Notebookcheck Logo

Bloomberg: Das Apple iPhone 14 Pro erhält ein Always-On-Display, iOS 16 kommt mit zahlreichen Neuerungen

Das Apple iPhone 14 Pro soll endlich ein Always-On-Display erhalten. (Bild: Jon Prosser / Ian Zelbo)
Das Apple iPhone 14 Pro soll endlich ein Always-On-Display erhalten. (Bild: Jon Prosser / Ian Zelbo)
Bloomberg nennt abermals spannende Details zum Apple iPhone 14 Pro sowie zu iOS 16, die beide im Herbst auf den Markt kommen sollen. Demnach erhält Apples Flaggschiff der nächsten Generation endlich ein Always-On-Display, während auch ältere iPhones viele Upgrades dank iOS 16 erhalten sollen.

Das reguläre iPhone 14 soll im Vergleich zum iPhone 13 (ca. 820 Euro auf Amazon) kaum Neuerungen erhalten – das Design bleibt praktisch unverändert, der Apple A15 Bionic bleibt ebenso erhalten wie die 12 MP Dual-Kamera. Das iPhone 14 Pro und das iPhone 14 Pro Max erhalten laut dem jüngsten Bericht von Bloomberg dagegen noch mehr Neuerungen als angenommen.

Neben dem A16 Bionic, der 48 MP Triple-Kamera und dem brandneuen Design soll das Flaggschiff auch ein Always-On-Display erhalten, sprich der Bildschirm kann auch im Standby-Modus Informationen wie die Uhrzeit und eingehende Benachrichtigungen darstellen. Dass dieses Feature den Topmodellen der nächsten Generation vorbehalten ist, dürfte technische Gründe haben, denn das iPhone 14 Pro und das iPhone 14 Pro Max sollen LTPO-OLED-Displays erhalten, deren Bildfrequenz auf nur 1 Hz reduziert werden kann, um Strom zu sparen, genau wie man das von der Apple Watch Series 7 (ca. 400 Euro auf Amazon) kennt.

Dazu passend soll iOS 16 umfangreiche Verbesserungen beim Sperrbildschirm einführen, inklusive einer Art Widgets, die Informationen direkt am Sperrbildschirm darstellen können. iOS 16 ist unter dem Codenamen "Sydney" bekannt. Laut Bloomberg-Redakteur Mark Gurman wird das Update auch abseits des verbesserten Sperrbildschirms zahlreiche Neuerungen mitbringen, wie etwa Updates für die Benachrichtigungen, für das Multitasking beim iPad und für die Nachrichten- und Health-Apps. Das Design soll sich allerdings nicht grundlegend ändern. Apple soll iOS 16 schon im Rahmen der WWDC in der nächsten Woche offiziell vorstellen.

Quelle(n)

Bloomberg | Front Page Tech (Teaser-Bild)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-05 > Bloomberg: Das Apple iPhone 14 Pro erhält ein Always-On-Display, iOS 16 kommt mit zahlreichen Neuerungen
Autor: Hannes Brecher, 30.05.2022 (Update: 30.05.2022)