Notebookcheck Logo

CES 2022 | Die Sony Bravia Cam erweitert Smart TVs um eine Gestensteuerung und um spannende KI-Features

Die Sony Bravia Cam bietet eine ganze Reihe spannender Features. (Bild: Sony)
Die Sony Bravia Cam bietet eine ganze Reihe spannender Features. (Bild: Sony)
Zusammen mit seinen Smart TVs der nächsten Generation hat Sony heute auch die Bravia Cam vorgestellt, eine Kamera, welche es Fernsehern erlaubt, auf die Präsenz des Nutzers zu reagieren, um Strom zu sparen und die Bildeinstellungen optimal anzupassen.

Neben dem Launch neuer OLED und Mini LED Smart TVs hat Sony heute auch die Bravia Cam vorgestellt, eine Kamera, die oben auf einen Fernseher montiert und über ein USB-Kabel mit dem Smart TV verbunden wird. Die Kamera befindet sich im Lieferumfang neuer High-End-Fernseher wie dem Sony A95K, sie kann bei günstigeren Modellen der aktuellen Generation aber nachgerüstet werden.

Die Kamera erlaubt es unter anderem, Videochats direkt von der Couch aus zu tätigen. Deutlich spannender ist aber die Möglichkeit, den Fernseher mit Gesten zu steuern, ähnlich wie man das von Microsoft Kinect kennt. So kann beispielsweise die Wiedergabe pausiert oder die Lautstärke angepasst werden, indem einfach ein Arm entsprechend in der Luft bewegt wird.

Doch auch abseits der Gestensteuerung gibts interessante KI-Features, denn die Kamera erkennt, wo sich der Nutzer gerade befindet. Damit kann der Smart TV einem Kind, das zu nah am Fernseher sitzt, mitteilen, dass der Abstand zum Bildschirm vergrößert werden soll, und die Einstellungen für Bild und Ton automatisch anpassen, um das bestmögliche Benutzererlebnis zu gewährleisten. Beispielsweise wird die Helligkeit ein wenig reduziert, wenn sich der Nutzer näher an den TV setzt, während die Ausgabe der Lautsprecher angepasst wird, wenn der Nutzer nicht mittig vor dem Fernseher sitzt.

Abschließend beherrscht die Kamera ein Feature zum Energie sparen, bei dem der Smart TV automatisch gedimmt wird, wenn niemand vor dem Fernseher sitzt. Abgesehen von Videochats müssen alle Features aber erst durch ein Firmware-Update aktiviert werden, das im Laufe des Jahres verteilt wird. Um die Privatsphäre des Nutzers zu schützen gibt es einen Button, der die Kamera und das Mikrofon deaktiviert, wenn sie nicht benötigt werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-01 > Die Sony Bravia Cam erweitert Smart TVs um eine Gestensteuerung und um spannende KI-Features
Autor: Hannes Brecher,  4.01.2022 (Update:  4.01.2022)