Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Das Realme Pad startet mit 10,4 Zoll Display und schlankem Aluminium-Gehäuse zum günstigen Preis

Das Realme Pad bietet ein besonders dünnes Aluminiumgehäuse zum fairen Preis. (Bild: Realme)
Das Realme Pad bietet ein besonders dünnes Aluminiumgehäuse zum fairen Preis. (Bild: Realme)
Realme hat heute sein erstes Tablet überhaupt vorgestellt, das Realme Pad. Dabei setzt der Hersteller auf ein hochwertiges und besonders dünnes Gehäuse aus Aluminium, auf ein hochauflösendes IPS-Panel und auf einen vergleichsweise niedrigen Preis.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das Realme Pad wurde soeben im Rahmen eines Livestreams offiziell vorgestellt. Dabei hat Realme besonders viel Wert darauf gelegt, das 6,9 Millimeter dünne Aluminium-Gehäuse zu demonstrieren – das Unternehmen ging sogar soweit, das Apple iPad der achten Generation mit seiner Bautiefe von 7,5 Millimetern zum Vergleich heran zu ziehen und das Tablet damit praktisch als "dick" zu bezeichnen.

Realme verbaut ein IPS-Panel mit einer Diagonale von 10,4 Zoll und einer Auflösung von 2.000 x 1.200 Pixel, damit ergibt sich ein Seitenverhältnis von rund 16:9,5. Die Bildschirmränder sind nicht übermäßig schlank, die Screen-to-Body-Ratio von 82,5 Prozent ist dennoch ordentlich. Die 8 Megapixel Frontkamera sitzt im Rahmen, sodass keine Notch oder Punch-Hole notwendig sind. Auf der Rückseite findet sich ebenfalls eine einzelne 8 MP Kamera.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Das Realme Pad besitzt einen MediaTek Helio G80, der mit zwei ARM Cortex-A75-Rechenkernen bei 2,0 GHz und mit sechs sparsamen Cortex-A55 bestückt ist. Der Akku fasst 7.100 mAh, geladen wird mit bis zu 18 Watt. Das Tablet besitzt vier Lautsprecher, einen an jeder Ecke, sowie Unterstützung für Dolby Atmos Adaptive Surround Sound. Realme liefert das Tablet mit Realme UI 2.0 auf Basis von Android 11 aus.

Preise und Verfügbarkeit

Das Realme Pad kommt zuerst in Indien auf den Markt. Das Basismodell mit 3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB Flash-Speicher kostet dort 13.999 INR (ca. 160 Euro), mit LTE-Modem werden 15.999 INR (ca. 185 Euro) fällig, das Topmodell mit 4 GB RAM, 64 GB Speicher und LTE-Modem kostet 17.999 INR (ca. 205 Euro). Details zu einem möglichen internationalen Launch stehen noch aus.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6690 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-09 > Das Realme Pad startet mit 10,4 Zoll Display und schlankem Aluminium-Gehäuse zum günstigen Preis
Autor: Hannes Brecher,  9.09.2021 (Update:  9.09.2021)