Notebookcheck Logo

Canon enthüllt die EOS R5 C Vollformat-Kamera mit Support für unbegrenzte 8K-Aufnahmen bei 60 fps

Die Canon EOS R5 C soll dank massiver Kühlung unbegrenzt 8K-Videos aufzeichnen können. (Bild: Canon)
Die Canon EOS R5 C soll dank massiver Kühlung unbegrenzt 8K-Videos aufzeichnen können. (Bild: Canon)
Canon hat eine der bislang spannendsten Hybrid-Kameras vorgestellt, denn die EOS R5 C ist eine vollwertige Foto-Kamera mit 45 Megapixel Vollformat-Sensor, die dank einer massiven Kühlung 8K-Videos mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde in unbegrenzter Länge aufzeichnen kann.

Die reguläre Canon EOS R5 (ca. 4.500 Euro auf Amazon) ist schon seit Juli 2020 erhältlich, nun hat Canon eine neue Cinema-Version vorgestellt, die auf ein ähnliches Design und auf denselben 45 Megapixel Vollformat-Sensor setzt wie die ältere EOS R5.

Die EOS R5 C erhält aber darüber hinaus ein massives Kühlsystem mit einem aktiven Lüfter, der es ermöglichen soll, Videos in unbegrenzter Länge aufzuzeichnen, ohne dass die Kamera überhitzt. Neu ist auch die Möglichkeit, 8K-Videos mit 60 Bildern pro Sekunde aufzuzeichnen, 4K-Videos lassen sich mit maximal 120 fps bei 10-bit 4:2:2 aufnehmen. Die in Canon Log 3 aufgezeichneten Clips besitzen laut Canon einen Dynamikumfang von 14 Blenden. HDR-Videos können in Hybrid Log Gamma (HLG) aufgezeichnet werden.


Die Kamera kann ProRes RAW direkt über HDMI ausgeben, um Videos auf einem externen Rekorder zu speichern. Audio kann unabhängig vom Video als WAV-Datei gespeichert werden, wodurch externe Audio-Rekorder in vielen Situationen überflüssig werden sollen. Im Gegensatz zur älteren EOS R5 bietet die Cinema-Version keinen stabilisierten Sensor, Aufnahmen können daher nur elektronisch stabilisiert werden. 

Schon beim Einschalten hat der Nutzer die Wahl zwischen "Foto" und "Video" – je nachdem, wofür sich der Nutzer entscheidet, verändern sich das Menü und die Funktion der Buttons grundlegend. Die Kamera kann bis zu 12 Fotos pro Sekunde mit dem mechanischen Verschluss oder aber 20 Fotos pro Sekunde mit dem elektronischen Verschluss aufzeichnen. Über Bluetooth und Wi-Fi können Daten drahtlos zu einem Smartphone übertragen werden.

Preise und Verfügbarkeit

Die Canon EOS R5 C wird voraussichtlich ab März 2022 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 4.999 Euro erhältlich sein. Nähere Informationen zur Hybrid-Kamera gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-01 > Canon enthüllt die EOS R5 C Vollformat-Kamera mit Support für unbegrenzte 8K-Aufnahmen bei 60 fps
Autor: Hannes Brecher, 19.01.2022 (Update: 19.01.2022)