Notebookcheck Logo

CES 2022 | LG enthüllt neue OLED TVs, inklusive dem G2 & C2 mit OLED Evo-Panel von 42 bis 97 Zoll

LG spendiert endlich auch der C-Serie ein helleres OLED Evo-Panel. (Bild: LG)
LG spendiert endlich auch der C-Serie ein helleres OLED Evo-Panel. (Bild: LG)
LG hat im Rahmen der CES seine brandneuen OLED Smart TVs enthüllt, vom A2 bis hin zum Z2. Endlich bekommt auch die C-Serie ein helleres OLED Evo-Panel und ein neues Modell mit einer Diagonale von 42 Zoll, während der OLED G2 der weltweit erste 97 Zoll OLED-Fernseher ist.

LG ist nach wie vor der Marktführer bei OLED-Fernsehern, nun haben die meisten Modelle des Konzerns Nachfolger erhalten. Das wohl größte Upgrade hat der LG OLED C2 erhalten, denn dieser erhält nun endlich auch ein helleres OLED Evo-Panel, das im Vorjahr nur bei der deutlich teureren G1-Serie zu finden war. Die C2-Serie gibts mit einer Diagonale von 42 Zoll, 48 Zoll, 55 Zoll, 65 Zoll, 77 Zoll und 83 Zoll – das noch kleinere Einsteiger-Modell könnte auch als Gaming-Monitor beliebt sein.

Denn neben der OLED-typischen schnellen Reaktionszeiten bietet die C-Serie HDMI 2.1 und die Möglichkeit, 4K-Inhalte mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde darzustellen, Nvidia G-Sync, AMD FreeSync Premium und HDMI VRR (Variable Refresh Rate) sollen Tearing verhindern. Damit die G2-Serie weiterhin einen Aufpreis rechtfertigen kann erhält der "Galerie-TV" einen sogenannten Brightness Booster, der durch eine bessere Kühlung und neue Algorithmen eine noch höhere Helligkeit erzielen soll. Der LG OLED G2 ist mit einer Diagonale von 55 Zoll bis 97 Zoll erhältlich.

Ein neues Gehäuse aus Kohlefaser macht die Fernseher deutlich leichter – der 65 Zoll LG OLED C2 wiegt beispielsweise nur etwa die Hälfte seines Vorgängers. Im Herzen der neuen Smart TVs steckt der neue LG α 9 Gen 5 Prozessor, der eine dreidimensionalere Darstellung von Inhalten ermöglichen soll, indem eine künstliche Intelligenz das Motiv erkennt und noch stärker vom Hintergrund abhebt. 

Die günstige A2-Serie verzichtet auf ein 120 Hz schnelles Panel oder auf HDMI 2.1, stattdessen soll das Einsteiger-Modell vor allem die gewohnte OLED-Bildqualität zum möglichst erschwinglichen Preis bieten. Auch die B2- und die Z2-Serie sind neu, Details zu den Verbesserungen und zu den exakten Spezifikationen dieser Modelle hat LG allerdings noch nicht genannt.

In jedem Fall werden alle neuen LG OLED Smart TVs mit webOS 22 ausgeliefert, einem Smart TV-Betriebssystem, das mehrere Nutzer-Profile unterstützt, sodass jede Person im Haushalt den Homescreen an die eigenen Wünsche anpassen kann. Von den brandneuen OLED.EX-Panels fehlt auf der CES jede Spur. Details zu den Preisen und zur Verfügbarkeit wurden noch nicht bestätigt.

Quelle(n)

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-01 > LG enthüllt neue OLED TVs, inklusive dem G2 & C2 mit OLED Evo-Panel von 42 bis 97 Zoll
Autor: Hannes Brecher,  4.01.2022 (Update:  4.01.2022)