Notebookcheck

Dell Alienware 13 R2: OLED Variante in den USA verfügbar

Dell Alienware 13 R2: OLED Variante in den USA verfügbar
Dell Alienware 13 R2: OLED Variante in den USA verfügbar
Dell bringt sein erstes OLED Notebook auf den Markt. Das Gamingnotebook Alienware 13 R2 wird das erste OLED Modell des amerikanischen Herstellers sein.

OLED Displays sind ein relativ neuer Trend im Notebook Markt. Erst im Januar 2016 auf der diesjährigen CES wurden die ersten OLED Notebooks angekündigt, unter anderem das Lenovo ThinkPad X1 Yoga mit 14 Zoll OLED QHD (2560 x 1440) Display sowie das HP Spectre 13 Zoll mit OLED, ebenfalls mit QHD Display. Von den beiden Modellen ist bisher nur das HP Gerät verfügbar, wobei das ThinkPad in Kürze auf den Markt kommen soll. 

Anders als HP und Lenovo hat Dell einen anderen Weg für sein erstes OLED Gerät gewählt. Statt auf ein Convertible setzt Dell auf die Gaming Kategorie. Angekündigt wurde es ebenfalls auf der CES, nun ist es anlässlich der E3 2016 zumindest in den USA verfügbar: Das Alienware 13 R2, das erste Gaming Notebook mit OLED Display. Genau wie im HP Spectre X360 13 handelt es sich um ein 13,3 Zoll QHD Display. Das Display soll einen Kontrast von 100.000:1 haben, sowie eine Reaktionszeit von gerade mal 1 ms, was laut Dell die geringste Reaktionszeit bisher bei einem Alienware Display sein soll. Wie bei den anderen OLED Notebooks handelt es sich bei dem OLED Panel im Alienware 13 R2 um einen Touchscreen. Laut den Herstellern ist momentan ein Coverglass bei OLED notwendig, deshalb haben alle angekündigten OLED Notebooks auch einen Touchscreen.

Wie schon erwähnt ist das Alienware 13 R2 mit OLED bisher nur in den USA verfügbar. Die Preise beginnen bei 1299 Dollar. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-06 > Dell Alienware 13 R2: OLED Variante in den USA verfügbar
Autor: Benjamin Herzig, 15.06.2016 (Update: 15.06.2016)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.