Notebookcheck

CES 2014 | Lenovo Multimodes Miix 2 10 und 11, Yoga 2 11 und 13, Flex 14D und 15D

CES 2014 | Lenovo Multimodes Miix 2 10 und 11, Yoga 2 11 und 13, Flex 14D und 15D
CES 2014 | Lenovo Multimodes Miix 2 10 und 11, Yoga 2 11 und 13, Flex 14D und 15D
[UPDATE] Lenovo präsentiert auf der CES 2014 weitere Convertibles, Detachables und Multimodes. Das Lenovo Miix 2 kommt als 3-in-1 mit 10 oder 11 Zoll, das Yoga 2 als 11"- oder 13"-Convertible und die Multimodes Flex 14D und 15D mit AMD-APU.

Nach seinen Neuheiten bei den Smartphones hat der weltweit größte Computerhersteller Lenovo auf der CES 2014 in Las Vegas auch seine Neuzugänge bei den Multimodes vorgestellt. Lenovos 3-in-1-Rechner (Laptop, Stand, Tablet) Miix 2 kommt als ultraportables 10,1-Zoll-Modell und in einer Performance-Variante mit 11,6 Zoll. Die Yoga-Serie von Lenovo wurde durch das Flip-and-Fold-Design (360°) berühmt. Für den Consumermarkt legt Lenovo jetzt das neue Yoga 2 zu attraktiven Preisen auf. Seine Multimode-Notebook-Serie Flex 14 und 15 ergänzt Lenovo um die Modelle Flex 14D und Flex 15D mit AMD-Prozessoren A6-5200.

Bitte beachten: Bei den vorliegenden Informationen handelt es sich um Vorabinformationen seitens Lenovo. Preise und technische Spezifikationen können sich je nach Region unterscheiden. Sobald wir ggf. Unterlagen für die Geräte in Deutschland erhalten, werden wir diese Informationen nachtragen.

Preise und Verfügbarkeit (USA):

  • Lenovo Miix 2 Convertible: 10-Zoll-Modell im März '14 ab rund 500 US-Dollar, 11"-Modell im April ab 700 Dollar.
  • Lenovo Yoga 2: 11-Zoll-Yoga Ende Januar '14 ab 530 US-Dollar, das Gerät mit 13 Zoll im Februar ab 1.000 Dollar.
  • Lenovo Flex14D und Flex 15D: verfügbar sofort ab 500 US-Dollar.

[UPDATE 8.1.14 - 9.55 Uhr] Lenovo Deutschland hat die Preise für seine Multimodes bekannt gegeben:

  • Lenovo Miix 2: ab 500 (10") bzw. 700 Euro (11") im Februar respektive April 2014 erhältlich.
  • Lenovo Yoga 2: im Januar ab 600 Euro (11"), das  Lenovo Yoga 2 (13") im Februar ab 800 Euro verfügbar.
  • Lenovo Flex 14D und 15D: ab sofort mit Startpreisen von 449 Euro.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.


Lenovo Miix 2 10,1 Zoll und Miix 2 11,6 Zoll

Die Miix-Serie von Lenovo erhält Zuwachs. Während Lenovo mit seinem Miix 2 8 schon ein kleines 8-Zoll-Tablet auf dem Markt hat, das mit Windows 8.1 läuft, sollen sich die jetzt auf der CES 2014 vorgestellten Detachables Miix 2 10 und Miix 2 11 mit 10,1 und 11,6 Zoll als multifunktional nutzbare 3-in-1-Windows-Rechner empfehlen.

Je nach Anwendungsszenario lassen sich beide Miix-Modelle dank des abnehmbaren AccuType-Keyboards jeweils wie ein Notebook, Tablet oder als Präsentationsgerät nutzen. Während das Miix 2 10 (10,1", 1.920 x 1.200 Pixel) mit einem Intel Atom Quadcore-Prozessor, 2 GByte LPDDR3-RAM und bis zu 128 GByte eMMC-Speicher auf einen hohen Mobilitätsfaktor setzt, bietet das 11,6-Zoll-Modell (Full HD) mit Intel-Prozessoren der Haswell Core-i5-Generation, bis zu 8 GByte DDR3L-Hauptspeicher und einer 256-GByte-SSD eine höhere Gesamtleistung. Für beide Rechner nennt Lenovo eine Akkulaufzeit von bis zu 8 Stunden.

Lenovo Yoga 2 11 und Yoga 2 13

Zu den Reihen der sehr erfolgreichen Yoga Convertibles der Business-Klasse Yoga 2 Pro und ThinkPad Yoga gesellen sich zur CES 2014 nun auch preislich günstigere Consumermodelle mit 360°-Dreh- und Klappdesign (Flip-and-Fold). Während das Premium Convertible Yoga 2 Pro derzeit ab rund 1.000 US-Dollar zu haben ist, soll das Yoga 2 11 beispielsweise nur rund die Hälfte kosten.

Dafür bietet das Lenovo Yoga 2 11 (11,6-Zoll-Multitouchscreen) allerdings lediglich eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln, einen Prozessor aus Intels Pentium-CPU-Regal sowie 2 oder 4 GByte Hauptspeicher und bis zu 500 GByte HDD-Speicherplatz. Das größere und teurere Lenovo Yoga 2 13 ist hingegen mit einem 13,3 Zoll großen Full-HD-Touchscreen (1.920 x 1.080 Pixel) und Prozessoren bis Core i5 von Intel ausgestattet. Neben konventionellen Festplatten sind laut Lenovo für das Yoga 2 13 auch SSHDs mit einer Kapazität von bis zu 500 GByte erhältlich.

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Lenovo Flex 14D und Flex 15D

Die Serien Flex 14 und Flex 15 hatte Lenovo auf der IFA 2013 in Berlin präsentiert. Lenovos Multimodes lassen sich sowohl wie ein konventionelles Notebook nutzen oder bei Bedarf durch eine 180°-Drehung im Stand-Modus in ein Multimediagerät verwandeln. Auf der CES 2014 stellt Lenovo für die beiden Serien jetzt auch Rechner mit Kernkomponenten von AMD und dem Zusatz "D" im Modellnamen vor.

Sowohl das Lenovo Flex 14D als auch das Flex 15D rechnen jeweils mit einer AMD Quadcore-APU (Kabini). Lenovo nennt für die "D"-Modellvarianten APUs bis A6-5200 und Grafiklösungen bis hin zu einer Radeon HD 8570M. Beide Flex-D-Serien sind jeweils mit entsprechenden HD-Touchdisplays (1.366 x 768 Pixel) ausgestattet. Eine Option mit Full-HD-Auflösung (FHD, 1.920 x 1.080 Pixel) nennt Lenovo für die AMD basierten Flex-Notebooks hingegen nicht.

Spezifikationen Lenovo Miix 2 10 und 11, Yoga 2 11 und 13, Flex 14D und 15D

Quelle(n)

Eigene, Lenovo

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-01 > Lenovo Multimodes Miix 2 10 und 11, Yoga 2 11 und 13, Flex 14D und 15D
Autor: Ronald Tiefenthäler,  8.01.2014 (Update:  8.01.2014)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.