Notebookcheck

Computex 2014 | Dell 2-in-1 Inspiron 11 3000 und 13 7000 sowie Venue 7 und 8 Tablets

Computex 2014 | Dell 2-in-1 Inspiron 11 3000 und 13 7000 sowie Venue 7 und 8 Tablets
Computex 2014 | Dell 2-in-1 Inspiron 11 3000 und 13 7000 sowie Venue 7 und 8 Tablets
Dell zeigt auf der Computex 2014 seine neuen Tablet-Modelle der Serien Venue 7 und Venue 8 mit Intel Atom Z3460 "Merrifield" Prozessor sowie die 2-in-1-Rechner der Reihen Inspiron 11 3000 und Inspiron 13 7000 mit Intel "Core" CPUs.

Dell hat auf der Computex 2014 wie erwartet die neuen Android-Modelle seiner Tablet-Serien Venue 7 und Venue 8 sowie die 2-in-1-Rechner der Reihen Inspiron 11 3000 und Inspiron 13 7000 vorgestellt.

Die neuen Ausführungen des Venue 7 (7 Zoll) und Venue 8 (8") verfügen über IPS-Touchscreens mit 1280 x 800 (Venue 7) respektive 1920 x 1200 Pixeln bei Dells Venue 8. Beide Tabletmodelle besitzen nun an der Rückseite eine 5-MP-Kamera und die rillenförmig strukturierte Oberfläche, welche Dell als "Easy-Grip"-Design bezeichnet. Beide Tablets kommen in den Farben Rot oder Schwarz in den Handel.

Auch bei den Prozessoren gibt es für die Venue-Tablets ein Upgrade. Das Venue 7 rechnet künftig mit einem Dualcore-Prozessor Intel Atom Z3460 (1,6 GHz) als SoC (Merrifield), bei Dells Venue 8 arbeitet der mit bis zu 2,1 GHz höher getaktete Atom Z3480. Als Speicher spendiert Dell seinen Android-4.4-Tablets (KitKat) Venue 7 und Venue 8 jeweils 1 GByte LPDDR3-RAM und 16 GByte eMMC.

Seine 2-in-1-Rechner Inspiron 11 3000 und Inspiron 13 7000 präsentiert Dell als günstige Kombination aus Notebook und Tablet mit einem silberfarbenen Kunststoffgehäuse im Alu-Look. Wie bei der Lenovo Yoga Serie lässt sich auch bei Dells Multimodes das Display um 360 Grad umklappen. Das Inspiron 11 3000 mit 11,6"-HD-Touchscreen zeigt 1366 x 768 Pixel, bei Dells Inspiron 13 7000 ist optional auch ein FHD-Display mit 1920 x 1080 Bildpunkten erhältlich.

Angetrieben werden die Dell-Multimodes von Intels "Core"-Prozessoren der Serien Core i3 und i5 (Inspiron 13 7000) sowie Celeron N2830 Dualcore und Quadcore Pentium N3530 bei der Reihe Inspiron 11 3000. Als Speicher haben die Windows-8-Tablets jeweils 4 GByte DDR3L-RAM sowie 500-GB-HDDs an Bord. Das Inspiron 13 7000 soll es auch als Ausführung mit 8 GByte Arbeitsspeicher und Hybrid-HDD geben.

Dell nannte folgende Preise: Venue 7 für 160 US-Dollar, Venue 8 für 200 Dollar ab dem 1. Juli. Der Verkauf für das Dell Inspiron 11 300 beginnt ab dem 1. Juni zu Preisen ab 450 Dollar. Das Inspiron 13 7000 2-in-1 folgt dann im September. Laut Dell Deutschland ist das Dell Venue 7 Tablet ab 8. Juli 2014 verfügbar, das Inspiron 13 7000 Series 2-in-1 ab Anfang September 2014. Die Preise für die neuen Geräte stehen jeweils ab Verfügbarkeit im Dell-Webshop.

Dell Venue 7
Dell Venue 7
Dell Venue 7
Dell Venue 7
Dell Venue 8
Dell Venue 8
Dell Venue 8
Dell Venue 8
Dell Inspiron 11 3000
Dell Inspiron 11 3000
Dell Inspiron 11 3000
Dell Inspiron 11 3000
Dell Inspiron 13 7000
Dell Inspiron 13 7000
Dell Inspiron 13 7000
Dell Inspiron 13 7000
Dell Venue 7
Dell Venue 7
Dell Venue 8
Dell Venue 8
Dell Inspiron 11 3000
Dell Inspiron 11 3000
Dell Inspiron 13 7000
Dell Inspiron 13 7000

Quelle(n)

Pressemitteilung

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-06 > Dell 2-in-1 Inspiron 11 3000 und 13 7000 sowie Venue 7 und 8 Tablets
Autor: Ronald Tiefenthäler,  2.06.2014 (Update:  2.06.2014)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.