Notebookcheck

Byton: Tag der offenen Tür, Serienproduktion startet Ende 2019

Byton: Tag der offenen Tür, Serienproduktion startet Ende 2019
Byton: Tag der offenen Tür, Serienproduktion startet Ende 2019
Byton hat heute zum ersten Mal die Werkstore seiner Produktionsanlage für Elektrofahrzeuge im chinesischen Nanjing im Rahmen eines Tags der offenen Tür für die Öffentlichkeit aufgemacht. Die Produktionsanlage für E-Autos von Byton umfasst 800.000 Quadratmeter.
Ronald Matta,

Die Produktionsanlage für Elektrofahrzeuge von Byton in Nanjing als Hauptstadt der ostchinesischen Provinz Jiangsu umfasst eine Fläche von 800.000 Quadratmetern und hat bislang ein Investitionsvolumen von über 1,4 Milliarden Euro verschlungen. Der im September 2017 begonnene Anlagenbau steht kurz vor der Fertigstellung.

Erster Tag der offenen Tür in der Autofabrik von Byton

Heute haben die Installation und Inbetriebnahme der Anlagen in fünf großen Werkstätten von Byton begonnen: Stanzen, Schweißen, Lackieren, Batterie und Montage. Wie Byton im Rahmen des ersten öffentlichen Besuchertags der Öffentlichkeit bekannt gab, wird das Autowerk planmäßig im dritten Quartal 2019 mit der Probeproduktion für Elektroautos von Byton beginnen.

Dr. Daniel Kirchert, CEO und Mitbegründer von Byton, ist sich sicher, dass das Fahrzeugwerk für E-Autos in Nanjing bis Ende 2019 zur Serienproduktion übergehen kann. Dann will Byton die Zukunft der Elektromobilität mit dem M-Byte als erste E-Auto von Byton neu gestalten. Das Autowerk in China kann laut Kirchert mit einigen Superlativen aufwarten.

So fertigt die Stanzerei des Byton-Werks beispielsweise mit der Servopresse durchschnittlich alle 3 Sekunden eine Platte. Damit habe Byton eine der schnellsten Stanzfertigungslinien in China am Start. Die Schweißerei mit 335 Schweißrobotern von Kuka erlaube einen Automatisierungsgrad von 99 %. Bytons Lackiererei ist mit modernsten Lackiertechniken wie einer "3 Coating 2 Baking"-Anlage und einer Dünnschichtvorbehandlung ausgestattet.

Die für Byton und seine Elektrofahrzeuge besonders wichtige Batteriesparte wird Akkupakete produzieren und montieren, die von Byton selbst entwickelt wurden. Der Batteriehersteller Catl liefert die Batteriezellen und -module, während der Aluminiumhersteller Constellium das Aluminium-Batteriefach produziert.

Am Tag der offenen Tür informierte Byton auch über die neuesten Fortschritte seines fahrzeuginternen Ökosystems und stellte seine ersten Partner wie Baidu, Ximalaya (Audio-Streaming) und Meituan (Shopping) vor. In den kommenden Monaten wird das Unternehmen auch seine chinesischen und internationalen Partner in den Bereichen Video-Streaming, Smart Home, Gesundheit, Unterhaltung und anderen Bereichen bekannt geben.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Byton: Tag der offenen Tür, Serienproduktion startet Ende 2019
Autor: Ronald Matta,  9.05.2019 (Update:  9.05.2019)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.