Notebookcheck

Epic Games Store: Der erste große Sale ist da

Auch bei Rabatten kann Epic Steam Konkurrenz machen. (Bild: Epic Games)
Auch bei Rabatten kann Epic Steam Konkurrenz machen. (Bild: Epic Games)
Der "Epic Mega Sale" ist da, und offenbar so beliebt, dass die Server des Stores derzeit einige Probleme haben. Mit dabei sind günstigere Vorbestellungen auf neue Spiele, bis zu 75 Prozent Rabatt auf einige Titel von Epics stetig wachsendem Katalog sowie ein kostenloses Game.

10 Euro Rabatt auf (fast) alles

Kostet ein Spiel 14,99 Euro oder mehr gibt Epic derzeit 10 Euro Rabatt – egal, bei welchem Spiel. Damit bekommt man einige sehr neue Spiele besonders günstig. Das noch nicht einmal veröffentlichte Indie-Spiel Afterparty gibt's so zum Beispiel um 5,99 statt 15,99 Euro. Auch bei größeren Titeln wie Quantic Dream's Detroit: Become Human oder Borderlands 3 profitiert man von dieser Aktion, sodass man hier bei der Vorbestellung sparen kann.

Bis zu 75 Prozent auf ausgewählte Titel

Die vollen 75 Prozent gibt Epic zum Beispiel auf The Walking Dead: The Final Season oder Metro Last Light Redux, die so jeweils nur noch 5 Euro kosten. Da derzeit fast der gesamte Katalog des Stores im Angebot ist, lohnt es sich, die Startseite des Stores genauer anzusehen.

Zu teuer? Es geht auch gratis!

Wie vor zwei Wochen angekündigt verschenkt Epic Games das experimentelle Adventure Stories Untold ab sofort. Das Spiel kostet normalerweise 9,99 Euro. Bei einer Metascore von 81 kam das Adventure bei Kritikern recht gut an, somit dürfte sich der kostenlose Blick in das Spiel lohnen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Epic Games Store: Der erste große Sale ist da
Autor: Hannes Brecher, 16.05.2019 (Update: 22.05.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.