekabel für Elektroautos (22kW, 32A, 5m) ab 179 Euro bei Amazon bestellbar

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-06 > Der Mercedes EQXX bricht seinen eigenen Reichweiten-Rekord und schafft 1.200 km mit einzelner Ladung
Autor: Enrico Frahn, 23.06.2022 (Update: 23.06.2022)