Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Cooler Master MasterCase EG200 im Hands-On-Test: Macht eine externe GPU via Thunderbolt-Gehäuse Sinn?

Teaser
Gaming-Performance auf Destopniveau wünschen sich sicher viele Gamer, die dem klobigen Tower abgeschworen haben. Das Mastercase EG200 nimmt Desktop-Grafikkarten in voller Länge auf, versorgt sie mit Strom und verbindet sie via Thunderbolt 3 mit dem Laptop. Daneben gibt es interessantes Extras wie ein zusätzlicher Festplattenschacht, weitere USB-Anschlüsse oder ein integrierter Laptop-Halter. Wir prüfen, wie sich eine dGPU im Gehäuse gegen vollwertige Desktop-PCs schlägt.
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die lahme Office-Kiste zum Gaming-Monster machen - das wäre es! Während man Desktop-PCs relativ einfach auf die neueste GPU-Generation aufrüsten kann, gelingt dies bei Laptops baubedingt nicht, zumal deren internen GPUs von vornherein nicht die Leistung ihrer Desktop-Pendants erreichen.

Wie wäre es also mit einem externen GPU-Gehäuse, dass vollwertige Desktop-Grafikkarten aufnimmt, mit Strom versorgt und über eine schnelle Leitung mit dem Laptop verbindet, um diesem zu ungekannter Gaming-Leistung zu verhelfen? Vorhang auf für das MasterCase EG200 von Cooler Master.

OK, die Idee ist alles andere als neu. Externe GPU-Gehäuse gibt es schon seit Langem. In der Vergangenheit haben lahme USB-Ports aber lange die übertragbare Leistung einer externen Lösung limitiert. Spätestens mit Thunderbolt 3 (TB 3) ist jedoch die theoretische Datendurchsatzrate in einem Maße gestiegen, die externe Lösungen wieder attraktiv machen, auch durch die mittlerweile gute Verbreitung von TB, auch wenn leider noch nicht jede Office-Kiste über einen Thunderbolt-3-Anschluss verfügt.

Schon vor etwa vier Jahren haben wir das Razer Core getestet, dieses Jahr kamen die Mini-eGPU ROG XG Mobile und die Aorus Gaming Box hinzu. Heute wollen wir schauen, ob sich seit dem Razer Core von vor vier Jahren etwas verbessert hat und was das MasterCase EG200 anders macht oder auch nicht.

Aorus Gaming Box GeForce RTX 2080 Ti
Aorus Gaming Box GeForce RTX 2080 Ti
Razer Core
Razer Core
Cooler Master MasterCase EG200
Cooler Master MasterCase EG200
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Spezifikationen

  • integriertes 550-W-Netzteil der V-Gold-Serie (60 W für USB-C + 10 W HDD + 3x 4,5 W USB-A = 83,5 W; über 450 W für die GPU frei)
  • Verbindung der GPU via Thunderbolt 3, JHL7440-Controller
  • Hot-Swap-Festplattendock für HDDs/SSDs in 3,5 oder 2,5 Zoll
  • Mac und PC kompatibel, Mac nur AMD-Karten
  • Karten voller Größe bis zu 330 x 51 x 156 mm, 9,7 l
  • dedizierte USB-Ports (3x USB-A 3.2 Gen1; 1x USB Micro-B 3.2 Gen 1), USB-Hub getrennt von Thunderbolt 3: maximale Thunderbolt-Bandbreite für die GPU
  • Laptop-Stand/Halter
  • UVP von 349,99 Euro

Verarbeitung & GPU-Einbau

Das integrierte Netzteil
Das integrierte Netzteil

Beim Auspacken fällt sofort das recht hohe Gewicht auf, was vor allem am stabilen Design aus Metall und dem 550-W-Netzteil liegen dürfte. Meine Küchenwaage, welche sonst anstandslos jeden Laptop vermisst, zeigte sich beim MasterCase inklusive eingebauter GPU überfordert ("err"). Eine weniger genaue Kofferwaage kam auf 6,25 kg (mit RTX 3070)! Ohne GPU kommt das Gehäuse alleine immer noch auf 5,2 kg, ist also wirklich eher für den stationären Gebrauch geeignet.

Als Grafikkarte verwenden wir für unseren Test eine MSI Ventus 3x Geforce RTX 3070 mit Triple-Fan-Design, sie weist also eine durchaus beachtliche Länge auf. Diese gehört natürlich nicht zum Lieferumfang.

