Notebookcheck Logo

Das Steam Deck erhält Unterstützung für Windows 11 und spannende Verbesserungen per Update

Das Steam Deck verspricht eine ordentliche Gaming-Leistung für unterwegs, jetzt auch unter Windows 11. (Bild: Valve)
Das Steam Deck verspricht eine ordentliche Gaming-Leistung für unterwegs, jetzt auch unter Windows 11. (Bild: Valve)
Valve hat endlich das lange versprochene BIOS-Update veröffentlicht, das fTPM aktiviert und das dadurch die Installation von Windows 11 ermöglicht. Steam OS erhält unterdessen neue Features, die vor allem Texteingaben deutlich vereinfachen sollen.

Valve hat ein neues BIOS sowie eine neue Steam OS-Version für das Steam Deck veröffentlicht, die sich allerdings derzeit noch im Beta-Test befinden. Die Beta steht allen Nutzern zur Verfügung, solange in den Systemeinstellungen eingestellt wird, dass Updates aus dem Beta-Kanal bezogen werden. 

Besonders spannend ist, dass nun endlich Windows 11 auf dem Steam Deck installiert werden kann, da die neue BIOS-Version fTPM unterstützt. Valve bietet bereits entsprechende Windows-Treiber an, und zwar für den AMD-Grafikchip, für das WLAN- und Bluetooth-Modul und für den SD-Kartenleser. Die Audio-Treiber sind allerdings noch nicht fertig, sodass zwar Ton per Bluetooth und USB-C ausgegeben werden kann, nicht aber über die integrierten Lautsprecher oder den AUX-Port.

Dual-Boot folgt ebenfalls erst später, sodass sich Nutzer derzeit bei der Installation zwischen Windows und Steam OS entscheiden müssen. Steam OS erhält durch das Update zahlreiche neue Features, inklusive der Möglichkeit, die Bildrate im Schnellmenü zu entsperren. Die Kompatibilität zu USB-C-Docks und Ladegeräten wurde erweitert, die Akkulaufzeit bei geringer Last wurde verbessert.

Besonders spannend ist, dass die Bildschirmtastatur nun über beide Trackpads gleichzeitig bedient werden kann, wie das Video im unten eingebetteten Tweet zeigt. Die Analog-Sticks können nun kalibriert werden, genau wie die Stärke der Vibrationen der Trackpads. Valve hat auch die Stabilität der WLAN-Verbindung verbessert und die Reaktionszeit der Benutzeroberfläche an einigen Stellen verkürzt.

Quelle(n)

Valve (1 | 2)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-04 > Das Steam Deck erhält Unterstützung für Windows 11 und spannende Verbesserungen per Update
Autor: Hannes Brecher,  1.04.2022 (Update:  1.04.2022)