Notebookcheck

Dell: Ausstieg aus dem Netbook-Markt

Dell steigt aus dem Netbook-Markt aus und hat den Verkauf der Inspiron-Mini-Modelle gestoppt. Zukünftig möchte man sich vor allem den leistungsfähigeren Ultrabooks widmen, die ab nächstem Jahr in den Handel gelangen.

Es ist ein weiterer Rückschlag für einen bereits stark rückläufigen Markt: Nach Samsung wird wohl auch Dell zukünftig keine neuen Netbooks mehr entwickeln. Auch der Verkauf aller bisherigen Modelle der "Mini"-Serie wurde eingestellt. Wie das Unternehmen gegenüber The Verge bestätigte, wird man sich vollständig anderen Marktbereichen zuwenden. Lediglich die auf Geschäftskunden zielenden Netbooks der Latitude-Reihe werden noch verkauft, ein Nachfolger ist aber vermutlich nicht zu erwarten.

Die Entscheidung trifft auch den Prozessorhersteller Intel, der somit auf einen potentiellen Abnehmer seiner kommenden Atom-Plattform Cedar Trail-M verzichten muss. Auch wenn andere Hersteller wie Asus oder Acer weiterhin Netbooks entwickeln wollen, sehen Analysten den Marktanteil der kleinen Notebooks sinken

Dem Trend in Richtung Tablets und Ultrabooks möchte auch Dell folgen, wie Marketing-Direktor Alison Gardner unterstreicht: "Thin and powerful is where it is at for us". Ein erstes 14 Zoll großes Ultrabook des Herstellers wird zur CES 2012 erwartet.

Die bisherigen Inspiron-Mini-Modelle sind nicht weiter verfügbar
Die bisherigen Inspiron-Mini-Modelle sind nicht weiter verfügbar

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2011-12 > Dell: Ausstieg aus dem Netbook-Markt
Autor: Till Schönborn, 16.12.2011 (Update:  9.07.2012)
Till Schönborn
Till Schönborn - Managing Editor Business
Freude am Schreiben und die Faszination für (mobile) Technik brachten mich im Herbst 2011 zu Notebookcheck. Neben unzähligen Notebook-Tests und Newsmeldungen habe ich seitdem eine Reihe technischer Hintergrundartikel zu CPU- und GPU-Architekturen verfasst und betreue zudem unsere Hardware-Datenbank. Seit Anfang 2014 leite ich den Bereich der Premium-Business-Notebooks, fühle mich aber auch im Smartphone- oder Tablet-Segment zu Hause – das gespannte "Kribbeln" beim Testen neuer Hardware ist auch nach vielen Jahren noch nicht verflogen. Die schmale Freizeit zwischen Studium und Job wird zumeist fernab jeglicher Elektronik in der Natur verbracht.