Die MSI RTX 3070 Ventus 3X
Die MSI RTX 3070 Ventus 3X
Die GPU
Die GPU
Triple-Fan-Design
Triple-Fan-Design

Der Aufbau gestaltet sich nicht besonders schwierig, es ist aber doch einiges an Schraubarbeit vonnöten, hierfür benötigt man ein Kreuzschraubendreher. Zunächst wollen die Seitenteile und anschließend der Deckel abgenommen werden, sie sind jeweils durch zwei Schrauben gesichert. Bei der Abnehme des Deckels muss darauf geachtet werden, dass darin ein Lüfter verbaut ist, dessen Kabel mit der Platine verbunden ist. Somit muss zunächst der Stecker von der Platine gelöst werden, um den Deckel vollständig abnehmen zu können. 

Lüfter-Kabel vor Deckelabnahme lösen
Lüfter-Kabel vor Deckelabnahme lösen
Innen liegt die Zubehörpackung bei
Innen liegt die Zubehörpackung bei
Einfache Kabelbinder entlang des Gehäuses
Einfache Kabelbinder entlang des Gehäuses
Das Zubehör
Das Zubehör
Etwas wenig Platz zum Einstecken des 2. PCIe-Konnectors unters Netzteil
Etwas wenig Platz zum Einstecken des 2. PCIe-Konnectors unters Netzteil

Im Inneren ist auch die Packung für das Zubehör untergebracht, darin liegen ein Strom-, ein MicroB- und ein USB-C-Kabel sowie ein Adapter (USB-A auf -C), Kabelbinder und zwei Schrauben für die GPU-Blende.Freie Kabel sind entlang des Gehäuses durch einfache Kabelbinder gesichert.

Nach dem Entfernen zweier Metallschienen liegt das Gehäuse frei für das Einsetzen der GPU. Unser MSI-Modell ist über 30 cm lang und reizt das Gehäuse noch immer nicht ganz aus, aber fast, maximal passen GPUs bis zu einer Länge von 330 mm hinein. Die GPU mit ihren 2 Slotblenden wird vorsichtig in den PCI-Schacht gedrückt, eingerastet und die Blenden durch Schrauben gesichert. Dann müssen noch die PCIe-Konnektoren verbunden werden. Obwohl an einem Kabel zwei 6+2-Konnektoren anliegen, empfiehlt der Hersteller das zweite Konnektorkabel bei Karten mit einer TDP über 250 W zu verwenden, damit der Verbrauch auf mehrere Schienen am Netzteil aufgeteilt wird. Das zusätzliche Kabel mit dem Netzteil zu verbinden ist jedoch recht frickelig, da die Anschlüsse dafür unterhalb des Netzteils liegen, dort aber nur minimaler Abstand bis zum Gehäuseboden und somit wenig Raum zum Hantieren vorhanden ist.

Noch eine kurze Schiene...
Noch eine kurze Schiene...
...und eine lange Schiene lösen
...und eine lange Schiene lösen
PCIe-Konnektoren verbinden
PCIe-Konnektoren verbinden
Die GPU sitzt
Die GPU sitzt

Nach dem Einstecken und Verbinden werden die Schienen sowie Ober- und Seitenteile wieder angeschraubt. Hierzu eine kleine Warnung: Man darf die Schrauben nur mit minimaler Kraft anziehen, am besten nur handfest. Mit ist es nämlich passiert, dass eine Schraube zu weit eingedreht wurde. Diese haben nämlich nur ein sehr kurzes Schraubgewinde, gefolgt von einem Metallstift ohne Gewinde. Die Schraube verschwand im Gehäuse bis zu dem Punkt, dass ihr Gewinde durch war und sie nur mit dem gewindelosen Metallstift im Loch saß. Dummerweise ließ sie sich daraufhin nicht mehr zurück- also herausschrauben. Das passierte dadurch, dass sich die Stabilität verprechenden Metallabstandslöcher schnell einbiegen. Also bitte die Schrauben nur wenig mehr als handfest anziehen.

