Notebookcheck Logo

Chromebooks und Tablets: Absturz bei HP, Lenovo und Asus, Absatz von Apple iPad bricht ein

Chromebooks und Tablets: Absturz bei HP, Lenovo und Asus, Absatz von Apple iPad bricht ein.
Chromebooks und Tablets: Absturz bei HP, Lenovo und Asus, Absatz von Apple iPad bricht ein.
Steigende Inflation und Zurückhaltung der Verbraucher machen dem weltweiten PC-Markt zu schaffen. Die PC-Absatzzahlen sinken. Besonders hart trifft es Chromebooks. Chrome-Laptops sind immer weniger gefragt und verstauben in den Regalen. Die Verkaufszahlen für Tablets sind ebenfalls rückläufig. Apple iPad und die Geräte von Acer, Asus, Dell, HP, Lenovo und Samsung finden weniger Käufer.

Die neuesten Marktdaten von Canalys untermauern, dass dem weltweiten PC-Markt wieder schwerere Zeiten bevorstehen. Die weltweiten PC-Lieferungen inklusive Tablets sind im zweiten Quartal 2022 (Q2/2022) zum zweiten Mal in Folge gesunken. Die PC-Absatzzahlen sind zweistellig, um 14 Prozent auf 105 Millionen Personal Computer geschrumpft.

PC-Markt mit Tablets

Canalys nennt für den rückläufigen PC-Markt mehrere Faktoren: steigende Inflation, Covid-bedingte Lockdowns in China und den Rückgang der Verbraucher- und Bildungsausgaben für neue Computer. Für den Bereich Tablets sehen die Marktzahlen das vierte Quartal in Folge schlecht aus. Im Vergleich zum Vorjahr 2021 sank der weltweite Absatz für Tablets um 11 Prozent auf 34,8 Millionen Geräte.

Canalys: Weltweiter PC-Markt mit Tablets.
Canalys: Weltweiter PC-Markt mit Tablets.

Chromebooks

Bei den Chromebooks gab es das vierte Quartal in Folge einen krassen Rückgang, der jedoch in Q2/2022 nochmals deutlich schwerer ausfiel. Die Auslieferungen von Chromebooks sind im zweiten Quartal 2022 mit einem satten Minus von 57 Prozent auf weltweit nur noch 5,1 Millionen abgesetzte Chrome-Notebooks regelrecht abgestürzt. Die Nachfrage aus dem Bildungssektor schrumpft weiter rasant.

Im Hersteller-Ranking für Chromebooks tauschten Acer und Lenovo die Plätze, da sich der Absatz für die chinesischen Lenovo-Chromebooks mit minus 55,6 Prozent mehr als halbiert hat. Acer lieferte 1,34 Mio. Chromebooks (-28,3 %) aus, Lenovo lediglich noch 1,17 Mio. (2021: 2,64 Mio.). HP musste wegen seiner starken Abhängigkeit vom US-Bildungssektor mit minus 79 % bei Absatzzahlen eine besonders bittere Pille schlucken. Auch für Dell (-22,8 %) und Asus (-58,1 %) liefen die Geschäfte mit Chromebooks schlecht.

Tablets

Apple bleibt mit dem Verkaufsschlager iPad weiter der Marktführer. Allerdings kauften sich in Q2/2022 weniger Konsumenten das Kult-Tablet von Apple. Canalys verzeichnete für das Apple iPad einen Rückgang von 15 Prozent und weltweit 12,1 Millionen iPads. Samsung belegte mit 7,0 Millionen (-13 %) ausgelieferten Galaxy-Tablets den zweiten Platz. Lenovo folgt auf Rang drei mit einem satten Absatzminus um 25 % auf 3,5 Millionen Tablet. Alleine Amazon schaffte es mehr Fire-Tablets abzusetzen. Mit 6 % Plus und 3,3 Millionen Tablets der Fire Series bleibt Amazon auf dem vierten Platz. Bei Huawei lief es für die Tablets der Chinesen überhaupt nicht rund, was der Rückgang von 26 % gegenüber dem Vorjahr und nur 1,7 Millionen ausgelieferten Huawei-Tablets untermauert.  

Quelle(n)

Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > Chromebooks und Tablets: Absturz bei HP, Lenovo und Asus, Absatz von Apple iPad bricht ein
Autor: Alena Matta, 13.08.2022 (Update: 13.08.2022)