Notebookcheck

HP Omen X 2S: Starkes Gaming-Notebook mit zwei Displays

HP integriert ein zweites, voll funktionsfähiges Display in das Omen X 2S. (Bild: HP)
HP integriert ein zweites, voll funktionsfähiges Display in das Omen X 2S. (Bild: HP)
Auf dem HP Gaming Festival in Beijing hat das Unternehmen heute sein erstes Gaming-Notebook mit zwei Displays vorgestellt. Die Einsatzmöglichkeiten des zusätzlichen Displays sind dabei zahlreich, aber auch die schiere Leistung macht das Omen X 2S für Gamer besonders interessant.

Zweitdisplay für Gaming-Multitasker

Nachdem Asus beim ZenBook Pro einen Touchscreen ins Trackpad integriert hat, spendiert HP seinem neuesten Notebook ein 6 Zoll großes Display zusätzlich zum Trackpad. Mit seiner 1080p-Auflösung erlaubt der kleinere Bildschirm die Anzeige relevanter Informationen, etwa der Minimap eines Spiels oder auch Chatfenster von Slack oder Twitch.

Dazu muss die jeweilige Software bzw. das Spiel nicht speziell für das Omen X 2S optimiert werden. Stattdessen erlaubt HP einerseits die Nutzung als ganz normales zweites Display, sodass jedes beliebige Fenster ganz einfach auf dieses verschoben werden kann. Andererseits ist auch das Spiegeln eines bestimmten Teils des Hauptdisplays möglich, sodass etwa die Minimap eines Shooters vergrößert dargestellt werden kann.

HP betont, dass der Mehrwert des Zweitdisplays neben Chats vor allem bei der Steuerung der Musikwiedergabe und beim Ansehen von zum Spiel relevanten Videos liegen soll, denn laut einer vom Hersteller zitierten Studie sind das Aufgaben, für die viele Gamer umständlich ein Smartphone verwenden.

Leistung, Display & Ausstattung

Der Laptop ist mit seinem 15 Zoll Display für die gebotene Leistung recht kompakt: Das Gehäuse ist 20 mm dick und 2,35 kg schwer. In der Maximalausstattung kommt das Notebook mit einem Intel Core i9-9980HK, einer GeForce RTX 2080 Max-Q mit 8 GB GDDR6, 64 GB DDR4-3200 Arbeitsspeicher und zwei 1 TB PCIe M.2 SSDs in einer RAID 0-Konfiguration.

Zur Kühlung setzt HP auf Thermal Grizzlys Conductonout Flüssigmetall-Kühlpaste, die bis zu zehnmal effektiver beim Übertragen der Abwärme sein soll als herkömmliche Wärmeleitpasten. Dazu gibt es zwei große Lüfter und Öffnungen an drei Seiten des Gerätes für optimalen Airflow.

Beim Bildschirm haben Käufer die Wahl zwischen einem 144 Hz schnellen 1080p IPS-Panel oder aber einem mit 60 Hz etwas langsameren 4K-Display, eine Option mit 240 Hz wird später ebenfalls verfügbar sein. Zur Ausstattung gehören auch eine RGB-beleuchtete Tastatur, ein Multi-Touch-Trackpad und eine ordentliche Auswahl an Anschlüssen inklusive Thunderbolt 3 (für eine vollständige Liste siehe Tabelle unten).

Preise und Verfügbarkeit

Das HP Omen X 2S wird ab Juni zu einem Preis von ab 2.099 US-Dollar erhältlich sein. Für diesen Preis bekommt man eine GeForce RTX 2070 Max-Q, einen Intel Core i7-9750H, 16 GB RAM, eine 256 GB große SSD und das 144 Hz schnelle Display. Die Variante mit dem 240 Hz Bildschirm wird ab Juli verfügbar sein.

HP Omen X 2S Spezifikationen

CPUIntel Core i7-9750H
Intel Core i9-9980HK
GPUNVIDIA GeForce RTX 2070 Max-Q
NVIDIA GeForce RTX 2080 Max-Q
RAMBis zu 64 GB DDR4 3.200 MHz (Dual Channel)
Display

15,6 Zoll, 144 Hz, 1080p, IPS-Panel
15,6 Zoll, 240 Hz, 1080p, IPS-Panel
15,6 Zoll, 60 Hz, 4K, IPS-Panel

Zweitdisplay5,98 Zoll, 1080p, IPS-Panel, Touchscreen
SpeicherPCIe NVMe SSDs, 256 GB bis 2 x 1 TB (RAID 0)
DrahtlosWiFi 6 + Bluetooth 5.0 (Intel Wireless AC 9560)
Anschlüsse3 x USB-A 3.1
Thunderbolt 3 (USB-C)
RJ-45
AUX
Mini DisplayPort
HDMI 2.0B
Gigabit Ethernet
Maße362,1 x 261,7 x 20 mm
Gewicht2,35 kg

 

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > HP Omen X 2S: Starkes Gaming-Notebook mit zwei Displays
Autor: Hannes Brecher, 14.05.2019 (Update: 14.05.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.