Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Bitkom: Mobiles Internet boomt

Teaser
Das mobile Internet boomt und die Datenmengen in den Mobilfunknetzen explodieren. Zu diesem Ergebnis kommt der Bitkom auf Basis aktueller Zahlen des EITO.

In einer aktuellen Mitteilung berichtet der Verband der Hightech-Branche Bitkom (Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.), dass der Grad der mobilen Internetnutzung dank steigender Absatzzahlen von tragbaren Computern und Smartphones boomt. Der Verband beruft sich dabei auf aktuelle Zahlen des Eito (European Information Technology Observatory).

So soll der Umsatz mit mobilen Datendiensten 2011 voraussichtlich um 12 Prozent auf 7 Milliarden Euro klettern. Als Motor der aktuellen Entwicklung sieht der Branchenverband Bitkom die Multimedia-Handys und Smartphones. Für Deutschland wird ein Anstieg beim Smartphone-Absatz von 36 Prozent auf 10,1 Millionen Stück erwartet. Insgesamt sollen 2011 in Deutschland rund 29 Millionen Handys einen neuen Besitzer finden.

Der Boom bei den mobilen Internetanwendungen lässt auch das Datenvolumen, welches die Netze der Mobilfunkbetreiber zu verdauen haben, förmlich explodieren. Mit 70 Millionen Gigabyte (entspricht dem Inhalt von rund 15 Millionen DVDs) habe sich die in den deutschen Mobilfunknetzen übertragene Datenmenge im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt.

Einen zusätzlichen Schub für das mobile Internet bringen nach den Netbooks nun die Tablet-PCs. 2011 wurden rund 9,5 Millionen Mobile-Computer verkauft. Viele Tablet-PCs haben ab Werk ein UMTS-Modem an Bord, mit dem der Anwender an nahezu jedem Ort in Deutschland ins Netz gehen kann. Wegen ihrer im Vergleich zu den Smartphones größeren Bildschirme eignen sich Tablet-PCs noch besser zum mobilen Surfen, E-Mail lesen oder für datenintensive Anwendungen wie Videostreamings, so der Bitkom.

Laut dem Verband fließen in den kommenden Jahren im Mobilfunk allein zwischen 8 und 10 Milliarden Euro in den Ausbau der neuen Übertragungstechnik LTE. Die Nachfolgetechnologie von UMTS soll Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s erreichen. Bis zum Jahresende 2010 sollen bereits 1.500 Mobilfunkstandorte umgerüstet worden sein, die 200.000 Haushalte mit der neuen Technik versorgen können. Bis zum Abschluss des ersten Quartals 2011 sollen werde weitere 1.500 LTE-Standorte hinzukommen. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13723 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportler für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Kontakt: @RonMatta
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 02 > Bitkom: Mobiles Internet boomt
Autor: Ronald Tiefenthäler,  7.02.2011 (Update:  9.07.2012)