Notebookcheck

Dell: XPS 13 Convertible kurz vor der CES geleakt

Dell: XPS 13 Convertible kurz vor der CES geleakt
Dell: XPS 13 Convertible kurz vor der CES geleakt
Dells XPS 13 ist ein sehr populäres Ultrabook. Jetzt will Dell den Erfolg mit einer Convertible-Version des XPS noch weiter ausbauen, die Lenovos Yoga und dem HP Spectre x360 Konkurrenz machen soll.

Für das Jahr 2017 erweitert Dell sein XPS-Portfolio. Dabei stopft der Hersteller eine Lücke, die bisher im Portfolio bestand: Während Lenovo (Yoga 910) und HP (Spectre x360) teure Premium-Convertibles im 13-Zoll-Bereich im Programm haben, fehlte Dell bisher ein solches Gerät. 

Diese Lücke wird geschlossen und zwar mit einer Convertible-Version des XPS 13. Offiziell angekündigt ist das neue Modell noch nicht, Dell hat es selber geleakt, genau wie beim neuen XPS 15 hat der Hersteller die Website zu früh online gestellt. Anders als bei diesem haben wir vom XPS 13 Convertible bisher aber nur ein Bild und noch keine Spezifikationen.

Auf dem Bild ist ein Convertible mit 360°-Scharnier ala Lenovo Yoga zu sehen. Typisch für die jüngere XPS Reihe hat das XPS 13 Convertible sehr schmale Displayränder. Genau wie beim regulären XPS 13 ist die Kamera unterhalb des Displays platziert. Ansonsten lassen sich nicht viele Details auf dem Bild erkennen.

Da nächste Woche die CES 2017 in Las Vegas stattfindet würde sich eine Vorstellung in diesem Rahmen anbieten. Wann genau Dell das XPS 13 Convertible vorstellen wird ist aber noch nicht bekannt.

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-01 > Dell: XPS 13 Convertible kurz vor der CES geleakt
Autor: Benjamin Herzig,  1.01.2017 (Update:  1.01.2017)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.