Gehäuse mit GPU von oben
Gehäuse mit GPU von oben
Das dünne Abstandsblech wird zum Problem wenn es sich einbiegt und die Schraube weiter eingeschraubt werden kann als sie sollte
Das dünne Abstandsblech wird zum Problem wenn es sich einbiegt und die Schraube weiter eingeschraubt werden kann als sie sollte

Setup & Testsystem

Zu kurzes Thunderbolt-Kabel
Zu kurzes Thunderbolt-Kabel

Um den Leistungsverlust minimal zu halten, wird die GPU im MasterCase am Besten direkt an einen externen Monitor angeschlossen. Das war ganz unproblematisch, dafür hatten wir im Anschluss Probleme damit, dass die wieder aktivierte, interne GPU unseren externen Monitor nicht mehr ansteuern wollte, das war bei beiden Testlaptops der Fall. Neue Nvidia-Treiber bzw. eine temporäre Deinstallation der iGPU im Gerätemanager halfen hier.

An den Laptop wird das Case via mitgeliefertem Thunderbolt-Kabel gehängt. Dieses ist allerdings viel zu kurz! Bei 50 cm Kabellänge muss das Case zwangsläufig direkt neben dem Laptop stehen und kann nicht z.B. unten den Schreibtisch verbannt werden. Unter Umständen muss man sich also selbst um die Anschaffung eines längeren Kabels kümmern, für die ersten Versuche soll das kurze Kabel genügen.

Beim ersten Start richtet Windows das Thunderbolt-Gerät neu ein, zur Sicherheit kann auch die interne dGPU deaktiviert werden, sofern eine vorhanden ist. Die Einrichtung lief problemlos und nur wenig später wurde der Bildschirminhalt korrekt dargestellt.

Wir hatten gleich zwei Testgeräte: Einmal ein älteres und viel benutztes Dell Alienware 13 R3 mit Core i5-6300HQ und GTX 1060 (welche natürlich deaktiviert wurde). Als zweites Testgerät dient ein Aorus 15G (2020) mit Core i7-10875H und RTX 2070 Super Max-Q (ebenfalls für den Test deaktiviert).

Alienware 13 R3
Alienware 13 R3
Aorus 15G
Aorus 15G

Benchmarks

3DMark-Benchmarks

In den synthetischen Tests schlägt sich das ältere Alienware in den CPU-fokussierten Bereichen sowie Physik- und Gesamtscores erwartungsgemäß weniger gut. Seltsamerweise sind diese Ergebnisse mit angeschlossenem MasterCase nochmals niedriger als unter normalen Umständen. Umso erstaunlicher ist, dass das Alienware in den Grafikscores nicht nur am meisten vom MasterCase profitiert, sondern oftmals auch die wesentlich neueren Modelle übertrumpft, angeblich selbst das neue Aorus mit interner RTX 3070. Ausnahme bildet hier einzig und allein der Cloud-Gate-Test.

Beim Aorus 15G mit RTX 2070 sieht die Situation anders aus. Unabhängig davon ob das MasterCase mit RTX 3070 angeschlossen ist oder nicht sind die Werte in allen Bereichen nahezu auf Augenhöhe, der Laptop hat ohne das MasterCase über alle Tests etwa 4 bis 5 Prozent Vorsprung. Ausnahme hierbei ist wiederum der Grafikscore im Time-Spy-Test in WQHD-Auflösung (2.560x1.440), wo das Aorus mit MasterCase deutlich besser abschneidet als das "pure" Aorus. Man kann also konstatieren, dass hier das MasterCase mit RTX 3070 auf Augenhöhe mit einer RTX 2070 ist. Wirklich konsistent sind die Ergebnisse in den synthetischen Tests aber insgesamt nicht.

