Notebookcheck

Comprinter: Bastler verwandelt einen Drucker zum Laptop

Der Comprinter steht an der Spitze des modernen Laptop-Designs. (Bild: Mason Stooksbury)
Der Comprinter steht an der Spitze des modernen Laptop-Designs. (Bild: Mason Stooksbury)
Einige Bastler-Projekte sind einfach zu gut, um sie unerwähnt zu lassen: Mason Stooksbury hat ein altes Dell Inspiron 1440 zerlegt und die Teile in einen Kodak Drucker verbaut. So ist ein Computer entstanden, der in einem Büro perfekt getarnt wäre.

Es gibt nur wenig, das mehr Gesprächsstoff liefern würde, als einen Kunden in sein Büro zu führen, und statt eines Laptops einen Drucker aufzuklappen. Mason Stooksburys Comprinter macht das möglich, denn der Drucker ist jetzt ein voll funktionsfähiger Computer. Der Monitor versteckt sich unter der Klappe des integrierten Scanners, die Tastatur ist über Bluetooth verbunden und kann im Papierfach eingeklappt werden.

Im zugeklappten Zustand sieht der Comprinter wie ein herkömmlicher Drucker aus. Klappt man ihn vorne und oben aber auf, so sieht man das Mainboard durch das transparente Glas des Scanners, während das Gerät so bereit zum Einsatz ist. Durch die Hardware des Inspiron 1440 dürfte aber selbst die Verwendung im Office-Alltag etwas zäh von der Hand gehen: Ein Pentium T4400, 6 GB DDR2 RAM und eine Intel GMA 4500MHD dürften heutzutage gerade so für etwas Textverarbeitung reichen.

Der Umbau hat insgesamt rund 12 Stunden gedauert. Der schwierigste Teil dabei war die Montage des Mainboards und Displays im Scanner-Bereich des Druckers. Mason betont, dass der Drucker nach dem Umbau noch funktionieren würden, wenn er nicht im Vorhinein schon defekt gewesen wäre.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Comprinter: Bastler verwandelt einen Drucker zum Laptop
Autor: Hannes Brecher, 18.05.2019 (Update: 17.05.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.