Notebookcheck Logo

Apple iPhone 14 Pro: Hochauflösende Renderbilder sollen das finale Design in allen vier Farben zeigen

Die neuesten Renderbilder zeigen das iPhone 14 Pro in vier schicken Farben. (Bild: Jon Prosser / Ian Zelbo)
Die neuesten Renderbilder zeigen das iPhone 14 Pro in vier schicken Farben. (Bild: Jon Prosser / Ian Zelbo)
Das Apple iPhone 14 Pro war bereits auf zahlreichen Renderbildern zu sehen, die neuesten Bilder sind aber die bisher mit Abstand detailreichsten. Apples Flaggschiff der nächsten Generation ist dabei in allen vier Farben zu sehen, in denen das Smartphone angeboten werden soll, und das von allen Seiten.

Jon Prosser hat sich wieder einmal mit dem 3D-Künstler Ian Zelbo zusammengetan, und die unten eingebetteten Renderbilder in einem neuen Video veröffentlicht. Laut dem meist recht gut informierten Leaker Jon Prosser wird das iPhone 14 Pro (ca. 1.300 Euro auf Amazon) genau wie das iPhone 13 Pro in den Farben Schwarz, Weiß und Gold angeboten, statt Blau und Grün gibts das Flaggschiff der nächsten Generation aber in Violett.

Ob die Renderbilder bereits exakt die Farbtöne zeigen, die Apple letztendlich auch anbieten wird, ist unklar, das neue Design des iPhone 14 Pro macht in Gold und in einem hellen Violett aber bereits eine gute Figur. Die Bilder zeigen zumindest das schwarze Modell mit einer matten Textur, wenn die Angaben von Jon Prosser korrekt sind, so erhält die Glas-Rückseite des Flaggschiffs tatsächlich eine raue Oberfläche. 

Im Vergleich zum Apple iPhone 13 Pro gibt es vor allem drei Design-Neuerungen: Das Kameramodul wird größer, um Platz für die 48 Megapixel Hauptkamera mit 7P-Objektiv zu schaffen, die Bildschirmränder werden 20 Prozent schmaler, und die Notch weicht einer doppelten Punch-Hole. Die pillenförmige Aussparung links beherbergt den Infrarot-Projektor, die Infrarot-Kamera und den Umgebungslichtsensor, also jene Komponenten, die für die Gesichtserkennung per Face ID zuständig sind. 

Die reguläre Punch-Hole rechts daneben wird dagegen für die Frontkamera genutzt, die deutlich hochwertiger werden soll. Abgesehen von den genannten Neuerungen soll das iPhone 14 Pro bei 6 GB Arbeitsspeicher bleiben, neu sind allerdings der leistungsstärkere Apple A16 Bionic und möglicherweise eine Satelliten-Verbindung, die vorerst nur für Notrufe genutzt werden kann.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-05 > Apple iPhone 14 Pro: Hochauflösende Renderbilder sollen das finale Design in allen vier Farben zeigen
Autor: Hannes Brecher, 25.05.2022 (Update: 25.05.2022)