Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die Sony PlayStation 5 erhält mit dem jüngsten Update überraschende HDR-, 120 Hz- und HDMI-Verbesserungen

Die Sony PlayStation 5 kann nach dem jüngsten Software-Update einen per HDMI angeschlossenen Fernseher automatisch einschalten. (Bild: Sony)
Die Sony PlayStation 5 kann nach dem jüngsten Software-Update einen per HDMI angeschlossenen Fernseher automatisch einschalten. (Bild: Sony)
Sony hat heute das erste große Software-Update für die PlayStation 5 veröffentlicht. Offenbar verstecken sich in der neuen Firmware auch ein paar Verbesserungen, die Sony bei der Ankündigung des Updates verschwiegen hat.
Hannes Brecher,

Erst gestern hat Sony das erste große Software-Update für die PlayStation 5 angekündigt, heute wird dieses auch schon an Konsolen rund um den Globus verteilt. Wie The Verge entdeckt hat verstecken sich in der neuen Software aber auch Features, die bisher noch nicht angekündigt wurden.

Allen voran gibt es eine neue Einstellung zur Ausgabe von HDR-Inhalten. Statt Spielern wie bisher nur die Wahl zwischen ein und aus zu geben kann die PS5 künftig automatisch auf SDR wechseln, wenn Inhalte wiedergegeben werden, die kein HDR unterstützen. Ob dabei auch die fehlerhafte SDR-Darstellung behoben wurde ist bislang unklar.

Darüber hinaus gibt es nach dem Update eine neue Option, die sich "One-Touch Play" nennt. Wird diese aktiviert, so wird der über HDMI angeschlossene Fernseher automatisch eingeschaltet und auf den korrekten Videoeingang umgestellt, wenn man die PlayStation 5 hochfährt. Die PS5 kann sogar automatisch in den Standby-Modus wechseln, wenn der angeschlossene TV ausgeschaltet wird.

Abschließend wird die Ausgabe mit 120 Bildern pro Sekunde nun bei deutlich mehr PC-Monitoren unterstützt, vor allem bei 120 Hz 1.080p-Bildschirmen war dies bisher meist nicht möglich. Allerdings fehlt Unterstützung für HDMI VRR (Variable Refresh Rate) nach wie vor. Die übrigen Neuerungen des Updates, zu denen vor allem die Möglichkeit zur Auslagerung von PS5-Spielen auf externe USB-Festplatten gehört, haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 8568 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-04 > Die Sony PlayStation 5 erhält mit dem jüngsten Update überraschende HDR-, 120 Hz- und HDMI-Verbesserungen
Autor: Hannes Brecher, 14.04.2021 (Update: 14.04.2021)