3DMark 11
1280x720 Performance
Aorus 15G XC
25839 Points ∼100% +62%
Aorus 15G XB
23892 Points ∼92% +49%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
22686 Points ∼88% +42%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
15985 Points ∼62%
Alienware 13 R3
12319 Points ∼48% -23%
1280x720 Performance GPU
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
34102 Points ∼100%
Aorus 15G XC
32623 Points ∼96% -4%
Aorus 15G XB
27715 Points ∼81% -19%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
26812 Points ∼79% -21%
Alienware 13 R3
14275 Points ∼42% -58%
1280x720 Performance Physics
Aorus 15G XB
16423 Points ∼100% +173%
Aorus 15G XC
16122 Points ∼98% +168%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
15538 Points ∼95% +159%
Alienware 13 R3
8833 Points ∼54% +47%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
6007 Points ∼37%
1280x720 Performance Combined
Aorus 15G XC
15610 Points ∼100% +143%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
15498 Points ∼99% +142%
Alienware 13 R3
8582 Points ∼55% +34%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
6413 Points ∼41%
3DMark
2560x1440 Time Spy Score
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
10704 Points ∼100% +32%
Aorus 15G XC
9408 Points ∼88% +16%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
8113 Points ∼76%
Aorus 15G XB
7590 Points ∼71% -6%
Alienware 13 R3
3630 Points ∼34% -55%
2560x1440 Time Spy Graphics
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
11996 Points ∼100%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
11043 Points ∼92% -8%
Aorus 15G XC
9448 Points ∼79% -21%
Aorus 15G XB
7343 Points ∼61% -39%
Alienware 13 R3
3574 Points ∼30% -70%
2560x1440 Time Spy CPU
Aorus 15G XB
9383 Points ∼100% +228%
Aorus 15G XC
9193 Points ∼98% +221%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
9120 Points ∼97% +219%
Alienware 13 R3
3988 Points ∼43% +39%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
2863 Points ∼31%
1920x1080 Fire Strike Score
Aorus 15G XC
20447 Points ∼100% +45%
Aorus 15G XB
18883 Points ∼92% +34%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
18431 Points ∼90% +31%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
14069 Points ∼69%
Alienware 13 R3
9584 Points ∼47% -32%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
25560 Points ∼100%
Aorus 15G XC
24648 Points ∼96% -4%
Aorus 15G XB
21150 Points ∼83% -17%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
20357 Points ∼80% -20%
Alienware 13 R3
11323 Points ∼44% -56%
1920x1080 Fire Strike Physics
Aorus 15G XB
22401 Points ∼100% +265%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
21833 Points ∼97% +255%
Aorus 15G XC
20691 Points ∼92% +237%
Alienware 13 R3
10215 Points ∼46% +66%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
6143 Points ∼27%
1280x720 Cloud Gate Standard Score
Aorus 15G XC
50373 Points ∼100% +195%
Aorus 15G XB
49906 Points ∼99% +192%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
44150 Points ∼88% +158%
Alienware 13 R3
21924 Points ∼44% +28%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
17089 Points ∼34%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Aorus 15G XC
140896 Points ∼100% +30%
Aorus 15G XB
126747 Points ∼90% +17%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
108456 Points ∼77%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
89061 Points ∼63% -18%
Alienware 13 R3
54974 Points ∼39% -49%
1280x720 Cloud Gate Standard Physics
Aorus 15G XB
15986 Points ∼100% +269%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
15968 Points ∼100% +269%
Aorus 15G XC
15506 Points ∼97% +258%
Alienware 13 R3
7063 Points ∼44% +63%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
4328 Points ∼27%

Legende

 
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3 Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce RTX 3070, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
 
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G Intel Core i7-10875H, NVIDIA GeForce RTX 3070, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
 
Alienware 13 R3 Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
 
Aorus 15G XB Intel Core i7-10875H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
 
Aorus 15G XC Intel Core i7-10870H, NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU, ESR512GTLCG-EAC-4

Gaming-Benchmarks

Bei den praktischen Gaming-Tests sind die Ergebnisse je nach Spiel sehr verschieden. Während die internen RTX 2070 und RTX 3070 in Witcher 3 klare Vorteile gegenüber der MasterCase-Variante mit RTX 3070 haben, kann das MasterCase in DOTA 2 Reborn mit der Laptop-RTX-3070 gleichziehen, in X-Plane 11.11 überholt die eGPU sogar die iGPU.

Das alte Alienware wird in den Games auch mit MasterCase klar von den anderen Modellen abgehängt. In Doom und WItcher 3 liegt das MasterCase-Alienware klar vor dem Original-Alienware, die Unterschiede nehmen in höheren Auflösungen und Details tendenziell zu. In Dota 2 Reborn und X-Plane 11.11 ist wiederum das Alienware mit iGPU vorne, das MasterCase ordnet sich erst dahinter ein. Auch in den Gaming-Tests sind die Ergebnisse somit je nach gewähltem Spiel verschieden.

Insgesamt können alle Systeme halbwegs aktuelle Spiele in FullHD und maximalen Details flüssig darstellen. Allerdings profitiert nicht einmal das ältere Alienware mit GTX 1060 in allen Games eindeutig vom MasterCase mit RTX 3070. Tendenziell übertrifft das MasterCase mit RTX 3070 in hohen Auflösungen und Details aber die interne GTX 1060.

