Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Gaming-Laptop Asus TUF Gaming F17 getestet: Tiger Lake und RTX 3060 im neuem Gehäuse

Gaming-Laptop Asus TUF Gaming F17 getestet: Tiger Lake und RTX 3060 im neuem Gehäuse
Gaming-Laptop Asus TUF Gaming F17 getestet: Tiger Lake und RTX 3060 im neuem Gehäuse
Das von uns getestete TUF Gaming F17 übernimmt das 17,3 Zoll große Gehäuse des TUF A17, bringt aber statt einer GTX 1660 Ti eine RTX 3060 unter. Zudem rechnet ein Core i9 der Tiger-Lake-Serie im Inneren. Kritik gibt es für das Display, welches trotz cooler Features wie Adaptive Sync und 144 Hz ansonsten bestenfalls durchschnittliche Werte bringt. Eine große Frage bleibt der Preis.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Gerade haben wir unseren Test zum neuen Gaming-Laptop Asus TUF Gaming F17 abgeschlossen. Der Hersteller vereint den Acht-Kern-Prozessor Intel Core i9-11900H mit einer NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop GPU sowie 16 GB RAM und einer 1 TB großen NVMe-SSD in einem 17,3 Zoll großen Gehäuse.

Letzteres erbt das F17 von seinem letztjährigen Schwestermodell TUF A17 mit Ryzen 7 4800H und GeForce GTX 1660 Ti Mobile. Im Gegensatz dazu hält in der aktuellen Intel-Variante Thunderbolt 4 Einzug. Die RTX 3060 ist auf eine maximale TGP von 100 W ausgelegt, liegt aber nur minimal hinter der RTX 3060 mit 130 W aus dem Schenker XMG Core 17 (Early 2021). Und auch die CPU-Leistung passt und ist erstaunlich konstant.

Kritik gibt es lediglich für die lahme Wifi-5-Verbindung sowie leider auch das Display. Letzteres ist zwar kein klarer Reinfall, fällt aber doch gegenüber der restlichen Hardware ab. Zwar bietet das Panel 144 Hz und Adaptive-Sync-Support, allerdings stören uns die für einen Gamer langsamen Reaktionszeiten, die schlechte Ausleuchtung, den bestenfalls durchschnittlichen Kontrast sowie die eher schwache Helligkeit.

Insgesamt überwiegen jedoch die positiven Aspekte des Gaming-Laptops, welcher vor allem gegenüber der Budget-Konkurrenz punkten kann. Nur leider konnte uns Asus bis zum Schluss noch keinen Preis für das Gerät nennen, sodass wir aktuell nicht exakt wissen, ob sich eine Anschaffung lohnt und in welcher Preisklasse wir Vergleiche ziehen sollen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-06 > Gaming-Laptop Asus TUF Gaming F17 getestet: Tiger Lake und RTX 3060 im neuem Gehäuse
Autor: Christian Hintze, 26.06.2021 (Update: 26.06.2021)