Notebookcheck Logo

Leak: Apples neuer 27 Zoll Mini-LED-Monitor wurde auf Oktober verschoben

Laut einem neuen Leak wird Apples Mini-LED-Monitor "Studio Display Pro" erst im Oktober auf den Markt kommen (Bild: Iewek Gnos)
Laut einem neuen Leak wird Apples Mini-LED-Monitor "Studio Display Pro" erst im Oktober auf den Markt kommen (Bild: Iewek Gnos)
Der zuvor im Juni erwartete Release von Apples neuem Mini-LED-Display verzögert sich aufgrund des Lockdowns in Shanghai um gleich vier Monate, nachdem der Konzern die Produktion des 27 Zoll großen Monitors einem Leak zufolge sogar verlagern musste.

Mit dem Apple Studio Display (ab 1.749 Euro bei Cyberport) ist dem Erfinder des iPhones im Frühjahr laut den meisten Reviews kein allzu großer Wurf gelungen, was unter anderen an der mäßigen Panel-Qualität und der schlechten Webcam festgemacht wurde. Deutlich besser könnte aber der kommende 27 Zoll große Monitor von Apple abschneiden, der mit einem modernen Mini-LED-Backlight ausgestattet sein soll. Potenzielle Käufer müssen laut neuesten Informationen aber leider noch etwas länger auf den Release des Displays warten.

Laut dem bekannten Leaker Ross Young hat Apple den Release des besagten externen 27 Zoll Mini-LED Displays nämlich auf Oktober verschoben, nachdem zuvor vermutet wurde, dass der Launch pünktlich zur WWDC im Juni erfolgen könnte. Die Markteinführung des Studio Display Pro könnte somit auf gewohnten Apple-Keynote im Oktober angekündigt werden, bei der sich das Unternehmen aus Cupertino oftmals auf seinen Mac und zugehörige Produkte konzentriert. Grund für die Verschiebung sei der Lockdown in Shanghai, der auch die dortige Produktionsstätte von Apples Zulieferer namens Quanta Computer betrifft.

Apple ist deshalb aktuell dabei, die Produktion des Mini-LED-Display zu einem anderen Produktionspartner zu verlagern. Obwohl es zu den technischen Spezifikationen des externen Monitors kaum verlässliche Informationen oder Leaks gibt, vermutet MacRumors, dass der Mini-LED-Bildschirm eine Bildwiederholungsrate von 120 Hertz aufweisen könnte. Dieses Feature wird von Apple üblicherweise unter dem Marketingbegriff "ProMotion" beworben. Womöglich könnte Apple den Monitor somit "Studio Display Pro" taufen, Gewissheit bezüglich des genauen Names und den technischen Spezifikationen wird es aber wohl erst im Oktober geben.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-05 > Leak: Apples neuer 27 Zoll Mini-LED-Monitor wurde auf Oktober verschoben
Autor: Enrico Frahn, 21.05.2022 (Update: 21.05.2022)