The Witcher 3
1024x768 Low Graphics & Postprocessing
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU (264 - 672, n=7)
364 fps ∼100% +136%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 (154 - 548, n=6)
354 fps ∼97% +130%
Aorus 15G XB
323.7 fps ∼89% +110%
Aorus 15G XC
264.1 fps ∼73% +71%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
196.8 fps ∼54% +28%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile (130 - 207, n=17)
177 fps ∼49% +15%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
154 fps ∼42%
1366x768 Medium Graphics & Postprocessing
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 (128 - 449, n=6)
291 fps ∼100% +106%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU (180 - 298, n=7)
245 fps ∼84% +74%
Aorus 15G XC
243 fps ∼84% +72%
Aorus 15G XB
232 fps ∼80% +64%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
141.2 fps ∼49%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
128.2 fps ∼44% -9%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile (91.7 - 139, n=16)
126 fps ∼43% -11%
1920x1080 Medium Graphics & Postprocessing
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU (180 - 197, n=3)
188 fps ∼100% +41%
Aorus 15G XC
187.3 fps ∼100% +41%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 (112 - 290, n=3)
178 fps ∼95% +34%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
133.3 fps ∼71%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
112.1 fps ∼60% -16%
1920x1080 High Graphics & Postprocessing (Nvidia HairWorks Off)
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 (100 - 244, n=7)
192 fps ∼100% +58%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU (126 - 207, n=9)
164 fps ∼85% +35%
Aorus 15G XB
136.2 fps ∼71% +12%
Aorus 15G XC
133.5 fps ∼70% +10%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
121.4 fps ∼63%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
100 fps ∼52% -18%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile (52.6 - 80.6, n=49)
68 fps ∼35% -44%
1920x1080 Ultra Graphics & Postprocessing (HBAO+)
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 (52.8 - 123, n=6)
102 fps ∼100% +45%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU (73.5 - 109, n=15)
93.3 fps ∼91% +33%
Aorus 15G XC
92.3 (74min) fps ∼90% +31%
Aorus 15G XB
75.5 (63min) fps ∼74% +7%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
70.4 fps ∼69%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
52.8 fps ∼52% -25%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile (24 - 42.3, n=60)
38.6 fps ∼38% -45%
Doom
1280x720 Low Preset
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
171 fps ∼100% +26%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 (136 - 171, n=2)
153 fps ∼89% +13%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile (121 - 155, n=3)
136 fps ∼80% 0%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
135.5 fps ∼79%
1366x768 Medium Preset
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
160 fps ∼100% +19%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 (135 - 160, n=2)
148 fps ∼93% +10%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
135 fps ∼84%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile (116 - 146, n=3)
129 fps ∼81% -4%
1920x1080 Medium Preset
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
159 fps ∼100% +22%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 (130 - 159, n=2)
145 fps ∼91% +12%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
130 fps ∼82%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile (72.3 - 110, n=3)
96.5 fps ∼61% -26%
1920x1080 High Preset AA:FX
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
155 fps ∼100% +31%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 (118 - 155, n=2)
137 fps ∼88% +16%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
118 fps ∼76%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile (68.6 - 102, n=6)
91.5 fps ∼59% -22%
1920x1080 Ultra Preset AA:SM
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
153 fps ∼100% +31%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 (117 - 153, n=2)
135 fps ∼88% +15%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
117 fps ∼76%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile (66 - 103, n=17)
90.5 fps ∼59% -23%
Dota 2 Reborn
1280x720 min (0/3) fastest
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 (108 - 171, n=5)
151 fps ∼100% +40%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
150.5 (130.2min) fps ∼100% +40%
Aorus 15G XC
150 (123.3min) fps ∼99% +39%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU (127 - 156, n=10)
144 fps ∼95% +34%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
107.8 (93min) fps ∼71%
1366x768 med (1/3)
Aorus 15G XC
134 (114.5min) fps ∼100% +35%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 (99.2 - 157, n=5)
133 fps ∼99% +34%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU (116 - 142, n=10)
132 fps ∼99% +33%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
125.3 (100min) fps ∼94% +26%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
99.15 (86.5min) fps ∼74%
1920x1080 high (2/3)
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 (96.1 - 154, n=5)
128 fps ∼100% +33%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU (107 - 141, n=11)
124 fps ∼97% +29%
Aorus 15G XC
122 (104.6min) fps ∼95% +27%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
116.8 (95.9min) fps ∼91% +22%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
96.1 (83.9min) fps ∼75%
1920x1080 ultra (3/3) best looking
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 (92.1 - 136, n=5)
119 fps ∼100% +29%
Aorus 15G XC
118 (100.8min) fps ∼99% +28%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile
118 fps ∼99% +28%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU (103 - 135, n=11)
118 fps ∼99% +28%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
107.1 (84.9min) fps ∼90% +16%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
92.1 (80.2min) fps ∼77%
X-Plane 11.11
1280x720 low (fps_test=1)
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
121 fps ∼100% +103%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 (59.7 - 143, n=5)
118 fps ∼98% +98%
Aorus 15G XC
108 fps ∼89% +81%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU (89.1 - 124, n=11)
107 fps ∼88% +79%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile
96 fps ∼79% +61%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
59.7 fps ∼49%
1920x1080 med (fps_test=2)
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
106 fps ∼100% +91%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 (55.4 - 123, n=5)
102 fps ∼96% +84%
Aorus 15G XC
94.7 fps ∼89% +71%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU (73.4 - 111, n=11)
93.6 fps ∼88% +69%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile
82.1 fps ∼77% +48%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
55.4 fps ∼52%
1920x1080 high (fps_test=3)
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G
88 fps ∼100% +64%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 (53.7 - 95.4, n=5)
84.7 fps ∼96% +58%
Aorus 15G XC
79.3 fps ∼90% +48%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU (63.3 - 91.4, n=11)
77.8 fps ∼88% +45%
Durchschnittliche NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile
70.4 fps ∼80% +31%
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3
53.7 fps ∼61%

