Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Doom Eternal erhält Raytracing und DLSS-Support

Doom Eternal läuft auf Nvidia GeForce RTX-Grafkkarten dank DLSS-Support ab sofort deutlich besser. (Bild: Nvidia)
Doom Eternal läuft auf Nvidia GeForce RTX-Grafkkarten dank DLSS-Support ab sofort deutlich besser. (Bild: Nvidia)
Nvidia und id Software haben angekündigt, dass Doom Eternal mit dem jüngsten Update Unterstützung für Raytracing und für Deep Learning Super Sampling erhält, sodass das Spiel in Verbindung mit GeForce RTX 2000 oder GeForce RTX 3000 sowohl besser aussieht als auch eine höhere Bildrate erreicht.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Spieler von Doom Eternal (ca. 23 Euro auf Amazon) können ab sofort ein neues Update für das Spiel sowie einen neuen Game Ready Treiber von Nvidia herunterladen, um das Spielerlebnis in mehrfacher Hinsicht aufzuwerten. Allen voran unterstützt der Shooter endlich Deep Learning Super Sampling (DLSS), wodurch sich Nvidia eine höllisch gute Performance verspricht.

Wie üblich funktioniert DLSS ausschließlich in Kombination mit einer GeForce RTX 2000- oder GeForce RTX 3000-Grafikkarte. Wie die unten eingebetteten Benchmark-Ergebnisse von Nvidia zeigen kann DLSS im Performance-Modus die Bildrate teils mehr als verdoppeln. So soll selbst eine Nvidia GeForce RTX 2060 das Spiel in 4K-Auflösung im maximalen Detailgrad und mit aktiviertem Raytracing mit durchschnittlich 51,8 Bildern pro Sekunde darstellen können, eine GeForce RTX 3080 schafft unter denselben Bedingungen sogar 140,5 fps.

Dank DLSS läuft Doom Eternal in 4K mit maximalem Detailgrad auf praktisch allen RTX-Grafikkarten flüssig. (Bild: Nvidia)
Dank DLSS läuft Doom Eternal in 4K mit maximalem Detailgrad auf praktisch allen RTX-Grafikkarten flüssig. (Bild: Nvidia)

Das zweite große Upgrade ist die Einführung von Raytracing, wodurch das Spiel an einigen Stellen deutlich besser aussieht, wie auch die unten eingebetteten Vergleichsbilder zeigen. Konkret werden Reflexionen per Raytracing berechnet, wodurch vor allem metallische Oberflächen ihre Umgebung deutlich realistischer reflektieren. Den Angaben von Nvidia zufolge setzt Doom Eternal allerdings auf eine Hybrid-Lösung, die Raytracing mit Screen Space-Reflexionen kombiniert, um die bestmögliche Performance zu erzielen.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7450 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-06 > Doom Eternal erhält Raytracing und DLSS-Support
Autor: Hannes Brecher, 29.06.2021 (Update: 29.06.2021)