Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die Zeiss-Kameras des Vivo X70 Pro übertreffen das Apple iPhone 13 bei DxOMark

Das Vivo X70 Pro zeichnet sich vor allem durch die Gimbal-Hauptkamera mit Zeiss-Optik aus. (Bild: Vivo)
Das Vivo X70 Pro zeichnet sich vor allem durch die Gimbal-Hauptkamera mit Zeiss-Optik aus. (Bild: Vivo)
Das Vivo X70 Pro wurde vor einigen Monaten als Kamera-Flaggschiff vorgestellt – mit Zeiss-Objektiven und einer Gimbal-Hauptkamera ist die Ausstattung spannend, in der Analyse von DxOMark konnte das Smartphone sogar das teurere Apple iPhone 13 übertreffen.
Hannes Brecher,

Die Vivo X70-Serie wurde vergangenen September offiziell vorgestellt, anders als das Vivo X60 Pro (ca. 900 Euro auf Amazon) ist das Vivo X70 Pro hierzulande aber noch nicht erhältlich, sodass Kunden das Kamera-Flaggschiff bei Interesse über Shops wie TradingShenzen importieren müssen. In China wird das Vivo X70 Pro für 4.299 Yuan (ca. 590 Euro) angeboten, wodurch sich für Smartphone-Fotografen ein spannendes Preis-Leistungs-Verhältnis ergibt.

Denn die Quad-Kamera mit Zeiss-Branding bietet eine 50 Megapixel f/1.8 Hauptkamera mit Sony IMX766V-Sensor im 1/1,56 Zoll Format und Gimbal-Stabilisierung, eine 12 MP f/2.2 Ultraweitwinkel-Kamera, eine 12 MP f/2.0 Tele-Kamera mit zweifachem Zoom und eine 8 MP f/3.4 Periskop-Tele-Kamera mit fünffachem Zoom und OIS.

Diese Ausstattung reicht, um es in der DxOMark-Bestenliste auf Platz 14 zu schaffen – damit landet das Kamera-Flaggschiff von Vivo zwei Plätze vor dem teureren Apple iPhone 13 und dem iPhone 13 mini (ca. 780 Euro auf Amazon), auch wenn der Vorsprung nur einen Punkt beträgt. Das Gerät liegt damit in etwa auf Augenhöhe mit dem Huawei P40 Pro und dem Google Pixel 6.

Für diese gute Wertung sind nicht zuletzt die exzellente Gimbal-Stabilisierung, der akkurate Autofokus, die gute Farbdarstellung und die detailreiche Abbildung von Szenen bei wenig Licht verantwortlich. Ganz frei von Kritik ist das Vivo X70 Pro aber nicht, denn die Periskop-Tele-Kamera zeichnet nur mäßig detailreich, Videos zeigen bei wenig Licht wenige Details und haben Probleme mit dem Autofokus, und vom Drücken des Auslösers bis zur Aufnahme eines Fotos gibt es eine kurze Verzögerung.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 8590 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-01 > Die Zeiss-Kameras des Vivo X70 Pro übertreffen das Apple iPhone 13 bei DxOMark
Autor: Hannes Brecher, 17.01.2022 (Update: 17.01.2022)