Legende

 
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Alienware 13 R3 Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce RTX 3070, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
 
Cooler Master MasterCase EG200 RTX 3070 Aorus 15G Intel Core i7-10875H, NVIDIA GeForce RTX 3070, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
 
Alienware 13 R3 Intel Core i7-7700HQ, NVIDIA GeForce GTX 1060 Mobile, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
 
Aorus 15G XB Intel Core i7-10875H, NVIDIA GeForce RTX 2070 Super Max-Q, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
 
Aorus 15G XC Intel Core i7-10870H, NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop GPU, ESR512GTLCG-EAC-4

Fazit

Das MasterCase EG200, zur Verfügung gestellt von Cooler Master.
Das MasterCase EG200, zur Verfügung gestellt von Cooler Master.

Wir haben zwei ausgewiesene Gaming-Laptops mit dem MasterCase verglichen, was vielleicht nicht ganz fair ist. Positiv ist, dass wir mit der eGPU auf beiden Laptops halbwegs aktuelle Spiele in FullHD problemlos in maximalen Details spielen konnten. Office-Maschinen mit Thunderbolt-Anschluss dürften demnach stark vom MasterCase profitieren, je nach eingesetzter GPU. Auch Besitzer von Laptops mit veralteter GPU können ihre Non-Gaming-Systeme mit dem MasterCase zum Gamer umschulen.

Die Leistung der RTX 3070 im MasterCase EG200 ist über Thunderbolt natürlich nicht mit der Leistung in einem Desktop-PC zu vergleichen. Insgesamt sind die Vergleiche äußerst schwierig, jedes Game und jede Anwendung reagiert offensichtlich anders auf die via Thunderbolt angeschlossene eGPU. In manchen Fällen kann die so eingesetzte RTX 3070 nicht einmal eine GTX 1060 Mobile schlagen, in anderen Fällen erreicht sie sogar die Leistung einer Desktop-RTX-3070 (X-Plane). Office-Laptops oder Notebooks mit älterer GPU unterhalb der GTX-1000er-Reihe dürften aber, je nach verbauter GPU, klar vom MasterCase profitieren.

Zu guter Letzt ist das Unterfangen auch nicht ganz preiswert. Man zahlt etwa 350 Euro für das MasterCase EG200, hinzu kommt der Preis für eine ordentliche GPU. In unserem Fall kostet die verwendete RTX 3070 in der UVP 529 Euro. Für rund 880 Euro bekommt man aber je nach Anwendung eben nicht die konstante Leistung einer RTX 3070, sondern eine sehr schwankende Performance.

Das MasterCase EG200 ist praktisch, um 3D-schwache Laptops Gaming-fähig zu machen. Das Vorhaben ist jedoch angesichts der großen Leistungsschwankungen sehr teuer, das Preis-Leistungsverhältnis ist eher ungenügend. Das MasterCase versucht dies durch Extrafeatures wie Hot-Swap-HDD/SSD und mehr abzuschwächen.

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1617 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-04 > Cooler Master MasterCase EG200 im Hands-On-Test: Macht eine externe GPU via Thunderbolt-Gehäuse Sinn?
Autor: Christian Hintze, 30.04.2021 (Update: 30.04.2021)